Skip to Content

This cache has been archived.

Dieter + Tinka: ..

More
<

Flaggenalphabet

A cache by Dieter + Tinka Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/11/2016
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Flaggen und Wimpel stellen Buchstaben und Zahlen dar, die früher in der Schifffahrt benutzt wurden.

Die Buchstaben sind nach A=1 umzuwandeln, Zahlen sind direkt einzusetzen.

Die gesamte Laufstrecke (Hin- und zurück) des Multi-Caches hat eine Gesamtlänge von ca. 7 km.

 

Achtung:

Die Stage # 06 befindet sich im Abstand von ca.107 m und Richtung ca.102° von der errechneten Pos. Abstrakter-Baumstumpf unter Steinen, siehe auch Spoiler Bilder.


Flaggenalphabet

Das Flaggenalphabet wird in der Schifffahrt verwendet, um Nachrichten auf optischem Wege durch Signalflaggen zwischen Schiffen auszutauschen. Diese Nachricht wird Signal (Fachausdruck: „Heiß“) genannt.

Es gibt unter anderem das internationale und ein deutsches Flaggenalphabet. Bei diesen Flaggenalphabeten wird jeder Buchstabe des lateinischen Alphabets durch eine unterschiedlich farbig gestaltete Flagge signalisiert. Des Weiteren existieren Flaggen zur Signalisierung von Ziffern und Sonderflaggen. Die meisten Flaggen des Flaggenalphabets besitzen noch weitere spezielle Bedeutungen, zum Beispiel signalisiert Flagge A des internationalen Flaggenalphabets Taucher unten. Diese Flagge wird deshalb als Taucherflagge bezeichnet und zudem außerhalb der Schifffahrt verwendet.

Geschichte

1817 führte der englische Marineoffizier Frederick Marryat ein System von Flaggensignalen ein, das zunächst zur Signalisierung und Erkennung von Handelsschiffen über größere Entfernungen auf See diente (Marryat-Signalcode). Das mehrfach, und unter anderem für die Zwecke der Royal Navy erweiterte System wurde 1854 umbezeichnet in The Universal Code of Signals for the Mercantile Marine of All Nations und war bis etwa 1890 in Gebrauch, zumeist bei britischen und amerikanischen Schiffen, deutsche Schiffe nutzten dieses System mitunter.

Ein anderes Flaggenalphabet wurde 1855 vom Board of Trade entworfen, 1857 veröffentlicht und nach und nach von vielen seefahrenden Nationen übernommen. Deutschland übernahm das System 1870. Mit der Auflage des Internationalen Signalbuches von 1901 wurde dieses erstmals allgemeingültig eingeführt. Seitdem wurde es mehrfach überarbeitet und mit dem Einzug moderner Kommunikationsmethoden seit der Gründung der IMO im Jahr 1959 immer wieder gestrafft.

Flaggenalphabete galten zunächst als militärische Geheimnisse und dienten vor allem dazu, auf See im Zuge einer Seeschlacht die eigenen Befehle an befreundete Kriegsschiffe übermitteln zu können, ohne dass diese Befehle vom Gegner gelesen werden konnten. Da Handelsschiffe generell nur Befehlsempfänger sind, gab es in vielen Nationen zwei Signalbücher, eines für die Handelsmarine, das auch der Kriegsflotte zur Verfügung stand, und eines ausschließlich für die Kriegsflotte.

Gleich geblieben ist das Prinzip, wie es seit 1901 gilt. Die Zahl der Wimpel und Stander wurde inzwischen vergrößert. Es gibt 26 Buchstabenwimpel, zehn Zahlenwimpel, einen Signalwimpel und vier Hilfsstander, sowie inzwischen zwei Bahn- und einen Zielwimpel. Generell werden bis zu vier verschiedene Buchstaben gleichzeitig gesetzt und von oben nach unten gelesen, was in der Summe 475.254 verschiedene Aussagen zu formulieren erlaubt. Durch den Einsatz der Hilfsstander und des Signalwimpels sind weitere Möglichkeiten vorhanden. Die Bahn- und Zielwimpel sind nur bei Wettfahrten (Regatten) von Bedeutung.

Quelle: Wikipedia 

 

Parkmöglichkeit:

N 50°08.096` E 008°09.788


Stage: 01:

N 50°08.015 E 008°09.819


Stage: 02

N 50°07.9 ( T - 14) 4 E 008°0 ( U - 7).89 ( O - 22)

T =..........=..........

U =....…..=….......

O =…......=….......


Stage: 03

N 50°07.8 ( K - 2) 0 E 008°0 (R - 10).9 ( Gg + 6) 6

K =....…..=....…..

R =…......=…......

Gg =....…..


Stage: 04

N 50° 07. (D - 2) 6 (L + 2) E 008° 10.5 (Ii + 2) 8

D =.....…..=.....…..

L = ......….=….......

Ii =....….


Stage: 05

N 50°07.80 (N - 18) E 008°10. (Jj ) 7 (Bb - 4 )

N =....…..=....…..

Jj =…........

Bb =….....


 

Stage: 06

N 50°07.8 (J + 4) (I + 5) E 008°10.3 ( A -12) 7

J =....…..=....….

I =….....=....….

A =...….=….....


Stage: 07

N 50°07.97 (G - 2) E 008°10.3 (Dd - 5) (Kk - 7)

G = ….....=….....

Dd =….....

Kk =…......


Stage: 08

N 50°08.00 (Cc - 26) E 008°10.4 ( S - 9) (Ff - 5)

Cc =…......=…......

S =…........=…......

Ff =….......


Stage: 09

N 50°08. (Aa - 25) 7 (C - 6) E 008°10.37 (B - 4)

Aa =…......=.....….

C = ….......=.....….

B = ......….=…......


Stage: 10

N 50°08.3(P - 17) 7 E 008°10.(X - 12) 6 (W - 6)

P = ….....=…....

X = ....….=…....

W =.......=….....


Stage: 11

N 50°08.2 (F - 1) (M - 18) E 008°10.06 (V - 13)

F =. .......=....….

M = ..….=.......

V = ...….=…....


Stage 12

N 50°08. (Hh - 3) 79 E 008°09. (Ee + 9 ) 4 (Q - 20)

Hh =.........

Ee =….......

Q = .....….=….....


Final:

N 50°08. (E - 7) 05 E 008°09. 8 (H - 4) (Ll - 4)

E = …......=…......

H = ….....=…......

Ll =….....


Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 1: Tebßre Onhzfghzcs, va pn. 1,4 z Uöur.
Fgntr 2: Ohpur, va pn. 0,8 z Uöur zvg fraxerpugrz Unfratevyy.
Fgntr 3: Ohpur, hagra zvg Unfratevyy.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

39 Logged Visits

Found it 34     Write note 2     Archive 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.