Skip to Content

<

Gornersee, zauberhafter Gletschersee /Magical Lake

A cache by Cedar & Co. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/12/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


GERMAN TRANSLATION


(Danke! uschoen und Miromas und fankido zum übersetzen)


Dieser Cache ist im Winter nicht zugänglich und auch sonst nur bei Tageslicht zu absolvieren. Du musst den Gornersee und die Gletscher sehen können und dich sicher bewegen können.

Nimm dieses Listing mit zu den Koordinaten oder eine Karte, auf der die Namen der Gletscher angegeben sind.

Anreise: (mit den Zug oder zu Fuss)

Nimm in der Talstation der Gornergratbahn (gleich neben dem Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn) die Zahnradbahn auf den Gornergrat. Von hier oben siehst du das Matterhorn und das Klein Matterhorn (Matterhorn Glacier Paradise). Es hat oben zwei Restaurants. Es gibt eine Vielzahl von Wanderwegen für die, welche zu Fuss hochkommen wollen.

Die Zahnradbahn auf den Gornergrat ist die zweithöchste Bergbahn Europas nach der Jungfraubahn und die höchste Bahn, die nicht in einem Tunnel verläuft. Die Homepage der Bahn ist hier: www.gornergrat.ch

An den Listingkoordinaten:

Die Listingkoordinaten sind auf einem Wanderweg. Lasst Kinder nicht unbeaufsichtigt.

Fragen:

1. Bleib stehen und höre genau hin
a) Beschreibe die Geräusche, die von den Gletschern kommen
b) Wieso könnten diese Geräusche entstehen?

2. Schau nach links unten auf den Gornergletscher. Dieser Bereich ist die Mitte des Gornergletschers (nicht das Ende des Gletschers). Siehst du Anzeichen dafür, ob der Gletscher wächst oder kleiner wird? Als Antwort: Mach einen Vergleich zwischen dem, was du vor Ort sieht und dem Foto im Listing, aufgenommen bei der Publikation des Cache.

3. Sieht der Gornersee bei deinem Besuch anders aus als der alte Gornersee von 1977?

4. Falls der Gornersee sichtbar ist, vergleiche seine Grösse mit derjenigen des alten kleineren Sees oberhalb.

5. Wieso ist das Wasser aus dem kleineren See oberhalb nicht abgeflossen, als der Gornersee kleiner wurde?

6. Beschreibe andere Anzeichen der Gletscherschmelze in der Landschaft, die du von den Listingkoordinaten aus sehen kannst.

Wir kontaktieren dich, falls es ein Problem mit denen Antworten gibt. Du musst nicht auf eine Erlaubnis warten, bis du loggen darfst.

Photos: Photos aus der Gegend sind immer schön anzuschauen und machen das Listung interessanter. Wir würden uns freuen, wenn du selber Photos machst und die hochlädst.

Favoriten: Wenn du möchtest, füge bitte einen Favoriten hinzu, damit auch andere sehen, dass es dir gefallen hat. Vielen Dank für den Besuch - wir hoffen, dass du Spass hattest.


Reference to Glacier Names


Gornersee Lake Flood


Gornersee

Der Gornersee ist ein grosser Gletschersee, welcher sich jedes Jahr im tiefen Becken unter dem Monte-Rosa-Gletscher, wo sich der Gornergletscher und der Grenzgletscher treffen, bildet. Der See entsteht jeden Frühling während der Gletscherschmelze und im Sommer kommt es dann jeweils zu einer spontanen, flutartigen, Entleerung. Es ist einer der wenigen Gletscherseen in den Alpen, die auf diese magische Weise entstehen und wieder verschwinden. In historischen Unterlagen aus dem 18. Jahrhundert wurde diese spontane Entleerung erstmals beschrieben.

Der Gornersee wird erstmals auf einer topographischen Karte aus dem Jahr 1933 aufgeführt. 1977 war der Gornergletscher soweit zurückgeschmolzen, dass der See direkt unterhalb des Monte-Rosa-Gletschers nicht ganz auszulaufen vermochte (Siehe Skizze). Signifikante Veränderungen der Gletscherlänge- und geometrie, während der vergangenen Jahrhunderten, führten zu Änderungen von Lage und Grösse des Sees.

Spontane Entleerung von Gletscherseen

Eine spontane Entleerung entsteht, wenn der, durch die Moräne oder Gletschereis entstandene, Damm bricht und das gestaute Wasser ablaufen kann. Für einen solchen Dammbruch gibt es unterschiedliche Ursachen: Erosion, Ansteigen des Wasserdrucks, Lawinen, Gletscherabbruch. Die vollständige Entleerung des Sees kann von Minuten bis zu mehreren Tagen dauern. Die grosse Menge an Wasser und Sedimenten kann noch hunderte von Kilometern Flussabwärts zu Schäden führen.

Wissenschaftler haben bei einer Studie des Gornergletschers, nach einer 5 Tage dauernden spontanen Entleerung des Gletschersees, herausgefunden, dass das Wasser des Sees in Kanälen unter und durch den Gletscher hindurch abfloss.

