Skip to Content

EarthCache

Toneisensteinkonkretionen Krämerswiese

A cache by Emän Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/1/2016
In Nordrhein-Westfalen, Germany
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Toneisensteinkonkretionen Krämerswiese




Konkretionen sind weder eine Gesteinsart, noch ein Gesteinstyp, sondern mineralische Körper in Sedimenten und Sedimentgesteinen. Ihr Erscheinungsbild kann länglich, platt, kugelig, nierenförmig, knollig, ellipsoid bis zu irregulär geformt sein. Sie treten in Durchmessern von wenigen Millimetern bis zu mehreren Metern auf (z.B. Champ-Insel in der Arktis).

Im ehemaligen Steinbruch Krämerswiese erhält man einen geologischen Einblick in die Struktur des Bodens. An dieser Stelle offenbaren sich Toneisenkonkretionen in sehenswerter Form, wie sie ansonsten sehr selten öffentlich zugänglich sind.


Entstehung
Konkretionen entstehen durch die lokal begrenzte Ausfällung aus wässriger Lösung (Porenwasser). Oft geschieht dies um organische Reste herum – also von innen nach außen wachsend -, die auf diese Weise fossilisiert werden. Die Ausfällung wird durch pH-Unterschiede um die organischen Reste ausgelöst. Das ausgefällte Mineral unterscheidet sich gewöhnlich vom Mineralbestand der unmittelbaren Umgebung (z.B. Quarzkonkretionen in Carbonaten oder Pyritkonkretionen in Tonsteinen).



Ausbildungsformen
Bei den Ausbildungsformen der Konkretionen unterscheidet man in solche, die ohne Vermengung mit anderen Mineralien oder Gesteinen auftreten - also klar und deutlich in Farbe, Struktur und Eigenschaften vom Umgebungsgestein getrennt sind. Dagegen stehen mit Sand oder Ton zusammengebackene oder zementierte Mineral-Gesteinsgemenge in einem Gestein oder Gesteine selbst, welche auch als diagenetisch gebildete Konkretionen bezeichnet werden.


Toneisenstein
Toneisensteine sind sedimentäre Konkretionen aus Ton (bzw. Ton mit Mergel gemischt) und Eisencarbonat(en) wie Siderit oder Ankerit. Man findet sie als Konkretionen und Lagen von tonigem Eisenkarbonat beispielsweise im Steinkohlengebirge des Ruhrgebietes, Freital bei Dresden oder in der Gegend Hannover-Hildesheim-Braunschweig.

Im Toneisenstein ist Spateisenstein (Siderit) innig mit Ton oder Mergel gemischt; dieses Gemenge bildet kugelige, knollige oder nierenförmige Massen oder auch konzentrisch schalige Kugeln von muscheligem, zuweilen auch faserigem Bruch. Der Eisengehalt des Toneisensteins beträgt 28 bis 40 Prozent. Er kommt hauptsächlich in der Steinkohlenformation vor und zwar namentlich in England (Yorkshire, Derbyshire, Südwales) und in Nordamerika (Appalachische Kohlenmulde), aber auch in Deutschland (Westfalen, Wesergebirge, Oberschlesien)..."

Quellen: Wikipedia, www.spektrum.de, www.mineralienatlas.de


Der Geocache
Um diesen Cache loggen zu dürfen, beantworte bitte die folgenden Fragen mithilfe deiner Beobachtungen vor Ort unter Anwendung auf die Informationen aus dem Listing.

Etwa 2 Meter von der Informationstafel entfernt sind am Zaunpfosten etliche Toneisensteinkonkretionen hinterlegt. Diese kannst du zur Beantwortung der Fragen verwenden. Alle habe ich vor Ort gefunden.

Schreibe deine Antworten bitte an meinen Account und logge deinen Besuch unmittelbar danach. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, melde ich mich.

Frage 1: Eigenschaften
Beschreibe die Farbe, Form und Größe der hier vorzufindenden Konkretionen?
Frage 2: Vergleich zu Wirtgestein
a) Wie unterscheidet sich die Farbe der Konkretionen von der des sie umgebenden Gesteins (Wirtgestein)?
b) Ist der Farbübergang eher fließend oder eher scharf?
Frage 3: Ausbildungsform
Versuche anhand deiner Antworten zu den Fragen 2a) und 2b) zu folgern, um welche der beiden im Listing genannten Ausbildungsformen der Konkretionen es sich vor Ort handelt.
Frage 4: Härte
Fühle vorsichtig über die Konkretionen und das Wirtgestein - gib eine Einschätzung ab, welcher Teil härter ist und warum du dieser Meinung bist.
Optional: Foto
Keine Logvoraussetzung, aber gerne gesehen ist ein Foto von dir in der Örtlichkeit - ohne die Antworten auf die Fragen zu verraten.

Empfehlen kann ich, im ehemaligen, öffentlich zugänglichen Steinbruch auf eigene Faust nach Konkretionen Ausschau zu halten - hierzu empfehle ich das Mitbringen eines kleinen Hammers, denn manchmal verbergen sich die Konkretionen im Inneren des Gesteins.

Viel Spaß bei diesem Cache am Steinbruch Krämerswiese wünscht




Flag Counter

Zur Erinnerung für die eigene Pinwand:

Code: <a href="https://coord.info/GC6GWYR"><img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/47be1fda-6a31-4929-a111-f7a312aa9ac7.png" style="width: 230px; height: 150px;" border="0" title="Earthcache: Toneisensteinkonkretionen Krämerswiese"></a>

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

45 Logged Visits

Found it 44     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 32 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/12/2017 8:28:21 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (4:28 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page