Skip to content

<

Catch-it Radroute Region Südoststeiermark

A cache by styrian trackhounds Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/29/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dem Sonnenaufgang entgegen!
Dieser Multi gehört zur Serie „Catch-it – Die steirische Schatzsuche“, die jugend-/familienfreundliche sowie attraktive Wander- und Radtouren in der ganzen Steiermark anbietet.


Die Challenge von Catch-it besteht darin, die in den steirischen Regionen ausgelegten Schatzrouten mit sanften Mobilitätsarten (Bus/Bahn, Rad, zu Fuß) zu erkunden. Nehmt ihr die Herausforderung an?!

----------------------------------------------------------------------------

Die Südoststeiermark ist teilweise noch „unentdecktes Radland“, obwohl es – abgesehen vom Murradweg R2, der natürlich beliebter Tummelplatz für Freizeitradler ist, – zahlreiche schöne, gemütliche und vor allem familienfreundliche Radrouten gibt. Dieser ca. 24 km lange Catch-it Radmulti will daher auf eher unbekannte Radrouten aufmerksam machen und verknüpft Panorma-, Teich- und Sonnenaufgangs-Tour zu einem einzigen Natur-pur-Erlebnis.

----------------------------------------------------------------------------

Die An- und Abreise mit Öffis planen könnt ihr unter:

busbahnbim-auskunft

ÖBB-Reiseportal

Familien, die den Steirischen Familienpass ZWEI&MEHR besitzen, erhalten eine Ermäßigung im steirischen Verkehrsverbund. Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr fahren Kinder in Begleitung ihrer Eltern (eines Elternteils) kostenlos mit; Eltern (Elternteile) bekommen jede Stundenkarte oder 24-Stunden-Karte um jeweils ca. 38% billiger.

Radmitnahme: Das Rad kann in den meisten Nah- und Fernverkehrszügen mitgenommen werden; dazu muss ein Radticket zum Preis von 10 % des ÖBB-Vollpreises der 2. Klasse für die Fahrtstrecke (mindestens 2 Euro) gelöst werden. Wenn ihr als Kleingruppe (2-5 Personen) unterwegs seid, bietet sich in Nahverkehrszügen das Einfach-Raus-Radticket an. Weitere Infos unter: Einfach-Raus-Radticket
----------------------------------------------------------------------------

Header/Stage 1: Bahnstation Halbenrain
Sucht am Wartehäuschen der Bahnstation nach der Info-Tafel, auf der die Stationsnummer von Halbenrain steht. Die Ziffernsumme dieser Stationsnummer ergibt A.

Nun kann es losgehen! Radelt auf der Straße Richtung Gemeindeamt und biegt an der Hauptstraße nach links ab – sucht dort die Zufahrt zum Radstreifen.

Stage 2: 
Die Anzahl der Radwegweiser, die an einer Stange angebracht sind, ist B.

Folgt ab hier dem Radwegweiser „Panorama-Tour“ – gebt Acht beim Überqueren der Hauptstraße. Der Wegpunkt 1 hilft euch bei der Orientierung. Biegt hier rechts ab und folgt weiter der Panorama-Tour.

Stage 3: 
Dreht eine Runde um die Kapelle und findet heraus, wo sich die zwei Steintafeln mit den 10 Geboten befinden:
a) Sie liegen aufeinandergestapelt in Moses Händen | C = 156
c) Sie liegen auseinandergeklappt in Moses Händen. | C = 231
Die richtige Antwort liefert euch C.

Weiter geht es entlang der Panorma-Tour, bis zum Wegpunkt 2, wo ihr vor der Brücke links abbiegen müsst.

Stage 4: 
Hier befindet sich eine interessante Info-Säule, die u.a. Auskunft gibt, wie der Hochwasserschutz des Drauchenbaches ein Beispiel für den naturnahen Wasserbau im Siedlungsgebiet darstellt. Der Drauchenbach wurde früher regelmäßig überflutet. Um dies zu verhindern, wurde die bestehende Hochwasserabfuhrkapazität mehr als verdoppelt. Welche Abfuhrkapazität war im vorliegenden Fall erforderlich? Die Angabe in m3/s liefert euch D.

