Skip to Content

<

Die "hängenden Gärten" der Semira-Miss

A cache by zaviteam Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/9/2016
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Änderung(en) am 03.04.2018!

Kontaktaufnahme bitte nur per E-Mail! Messages werden nicht berücksichtigt!

-----------------------------------------------------------------------------------

Semira, die neue Flamme unseres alten Freundes Toni, ist gebürtige Engländerin.  Scherzhaft, doch mit zärtlichem Unterton  nennt Toni sie oft  "meine liebe Miss Semira" oder "meine geliebte Semira-Miss".

Als wir uns neulich über die sieben Weltwunder der Antike unterhielten, meinte Toni abschätzig:  "Zugegeben, die alten Griechen und Konsorten haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten ganz ordentlich was zusammengestöpselt:  Die Zeus-Statue des Phidias wäre wahrscheinlich auch heute noch ein echter Hingucker und die Pyramiden von Gizeh kann man auch noch lassen. Aber mit dem Leuchtturm auf Pharos könntest du in unserer Zeit keinen Ofen mehr hinter dem Hund hervorlocken oder wie das heißt! Und die Hängenden Gärten der Semiramis erst!  Meine Güte, was soll das schon für eine Kunst sein!

Ratzfatz zaubere ich euch da einen Multi mit solchen Dingern hin.  Und den widme ich ganz allein dir, meine geliebte Semira-Miss! -   Ihr werdet staunen!" -

Und wir staunten nicht schlecht!  Hatte doch unser Rechtschreibgenie mal wieder einen Riesenbock geschossen!

Um zu retten, was noch zu retten ist, haben wir etliche Fehler ausgemerzt und notgedrungen einige Stationen eingefügt.  Den "springenden Punkt" konnten wir natürlich nicht abändern;  sonst wäre ja der ganze Cache im Eimer gewesen.

 

WICHTIGE HINWEISE:

*Als Hinweiszeichen kommen vor:  Arabische Zahlen und Großbuchstaben. Bei letzteren gilt deren alphabetische Position (AP), bei Buchstabenkombinationen der "Buchstabenwert" BW (= Summe der AP der einzelnen Buchstaben), wobei a = 1, b = 2, c = 3,  .........., ö = 28, ü = 29.

*Nirgends muss der BW ganzer Wörter (=BWW) ermittelt werden!

*Plus- und Minusbeträge hinter N und E beziehen sich auf die Dezimalminutenwerte der jeweils VORAUSGEGANGENEN Station!
Beispiel:
ST01: N49° 37.100 E010° 03.500
ST02: N + (80) E - (60) >>> N49° 37.180 E010° 03.440

Aus eigener Erfahrung raten wir von der Benutzung eines Mountainbikes und erst recht eines "normalen" Fahrrads ab:  Etliche Stationen können nur durch mühseliges Schieben eines solchen Vehikels erreicht werden.

Übrigens:  Der Toni wäre nicht Toni, hätte er sich nicht wieder eine klitzekleine Gemeinheit ausgedacht!

 

ST01:  Exitus:  N49° 38.834  E011° 04.862

Für dich ist es der "Eingang" zum Cache, für den armen Studenten jedoch, der hier im Jahre 19a bei dichtem Nebel von der Straße abkam und erst am folgenden Morgen unter seinem Motorrad liegend nur noch tot geborgen werden konnte, war es der "Ausgang" aus seinem jungen Leben.

Lege eine Gedenkminute ein!

ST02:  Schuppenschuppen:  N49° 38.(a + 20)1  E011° 04.989

Die b viereckigen Schuppen mit Punkt sind nicht nur Fischschuppen, sondern sogar Schuppenschuppen.

Falls du keines der beiden identischen Individuen vom Weg aus erblicken kannst und dir der Weg dorthin zu schmerzhaft erscheint, befrage das grüne Exemplar in der Hecke am Wegrand nahe der grünen Schleife!

 

ST03:  Korkeiche:  N49° 38.833  E011° 05.(2*b + 3)6

Korkeichen gedeihen nur im westlichen Mittelmeerraum und sind nicht winterhart.  Doch diese endemische Pflanze vor dir ist gegen die Unbilden eisiger Winter gefeit, da sie den betreffenden Stoff  c verinnerlicht hat.

 

ST04: Luke:  N49° 38.876  E - (c*10)

Greife unverzagt durch die Luke und schnapp' dir das besonders beim weiblichen Geschlecht äußerst beliebte Wesen namens - - - (d)(d) - , welches im Eck zwischen dem linken Pfosten und dem unteren Querbalken hängt!

Bitte öffne das Tor nicht! Dies ist nicht nötig und auch nicht erwünscht!