Gornergletscher

Der Gornergletscher zieht sich aufgrund der globalen Erwärmung zurück. Die durchschnittliche Gletscherschmelze beträgt ca. 30 Meter (98 Fuss) pro Jahr, wobei sie im Jahr 2008 290 Meter (950 Fuss) betrug.

In dieser Gegend hat es viele Moränen. Diese Anhäufungen von Geröll, Erde und Felsen entstehen während der Rückzugsbewegung der Gletscher.

Heute beginnt der Gornergletscher aufgund der Gletscherschmelze sich in eine obere und untere Hälfte aufzutrennen. Normalerweise kann der Rückzug eines Gletschers nur am unteren Ende des Gletschers, wo das Eis am dünnsten ist, beobachtet werden.

Gletscherbewegung und Schmelze

Gletscher sind infolge ihrer Bewegungsfähigkeit einzigartig. Sie können wie ganz langsame Flüsse fliessen. Man spricht von Gletschergleiten, wenn das Gewicht des verdichteten Eises auf der Unterseite das Eis durch die Reibungswärme unter hohem Druck zum Schmelzen bringt. Wenn zu diesem flüssigen Wasser die Wirkung der Schwerkraft hinzukommt, beginnen Gletscher zu fliessen. Ein inneres Fliessen (Kriechen) resultiert, wenn darunter angehäufter Schnee, (der noch nicht zu Eis geworden ist) dick und unter Druck ist, so dass er wie rutschiger Teer (Plastik genannt) ist, und zu fliessen beginnt, wobei er sich immer wieder faltet und dabei den Gletscher darüber bewegt.

Langsame Bewegung ist möglicherweise erst nach mehreren Jahren oder Jahrzenten sichtbar. Rasche Bewegung kann sich innerhalb weniger Monate zeigen.

Vorrücken – Wenn mehr Schnee oben aufgeschichtet wird, und das Klima kalt bleibt, häuft sich der Schnee oben an und verdichtet sich zu Eis auf dem Gletscher. Die Höhe und Länge des Gletschers nimmt zu. Das Alter von Gletschern kann zwischen einigen hundert bis zu einigen hundert tausend Jahren variieren.

Rückzug – Wenn die Temperaturen warm genug sind, um das Eis zu schmelzen oder verdunsten zu lassen (schneller als sich Schnee anhäufen kann), schmilzt das dünnere Eis in den Niederungen des Gletschers, wodurch es scheint, dass sich der Gletscher rückwärts bewegt. Beweis dafür sind Flussbetten oder Wasseransammlungen in der Nähe der Gletscherzunge.

Wissenschaftler studieren Gletscher, indem sie Löcher bohren und Proben analysieren, indem sie eingeschlossene Luftblasen untersuchen. Diese geben Aufschluss über die Luftzusammensetzung und Temperaturschwankungen in der Vergangenheit. Durch Beobachtung der Gletscherzunge können Wissenschaftler die Gesundheit der Gletscher studieren.

Nach dem Ende der Kleinen Eiszeit etwa um 1850 zogen sich die Gletscher auf der ganzen Welt infolge des Klimawandels in einem bisher unbekannt hohen Tempo zurück. Zwischen 1950 und 1985 führte eine leichte Abkühlung zum Wachstum vieler alpiner Gletscher. Seit 1985 ist der weltweite Gletscherrückzug grösser geworden.

Wenn sich diese Gletscher bewegen, kann das Eis schwächer werden oder brechen, was zu Gletscherschmelze führt. Eishöhlen sind grosse Öffnungen, welche entstehen, wenn geschmolzenes Wasser durch oder unterhalb von Gletschereis durchfliesst.

Einige interessante topographische Karten dieses vergletscherten Gebiets bis 1853 sind hier zu sehen: History of glaciers map



ENGLISH TRANSLATION


This cache is only not available in the winter months and only available during the day:
to see Gornersee Lake, the glaciers and to walk safely.

Be sure to take access to this page or a map of the glacier names with you to the coordinates.

Directions: (via by train or by hiking)

In Zermatt at ‘Station Gornergrat’ (around the corner from ‘Matterhorn Gotthard Bahn’) take the Cog Railway for a fee to Gornergrat (Gorner Ridge). There are beautiful views from here up top including views of Matterhorn and Klein Matterhorn (Matterhorn Glacier Paradise). There are two restaurants up top. Many hiking paths and maps are also available for those who want to arrive by foot.

The Gornergrat cog railway is the second highest railway in Europe after the Jungfrau, and the highest open-air railway of the continent. Contact the rail station online: gornergrat.ch

At the posted coordinates:

The cache coordinates are on a public hiking path. Do not leave children unaccompanied.

Questions:

1. Stand in silence. Listen carefully
a) Describe the sound coming from the glaciers.
b) Why would this sound occur?

2. Look down and to the left on the Gornergletscher. This area is in the middle of the Gornergletscher (not at the terminus or end of the glacier). Do you see signs of the Gornergletscher receding or advancing at this point? To answer this: describe the comparison between your view/photo and the photos on the cache page Cedar & Co. posted when this cache was published.

