Skip to content

This cache has been archived.

Mojito82: Leider waren hier die Waldarbeiter erneut am Werke und haben ganze Arbeit geleistet. Wenn die Dose überhaupt noch da ist, dann unter einer hohen Aufschüttung von Schnittgut.
Das Auslegen einer neuen Dose würde hier (zur Zeit) nichts bringen. Daher wandert der Nikolaus leider ins Archiv.
Besten Dank an alle, die den Nikolaus bisher gefunden haben oder finden wollten.
Sollte wider Erwarten der Haufen an Geäst und Wurzelwerk abgetragen werden, so werde ich versuchen die Dose noch zu Bergen.

More
<

Peiner Advent 2016 - Tür 6: Nikolaus

A cache by Mojito82 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/15/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




Dieser Cache ist Teil des Peiner Geocaching Adventskalenders 2016. Happy hunting und ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen Dir die diesjährig teilnehmenden Owner!




Niklaus, komm in unser Haus,
pack deine große Tasche aus.
Stell den Schimmel untern Tisch,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frisst er nicht,
Zuckerplätzchen kriegt er nicht.
Lustig, lustig tralalalala,
bald ist Niklausabend da,
bald ist Niklausabend da.




Dieses Nikolauslied kennt fast jedes Kind. Über den Nikolaus selbst gibt es viele wundersame Geschichten. Einige gehören sicherlich ins Reich der Fantasie, andere mögen sich der Überlieferung nach tatsächlich zugetragen haben. Es wird sogar von manchen Nikolausforschern angezweifelt, dass der Nikolaus tatsächlich gelebt hat. So weit es aber Aufzeichnungen über den Heiligen gibt, ist folgendes über ihn bekannt:

Der junge Nikolaus wurde zwischen 270 und 286 in der heutigen Türkei als Sohn reicher Eltern geboren. Als er 19 Jahre alt ist, wird er zum Priester geweiht. Bald leitet er als Abt das Kloster Sion in der Nähe von Myra, nahe seiner Heimatstadt, daher auch sein Name Nikolaus von Myra. Nach dem Tod seiner Eltern erbt Nikolaus ein großes Vermögen, das er an die Armen in seiner Umgebung verteilt. Darunter sollen auch drei Jungfrauen gewesen sein, denen er durch die Gabe einer Mitgift, die aus Goldklumpen bestand, die besten Heiratschancen ermöglicht haben soll. Das Aufstellen der Schuhe am Vorabend des Nikolaustages geht auf diese Legende zurück. Nachdem auch Nikolaus Onkel, der ebenfalls Nikolaus hieß und Bischof von Myra war, gestorben war, macht Nikolaus eine Pilgerreise in das Heilige Land, dem heutigen Israel. Nach seiner Rückkehr wird er zum Bischof von Myra gewählt. Er soll sehr streitbar und gerecht gewesen sein. Die vielen Legenden über seinen Gerechtigkeitssinn und seine Wohltätigkeit machten ihn zum Schutzheiligen der Seefahrer, Reisenden, Pilger, Händler, der Armen und der Kinder. Je nach Glaubensrichtung beschützt er noch viel mehr Menschengruppen und sogar Tiere. Doch wir können sie hier nicht alle aufzählen. Daran kann man jedoch auch erkennen, wie beliebt der Heilige Nikolaus war und ist.

Noch heute werden an seinem Todestag, dem 6. Dezember, in vielen Ländern das Nikolausfest und andere Bräuche gefeiert. Daher hat der Nikolaus auch viele Namen: in Österreich heißt er Nikolo, in England und Irland nennt man ihn Father Christmas und in Nordamerika Santa Claus. In den Niederlanden und Flandern trägt er den Namen Sinterklaas, als Abkürzung für Sint Nikolaas. Die holländischen Kinder wissen auch, wo der Nikolaus den Rest des Jahres lebt, nämlich in Spanien. Dort führt er über jedes Kind und sein Verhalten das ganze Jahr über Buch. Es ist ein großes rotes Buch, in das er alle guten und weniger guten Taten einträgt. In Holland findet am 5. Dezember ein großer Nikolausumzug statt, der sogar im Fernsehen übertragen wird. Das Sinterklaasfest ist in Holland und Flandern sogar wichtiger als der Heilige Abend am 24. Dezember.

In vielen Regionen Deutschlands ist es Brauch am 5. Dezember die gut geputzten Schuhe abends vor die Tür zu stellen. Die Kinder hoffen am nächsten Morgen gut gefüllte Stiefel vor der Tür zu finden. Und soweit wir wissen, verteilt der Nikolaus Geschenke an die Kinder, egal ob sie nun lieb waren oder nicht :-)




Um zu diesem Cache zu gelangen, solltet Ihr entweder zu Fuss oder mit dem Rad unterwegs sein. Es ist kein Drive-in. Der Gedanke ist, in der doch sehr hektischen Adventszeit sich auch einmal ein halbes Stündchen Zeit zu nehmen für etwas frische Luft und die Natur.

Viel Spass beim Suchen dieser Nikolaus-Dose!



Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.