Auf Grasfuhren zunächst nahe, dann direkt am Waldrand

 

ST5A:  Moosstumpf:  N49° 38.965  E011° 05.(d*20 - 2)

Der Moosstumpf ist traurig, weil ihn der Bauer als Brennholz verschmäht. Zu seiner Freude hat sich vor kurzem jemand bei ihm eingenistet:

Der fahlgelbe Bursche namens - ( e ) - - - -  hat manch einem Glück gebracht, andere wiederum ins Verderben gestürzt.

Auf Wildpfaden zum Bach und oben auf dessen Uferkamm weiter.

Falls dir der fahlgelbe Bursche Probleme bereiten sollte, wende dich vertrauensvoll an den Suffkopp, wobei du dich bei dieser Gelegenheit gleich noch einer Brennnesseltherapie gegen dein Rheuma unterziehen kannst. Schwenke hierzu ca. 10 m vor dem Bach von der Grasfuhre am Waldrand nach rechts auf den Wildpfad ein (Schwarze Pfeile auf Baumstümpfen!).

ST5B: Suffkopp: N49° 39.003 E011° 05.(d*18 - 3)

Bedauerlicherweise hat dieser Alkoholiker seine Schnapsflasche für jeden unauffindbar versteckt. Nur der Schraubverschluss kugelt noch irgendwo herum: e erhältst du, wenn du die Anzahl der Sterne am Firmament mit c multiplizierst und das Produkt um 1 vergrößerst oder indem du den BW der letzten beiden Buchstaben des Tempelnamens bestimmst.

 

ST06: Ermordeter Bayer:  N49° 39.041  E011° 05.(e*13 + 8)

Durch Mörderhand hauchte hier ein Bayer mit dem aus f  Buchstaben bestehenden Familiennamen  seine Seele aus.  Er wurde von einem Mann erstochen, den er beim Diebstahl von Kirschen erwischt hatte.

Schleiche nach einer weiteren Gedenkminute gesenkten Hauptes von dannen.

Nach Überqueren des Baches auf ca. 1 m breitem Weg zur Einmündung in den durch Pferdehufe malträtierten Hauptweg.

 

ST07: Unterholz Nord-West:  N49° 38.980  E + (20*f + 3)

Der halbblinde Jäger, der grundsätzlich auf alles schießt, was sich bewegt, bewahrt ganz unten im NW-Eck sein Glasauge mit der Fabrikationsnummer g in einem speziellen Etui auf. Dieses bitte nicht öffnen!

ACHTUNG! NICHT BESTEIGEN! LEBENSGEFAHR!

Wer nun blinder ist als blind

und des Jägers Aug' nicht find't,

eilt zum Leuchtpfeilbaum* geschwind

zu der Zahl auf dessen Rind'.

___________________

* an der Einmündung zum Hauptweg

 Weiter auf dem Hauptweg, dann ersten - moosbewachsenen - Weg rechts

 

ST08: Sitz:  N49° 38.852  E + (g*f + 11)

Tipp: Sitzt Fischers Fritz verschwitzt Frischfisch fischend im Sitz, ist dies nicht schlimm. Begib dich nicht hin! Blick' lieber hinter ihn ins Dickicht: Nimm dir still dies Ding mit i mitten drin im "tree-ring".

(Mit "tree-ring" ist das von etwa 10 Stämmen umringte Innere des Baumes gemeint, der rechts nahe der Wegeinmündung steht. --- Im März 2018 wurden diese Stämmchen bis auf ca. einen halben Meter über dem Boden gekappt, wobei der Hinweis unangetastet blieb!)

 

ST09: SH1:  N49° 38.746  E - (i*e + 66)

Mit dem Pupu-Trick kannst du dir den Greenpiece-Aktivisten mit dem internen Codenamen Jod schnappen.

Pupu-Trick? - Ach so, ja:  Push 'n' pull!

Auf dem ursprünglichen Waldweg bis zum Wanderpfosten

 

ST10: Das Sumpferlensumpferle:  N49°38.632  E011° 05.2(j)

Das Sumpferle ['---] lebt in einer vielköpfigen Sumpf-Erle ['-'--] (Alnus glutinosa), weshalb es kurz und bündig Sumpferlensumpferle genannt wird.  Es ist wieder mal völlig versumpft, da es jede Menge Bierchen der Marke k (- maßgeblich ist der große zentrale Buchstabe -) gegen den Durst getrunken hat.

Folge am Waldrand zunächst dem Weg nach rechts und biege dann nach höchstens 30 m nach links in den Grasweg ein.

 

ST11: Knieeiche:  N49° 38.518  E + (b*k + c)

Die runzlige Greisin hat sich leider eine Bakerzyste in der Kniekehle zugezogen.   Zur Schmerzlinderung wird ihr gerade eine Fm-Spritze appliziert (= reingejagt).