3. Is the Gornersee Lake present during your visit other than the remnant of the old Gornersee Lake from 1977?

4. If the Gornesee Lake is visible, compare the size of the Gornersee Lake to the older smaller lake up top.

5. Why has the Gornersee Lake failed to drain the smaller left-over open water lake above it when it retreated?

6. Describe your observations of any other evidence of glacial melt ‘from the past’ in the visible area at the posted coordinates.

I will contact you if there are problems with your answers. You do not have to wait for permission before logging.

Photos: Photos of you in the area are always nice to see and add to the interest of the geocache page. Please consider adding some of your own. However, adding photos is always optional!

Favourite: If you like this Earthcache, please consider giving it a favourite point so others will know you enjoyed the experience. Thanks a bunch for visiting ~ hope you had fun.


Reference to Glacier Names


Gornersee Lake Flood


Gornersee Lake

The Gornersee Lake is a very large glacial lake that forms every year in the deep basin under Monte Rosagletscher where Gornergletscher and Grenzgletscher meet. This lake fills every spring from glacial melt. It drains in summertime usually as a glacial lake outburst flood. This is one of few glacial lakes in the Alps exhibiting this kind of appearing/disappearing magical behaviour. Records show this lake’s behaviour of forming and outburst flooding dating back to the 18th century.

The Gornersee Lake initially shows up on a 1933 topographic map. In 1977 the Gornergletscher retreated enough that the open water lake residing up top immediately under Monte Rosagletscher remained to the point of failing to drain completely. (see sketch) Various significant changes in glacier geometry during the past century does cause the lake’s location (and volume) to shift.

Glacial Lake Outburst Floods (GLOFs)

An outburst flood occurs when a dam formed of moraine or glacial ice holding back a glacial lake suddenly breaks, overflows and the lake water is released. This can occur for a number of reasons: erosion, buildup of water pressure, avalanche, displacement of a large piece of ice. Complete drainage of the lake and its sediments can happen between minutes and days. The very large volumes of water that erupt can cause damage hundreds of kilometres downstream.

Scientists found through one study of the Gornergletscher after the outburst flow that lasted 5 days the lake had also released its water subglacially (beneath the glacier) and also through several water channels excavated into the ice - englacially (running through the glacier).

Gornergletscher

The Gornergletscher is a retreating glacier due to global warming. It retreats with approximately 30 metres (98 ft) every year with a record loss of 290 metres (950 ft) in 2008.

Many moraines are present in the area. These mounds are built up as the retreating glacier moves rock, dirt, gravel and boulders.

Today the Gornergletscher’s upper part and lower part have started to separate due to massive amounts of glacial melt. Normally evidence of glacial melt is only observed at the Terminus (Toe or Snout) - the lowest end of the glacier where the ice is thinest.

Glacier Movement & Melt

What makes glaciers unique is their ability to move. They can flow like very slow rivers. Basal Sliding is when the weight of the compacted ice underneath causes the ice to melt under high pressure from frictional heating. Add this liquid water to gravity pull and glaciers start to slide. Internal Flow (Creep) is when accumulated snow below (not yet turned to ice) is thick and under pressure that it is like slippery tar (called Plastic) and begins to flow folding over and over moving the glacier above.

Slow movement may only be visible after several years or decades. Rapid movement may show results within several months.

Advancement - As more snow is piled on top and the climate remains cold, the snow on top accumulates and compacts into ice on the glacier and the glacier grows in height and length. Glaciers can range in age from several hundred to several hundreds of thousands of years old.

Retreating - If the climate temperatures warm enough to melt or evaporate some of the ice (faster than the snow can accumulate) the thinner ice near the lower altitudes will melt and run off making the glacier to appear to move backwards. Evidence of this are river beds or pools of water forming near the terminus.

Scientists study glaciers by drilling out cores and analyzing the samples by studying trapped air bubbles, which reveal past atmospheric composition and temperature variations. By observing terminus behaviour scientists can study the health of glaciers.

After the Little Ice Age’s end approximately 1850, with few exceptions glaciers around the world have been retreating at unprecedented rates due to climate change. Between 1950–1985 a slight cooling led to the growth of of many alpine glaciers. Since 1985 world-wide glacier retreat has become larger.

When these glaciers move the ice can weaken or break causing glacial melt. Ice Caves are large openings formed when melt water runs through or under the glacier ice.

For some interesting topographic maps of this glacial area going back to 1853 check out:
History of glaciers map

References for this page:
Gorner Glacier, Glacial Lake Outburst Flood, Journal of Glaciology 1, Journal of Glaciology 2,
Photo & Sketch are property of Cedar & Co.


”Cedar & Co.” have earned (GSA) Geological Society of America's
highest earthcache level:

Platimum Earthcache Level is awarded by Geo Society .org for visiting and logging 20 or more EarthCaches in 5 or more states/provinces/countries and have created 3 or more EarthCaches.

 

”Mica Discovery Award is awarded by
Geo Society .org for visiting and logging
100 or more EarthCaches.

space space space space space space space space
Please Keep the Earth Clean
CITO Logo, 150



Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.