Skip to content

<

#14 Du bist was du isst!

A cache by ADGA und stufeli Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/02/2016
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


20.05.2018: Bitte beachten

Fahrrad: Die Runde ist von Mai bis August NICHT möglich mit dem Fahrrad zu besuchen. In dieser Zeit ist zwischen #09 bis #11 hohes Heu Gras. Es gibt zwischen den Caches #09 bis #11 KEINEN WEG.

zu Fuss: Bitte achtet darauf, dass ihr auf der Route nicht unnötig die Kulturen beschädigt.

Die ideale Zeit für diese Runde ist von September bis April.

Die Serie umfasst 22 Caches „Du bist was du isst!“ zum Thema rund ums Kochen, Essen und Trinken und den Bonus.

Wenn du alle Rätsel gelöst hast, ergibt die Serie eine wunderschöne Rundwanderung (gesamte Länge ca. 9 km) mit einigen "Aussichtspunkten" zwischen Neuenegg und Bramberg.

Achtung: Da sich einige Punkte in der Nähe einer Schiessanlage befinden können diese bei Schiessbetrieb nicht gesucht werden. Bitte beachtet den Schiessbetrieb unter folgendem Link.

Alle Caches sind nahe dem Weg oder Waldrand, es muss nichts umgegraben oder beschädigt werden. Bitte beachtet dies bei eurem Hobby! Die ganze Runde hat ca. +/-10m Genauigkeit. Verwendet die vorhandenen Spoilerbilder, die ihr mit dem grünen Geochecker bekommt.

Hinweis: & wird ausgeschrieben als „und“; ä,ö,ü wird ausgeschrieben als ae, oe, ue, Sonderzeichen werden einfach weggelassen.

Die Grundstückbesitzer sind über die Serie informiert und haben uns ihr Einverständnis zugesichert.

Der Cache befindet sich nicht bei den angegebenen Koordinaten. Um zu den Cachekoordinaten zu gelangen, muss folgendes Rätsel gelöst werden:

Rätsel:

Ich bin eine von meinen Erfinder geschützte Marke und werde ausschliesslich im kleinen Betrieb in Cressier oberhalb Murten hergestellt. Das war nicht immer so: 1993 übernahmen diese den Betrieb, der damals vorwiegend eine andere Marke herstellte. Als Einheimische waren wir bald der Meinung, dass die Produktion von der anderen Marke doch eher ins gleich benannte Gebiet gehörte und nicht ins freiburgische Cressier. Also begannen meine Erfinder mit viel Freude und Lust einen neuen zu entwickeln. Schon 1994 produzierten sie den ersten meiner Art: Auf Anhieb traf ich den Geschmack von Liebhaberinnen und Liebhabern; immer mehr und immer häufiger wurde er verlangt. So konnte die Menge stetig erhöht werden. In den folgenden Jahren verlagerte sich darum die Produktion von der anderen Marke zu mir hin und bereits 1998 wurde die die Produktion der anderen Marke eingestellt.

1998 gewannen wir im Tirol unter 357 Mitbewerbern eine Goldmedaille. In der Kategorie der Halbharten wurde ich als herausragend bewertet. Eine Auszeichnung, die meine Erfinder beflügelte und auch beim Handel für ein positives Echo sorgte. Ich entwickelte mich zusehends vom Geheimtipp für Kennerinnen und Kenner zur feinen Alltagsnahrung für alle, die meine Artgenossen mögen. Darauf sind meine Erfinder schon etwas stolz. Trotzdem ruhen sie sich nicht auf den Lorbeeren aus: 2003 erhielt ich in der Classique-Ausführung zwei „Geschwister“: den Bio und den Réserve. Die Auszeichnung meines Bio zum neuen Swiss Champion an der Meisterschaft vom 27. Oktober 2006 in Huttwil stellt einen weiteren Höhepunkt in meiner Geschichte dar. Ich bin nun offiziell der Beste aller Besten und darf den Titel während zwei Jahren offiziell tragen. Die ersten Reaktionen sind sehr erfreulich. Haben Sie mich selbst auch schon probiert? Und wenn ja, wie schmecken Ihnen die drei Sorten persönlich?

Was oder wer bin ich? = N

Den Wortwert (A=1, .. Z=26) des Gesuchten musst du in die untenstehende Formel eintragen um zu den Zielkoordinaten zu gelangen (gesucht wird meine komplett ausgeschriebene Bezeichnung. Zur Kontrolle: die einstellige Quersumme ist 6. Anzahl Buchstaben = 14).

N 46° 54.(463 – N)

E 007° 16.(651 + N)

Die Koords kannst du hier überprüfen und den Hinweis erhalten.

In jedem Truckli ist ein Bonuscode vorhanden. Damit knackst du den Bonus-Cache am Schluss der Serie.

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.