Skip to Content

This cache has been archived.

Apophis2: Da es nicht s aussieht, das die Installation wiederbeschafft werden kann, werden wir schweren Herzens und frustriert diesen Cache ins Archiv schicken.

More
<

26. Tür - Weihnachten für die Weihnachtswichtel16

A cache by Apophis2 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/26/2016
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wir möchten uns bei den Weihnachtswichteln für den tollen Adventskalender bedanken.


Es war einmal vor nicht allzu langer Zeit, daß ein gar wunderliches Ereignis stattfand. Im dunklen, tiefen, schwarzen Wald hatten die Wichtel schon seit längerer Zeit beobachtet, wie die Menschen, wie sonst nur selten in ihren Wald kamen, immer häufiger sich zwischen den Bäumen aufhielten. Was die Wichtel noch mehr stutzig machte, die Menschen schienen zum einen genau zu wissen wohin sie wollten, um dann doch verwirrt im Kreis zu laufen. Manche leise, die anderen laut schreiend und fluchend. Doch meist folgte dann ein Aufschrei der Freude und wenn mehrere gleichzeitig da waren, rannten alle auf den zu, der so Worte wie „gefunden“ oder „ich hab's“ in den stillen Wald rief.
Ein Wichtel war besonders neugierig und hatte lange die Menschen beobachtet. Irgendwann war seine Neugierde so groß, dass er nach schaute was die Menschen an den Stellen so besonderes vorfanden. Erst vorsichtig, dann aber bestimmt griff er zu und war total verwundert. Er hielt einen kleinen Plastikbehälter in der Hand, und wollte sich schon aufregen, dass die Menschen jetzt auch noch den Müll versteckten. Da entdeckte er einen kleinen Zettel in dem Behältnis. An jedem Tag, an dem die Menschen im Wald waren, gab es hier einen Eintrag. Jetzt hatte ihn die Neugierde erst recht gepackt und er schaute an allen Plätzen nach, wo die Menschen immer so freudige Ausrufe in den Wald ertönen ließen. Und überall fand er einen Behälter, mal größer, mal kleiner, aber immer mit einem kleinen Buch oder Papierstreifen.
Da der kleine Wichtel eine gute Beobachtungsgabe hatte, war im aufgefallen, dass die Menschen immer so ein kleines Gerät dabei hatten, das sie an die Stellen im Wald führte. Jetzt war der kleine Wichtel nicht mehr zu bremsen. Er rannte zu den anderen Wichtel und berichtete von seinen Entdeckungen. Es sprudelte nur so aus ihm raus. Erst als er alles bis ins kleinste Detail erzählt hatte, setzte er sich und atmete tief durch. Er schaute die anderen erwartend an. Der Oberwichtel mit seinem Kaiser-Wilhelm-Bart ergriff das Wort. Wenn das diesen Menschen so gefällt, dann lasst uns ihnen doch dieses Jahr zu Weihnachten solche Verstecke bauen. Ein anderer brachte den Vorschlag, daß die Menschen doch im Dezember so einen besonderen Kalender haben. Die Kinder dürfen da jeden Tag ein Türchen öffnen. Schnell war der Entschluss gefasst, dass die Menschen dieses Jahr jeden Tag im Dezember bis Weihnachten eine besondere Überraschung bekommen sollten.
Die Arbeit wurde verteilt und der kleine Wichtel bekam die wichtige Aufgabe, herauszufinden, wie man den Menschen die Türchen zeigt. Sogleich machten sich die Wichtel an die Arbeit. Um ihre Ideen umzusetzen, hatten die Wichtel nur noch wenige Wochen Zeit. Es wurde gehämmert, gesägt, gefeilt, gebastelt, gemalt, geschweißt, gebohrt, geschraubt und noch vieles mehr.
Doch der kleine Wichtel lief weit durch den Wald um die weise Tante Gugeline zu besuchen. Diese wohnte oben im Hochmoor und man mußte aufpassen, wo man hintritt. Das Moor war sehr gefährlich. Sie könnte ihm sicherlich zeigen, wie man die Verstecke den Menschen mitteilt. Als der kleine Wichtel erzählte, was sie sich dieses Jahr für die Menschen ausgedacht hatten, freute sich die weise Frau vom Steinhausberg und besorgte dem kleinen Wichtel alles, was er dazu benötigte. Voll bepackt kehrte der kleine Wichtel zurück.
Wie staunte er, als er zurück zu den anderen Wichteln kam. Was da alles entstanden und was noch in Arbeit war. Schnell berichtete er von seinem Besuch bei der weisen Frau und was zu tun wäre, um den Menschen jeden Tag ein neues Türchen zu zeigen. Schnell wurde beschlossen: Bei uns sind das keine Türchen, sondern Türen. Somit stand fest: 01. Tür - …, 02. Tür …, usw. Jeder Wichtel durfte seiner Tür noch einen passenden Namen anhängen. Vieles wurde erst in letzter Minute fertig. Doch die Wichtel waren fleißige Kerlchen und halfen sich auch untereinander. Schließlich wollten sie die Menschen dieses Jahr mit etwas besonderem überraschen.
Ganz gespannt waren sie, als der erste Dezember kam, und die ersten Menschen sich auf die Suche begaben. Die Wichtel waren glückselig, als sie sahen, wie sich die Menschen Tag für Tag über ihre Verstecke freuten. Mehr als über Geschenke oder anderes materielles. Immer wieder fielen sich die Menschen in die Arme und gaben das Geheimnis der adventlichen Freude weiter. Bis zum letzten Tag hatten die Wichtel an den Verstecken gearbeitet und zwischen durch an der Freude der Menschen wieder neue Kraft geschöpft. So kam der Tag, an dem die letzte Türe geöffnet wurde. Die Wichtel fielen sich um den Hals und jubelten, daß es ihnen gelungen war, so viele Menschen glücklich zumachen.
Doch plötzlich machte sich eine traurige Stimmung breit. Was war los? Es war doch alles so gut gelaufen. Langsam wurde es jedem Wichtel bewusst. Sie waren so Feuer und Flamme für dieses Projekt, dass sie ganz vergaßen, dass auch Weihnachten für die Wichtel gekommen war. Doch keiner hatte den "Wichtelweihnachtsbaum" geschmückt; keiner hatte an die Geschenke für die anderen gedacht. Traurig gingen die Wichtel zurück in den Wald. Als sie Zuhause ankamen, fanden sie an ihrer Türe einen Zettel mit Zahlen. Sie schauten sich an? Wo kam der her? Das sah so ähnlich aus wie die Zahlen, die wir den Menschen zu kommen ließen. "Kommt wir gehen jetzt mal dahin. Wir wollen wissen was da los ist." Schon von weitem konnten sie …


wie die Geschichte zu Ende geht, erfahrt ihr, wenn ihr die Namen der Wichtel herausfindet und die nach dem menschlichen Alphabet ordnet. Der Checker führt Euch dann zu der Stelle im Wald. Die Anleitung im Checker bitte mitnehmen, damit ihr vor Ort an das Logbuch kommt.


Viel Spass beim Suchen und eine gesegnete Weihnacht wünschen wir allen Wichtel und Menschen.





Special Tool Required nicht vergessen!!!

Additional Hints (Decrypt)

Fcrpvny Gbby avpug iretrffra!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

47 Logged Visits

Found it 37     Didn't find it 2     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.