 

ST12: Klettersteig:  N49°38.510  E - (9*m)

Die in die schier unüberwindliche Steilwand eingeschlagenen Steighilfen erleichtern dir den Aufstieg zum Liliputaner-Abri, wo eine Scheibe und zusätzlich noch ein dünner Petling mit der Aussage n sehnsüchtig deiner harren, was nicht heißt, dass du sie mitnehmen sollst.

Für Cacher, welche sich diese hochalpine Aktion nicht zutrauen, hat Toni gnädigerweise einen weiteren Hinweis bei der Pfahlwurzelkiefer hinterlegt..

Entweder auf Wildpfaden  quer durch den Wald oder besser:

Über den Referenzpunkt N49 ° 38.(c)(g)(7)   E 011° 05.(e*m - 11) auf deutlichem Weg bergab

 

ST13:  Heuwender: N - (n*d)  E011° 05.226

Der Zwerg Alberich, weder verwandt noch verschwägert mit der Assistentin der Pathologieprofessors Boerne, hat den Nibelungenschatz geklaut, hier p wertvolle Edelsteine versteckt und dann mit seiner Tarnkappe unsichtbar gemacht. Vorsichtshalber hat er sich deren Anzahl p am Boden der Schatztruhe notiert.

VORSICHT! Ganz in der Nähe haben Kinder ein Lager gebaut! - Folge nach dem Fund den rotbraunen Pfeilen an dem  Weg, den du vorher überquert oder beschritten hast!

 

ST14: Baumgespenster:  N49° 38.3(m*p)  E 011° 05.2(p)0

Halb hält sie ihn, halb sank er hin, bald ist's um ihn gescheh'n.  Doch noch kann man das "Kuh" gut seh'n.  (Sehr frei nach Goethe)

Am nordwestlichen Ende des alten Obstgartens auf Grasweg nach rechts, dann nach links und am Bächlein entlang

 

ST15: Schmerbauch:  N49° 38.469  E - (d*q)

Zur (angeblich) besseren Verdauung genehmigt  sich der Dickwanst regelmäßig einen Schluck aus dem Fläschchen Magenbitter mit dem Alkoholgehalt r.

Marschiere auf dem Weg weiter zur weniger als 150 m entfernten nächsten Station.

 

ST16: Tonis Final:  N49° 38.(p:r*25 + 6)  E011° 05.035

Die Expertise zu Tonis Kunstwerk wurde an den Fuß des Baumes "geheftet".

 

ST17:  Buchhäuser:  N49° 38.(4*s+71)  E + (124 - s)

Dummerweise hat sich der ehemalige Kreuzritter und Minnesänger Tannhäuser, der die ansehnliche Körpergröße von 30 mm erreicht,  bei seiner langjährigen Gespielin durch eifriges "Zutun" die venerische Krankheit geholt.  Jetzt muss er wegen der hohen Ansteckungsgefahr in einer Buche in Quarantäne hausen, was logischerweise zu seiner Namensänderung führte.

Durch die Seuche entstellt, soll er auf Anraten von Dr. Eisenbarth die t punktförmigen weißen Feigwarzen in seiner Mundpartie regelmäßig mit Krötenschleim einpinseln.

Achtung! Der Satellitenempfang ist hier äußerst schwankend. Bei der Entfernungsmessung sind Diskrepanzen von über 70 m möglich. Übe dich in Geduld!

 

ST18:  4,0:  N + (t*t + 1)  E011° 05.019

u = zweistellige ganze Zahl im blauen Fenster

 

ST19:  Grüner Bereich:  N + (9*u - 3)  E011° 05.059

Alles im grünen Bereich?  - Nein, nicht alles:  Nämlich kein Komma, kein Buchstabe und keine Acht!

 

ST20: Final:  N49° 38.(s*n + t*k + u + b)  E011° (v*e + c*p + q - b)

Dose bitte wieder gut verstecken! Muggelgefahr!!!

Additional Hints (Decrypt)

FG03: üorexbcsubpu; avpug va qrz qvpxra, iöyyvt ubuyra Rkrzcyne zvg qra ynatra Qeäugra!
FG04: Nygreangvir: rvatrxervfgr fpujnemr Mnuy anur trtraüoreyvrtraqre Yhxr
FG07: hagre qrz abeqjrfgyvpura (= "ibeqrera") Rpx, jrypurf iba qra Yntreuöymrea trovyqrg jveq
FG08: Fvgm: rvatrxervfgr fpujnemr Mnuy
FG10: Vaara na rvarz Shß
FG17: hagra na qre Ohpur zvg qrz xyrvara Fpuvyq (zvg qrz anpu bora jrvfraqra Csrvy)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

111 Logged Visits

Found it 104     Didn't find it 1     Write note 3     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.