Radelt gemütlich weiter, bis ihr nach Bad Radkersburg kommt. Fahrt vor dem Kreisverkehr in den Radstreifen ein und orientiert euch am Radwegweiser „Sonnenaufgangs-Tour“, bis ihr beim Hauptplatz links abbiegt.

Stage 5: 
Hier „blickt“ ein spezieller Radfahrer auf das Frauentor, durch das ihr zur barocken Frauenkirche gelangen könnt. Die Anzahl der Sprossen des kleinen, hinteren Rades ergibt E.

Um zur nächsten Stage zu gelangen, sucht am Ende des Hauptplatzes die Einfahrt in den Radweg an der Südsteirischen Grenzstraße.

Stage 6: 
Wenn ihr hier stehen bleibt, habt ihr einen guten Blick auf die mittelalterliche Befestigungsanlage mit ihren zahlreichen vorspringenden Basteien und Türmen. Von den ursprünglich neun Türmen sind fünf noch erhalten (drei an der Westflanke, einer im Südosteck der Umfassungsmauer sowie der Stadtturm). Wie viele Schießscharten des Eckturms sind von dieser Position aus sichtbar? Die Anzahl ist F

Radelt weiter entlang des Radwegs, bis ihr zur Murbrücke beim Grenzübergang kommt. Beim Wegpunkt 3 müsst ihr rechts abbiegen und bei nächster Gelegenheit wieder rechts fahren – folgt der Straße (Mitterling), ab hier befindet ihr euch auf der Route der Sonnenaufgangs-Tour. Folgt nun den entsprechenden Radwegweisern und achtet darauf, dass ihr keinen davon überseht.

Stage 7: 
Etwas abseits der Straße steht ein wunderschön geschnitztes Gedenkzeichen (Marterl) der JG Laafeld. Um G zu erhalten, müsst ihr nachschauen, welche Tiere hier zu sehen sind:
a) Hund, Reh | G = 29 | Hinweis: unter Steinen
b) Hund, Hase | G = 47 | Hinweis: in Baumhöhle
c) Hase, Reh | G = 81 | Hinweis: neben Abflussrinne
Die richtige Antwort liefert euch G

Es geht weiterhin der Sonnenaufgangs-Tour entlang – achtet auf den Wegpunkt 4, denn hier müsst ihr links abbiegen und eine unbefestigte Straße bis zur nächsten Stage entlangradeln.

Stage 8: 
Hier entdeckt ihr ein wirklich schönes "Platzerl" mit Blick auf den Teich. Findet heraus, was so besonders an dieser hier aufgestellten Bank ist? Sie ist eine…
a) original Steiermark Bank | H = 3 | Hinweis: morscher Ast
b) original Liebespärchen Bank | H = 7 | Hinweis: Efeu
c) original Holzherz Bank | H = 15 | Hinweis: Stein
Die richtige Antwort liefert euch H.

Nun geht es wieder eine Zeitlang ruhig und gemütlich dahin, durch kleine Ortschaften, an typischen südoststeirischen Feldern vorbei und entlang von schattigen Wäldern.

Stage 9: 
Haltet hier kurz an und schaut euch den Bildstock „Pestkreuz“ genauer an. Die Ziffernsumme über das Jahr, in dem der Bildstock zum zweiten Mal renoviert wurde, ergibt I.

Nach wie vor geht es geradeaus weiter, überquert die Zeitingerstraße und folgt Geh- und Radweg nach Goritz. Beim Wegpunkt 5 müsst ihr rechts abbiegen, der Sonnenaufgangs-Tour stets folgend.

Stage 10: 
Auf diesem Radwegweiser ist angegeben, wie weit es noch bis nach Hummersdorf ist. Die km-Angabe mal 10 ist J.

So erhaltet ihr die Koordinaten des Verstecks:
W = G-B
X = A*I-C-J-B
Y = D+H
Z = E*F+I-B

N 46° W.X
E 015° Y.X+Z

Zum Bahnhof von Halbenrain gelangt ihr, indem ihr die Straße geradeaus weiter radelt und den Wegweisern "Panorama-Tour" folgt.

Additional Hints (Decrypt)

Fvrur Fgntrf 7 haq 8

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.