Skip to Content

<

TTBS#01

A cache by Oehni Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/21/2017
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wer heute auf der neuen Kreisstraße durch Bachzimmern fährt, ist sich nicht bewusst, dass er über historischen Grund fährt. Bis vor ca. 150 Jahren standen hier die Hochöfen der Bachzimmerer Schmelze. Beim Neubau der Straße wurden Reste dieser Anlagen sichtbar aber auch wieder überbaut. Im Bereich des Kohlemeilers sind noch Schlackensteine und schwarze Erde sichtbar.
Die Tradi-Tour-Bachzimmerer Schmelze (TTBS) soll an die ehemaligen Anlagen erinnern.

Bohnerze-Vorkommen im oberen Donautal war schon früh bekannt. Der Name kommt daher, weil die Erzverbindungen in roten Ton eingelagert, bohnenartige, große Kügelchen gebildet haben. Die Erzlager waren in Größe und Ausdehnung sehr unterschiedlich, oft nur wenige Meter tief oder lang. Da der Abbau in Handarbeit erfolgte, war es eine sehr mühsame Arbeit und die Erzgräber gehörten zu den ärmsten Menschen der damaligen Zeit.
Die erste urkundliche Erwähnung von Bachzimmern erfolgte 1089 in einer Urkunde des Klosters St. Georgen. Die Schmelze in Bachzimmern wurde 1523 unter der Führung des Fürstenbergischen Eisenwerks Hammereisenbach gegründet und im 18. Jahrhundert wieder geschlossen.
1710 wurde eine neue Schmelze errichtet und 1833 in Amalienhütte (Amalie war die Ehefrau von Fürst Karl Egon II. zu Fürstenberg) umbenannt. Wegen Wasserknappheit wurde der Schmelzbetrieb ab 1788 in das wasserreiche Kriegertal bei Engen verlegt. Wegen der zu großen Entfernung erfolgte 1814 die Rückverlagerung nach Bachzimmern.
Der spätere Regierungsrat Ferdinand von Steinbeis trat 1831 in die Dienste des Fürsten Karl Egon II. zu Fürstenberg in Donaueschingen und wurde auch Leiter des Hüttenwerks in Bachzimmern. Dort wurde sein Sohn, der Unternehmer und Pionier Otto von Steinbeis 1839 geboren.
Mit dem Werk erfolgte ein Zuwachs auf 42 Häuser mit 134 Einwohnern, darunter Facharbeiter aus Sachsen und der Schweiz. Die 80 Gießereiarbeiter und 200 Erzgräber, Köhler und Holzfäller steigerten die Eisenerzproduktion auf jährlich 9400 Zentner.
Um 1870 erfolgte die endgültige Schließung der Hüttenanlagen.

Von den vielen Gebäuden um die damalige Anlage sind heute leider nur noch wenige erhalten:
- das Schlössle (ehemaliges Verwaltungsgebäude) am Ortseingang
- Verenakapelle
- Fürstenbergisches Jagdschloss
- Gasthaus Zur Flamme
- Stauweiher (Richtung Ippingen)
- Schmelze (Anwesen Kornmaier) zwischen Weiher und Ippingen

Die heutigen Bewohner investieren viel Arbeit und Mühe in diese Gebäude. Bitte respektiert den Privatgrund der Anlieger und das Weidevieh. In der Gaststube "Zur Flamme" hängt auch noch eine Kopie von dem Gemälde der Amalienhütte und ein Infoblatt dazu gibt es auf Anfrage auch noch zum lesen.

Für diese Runde müsst ihr etwas mehr Zeit und Geduld investieren. Die Dosen sind etwas aufwendiger getarnt oder versteckt als bei üblichen Tradi-Touren. Vergraben ist nichts, aber es muss auch schon mal ein Stein oder ein Stück Holz umgedreht werden. Der Satellitenempfang ist nicht immer optimal, darum gibt immer einen Hinweis, auf welcher Wegseite der Cache ist. Es muss nie eine unwegsame Böschung hinauf oder hinunter gekrabbelt werden. Um die Natur zu schonen gibt es teilweise noch zusätzliche Hinweise. Die D- und T-Wertungen beziehen sich auf den jeweiligen Cache, nicht auf die Runde. Onlinelogs ohne Eintrag in das Logbuch vor Ort werden gelöscht.
Laufen mehrere Teams gleichzeitig, dann bitte mit einem Tagesnamen in das Logbuch eintragen und diesen Namen im Onlinelog erwähnen.
Wenn Schnee liegt, können nicht alle Dosen gefunden werden. Daher sollte die Runde im Winter nicht begangen werden. Auf dem Rückweg gibt es immer noch längere Zeit Eis auf dem Weg.

Die ganze Runde ist ca. 6,3 km lang, der Zeitaufwand mit der Suche beträgt ca. 2,5 Std.

Nach einem Kick auf "Zugehörige Webseite" können Track, Wanderkarte und Bonus-Bilderrätsel geladen werden.
Die Dateien sind virenfrei. Sie liegen nicht bei Groundspeak, somit kann Groundspeak nicht für die Virenfreiheit garantieren.

Hinweis: dieser Cache ist Eigentum von Oehni und nur für angemeldete Mitglieder von Geocaching.com gelegt. Jede gewerbliche Nutzung oder betrieblich organisierte Veranstaltung ohne Abstimmung mit dem Owner, sind nicht gestattet. Logeinträge der genannten Art werden gelöscht.

Additional Hints (Decrypt)

yvaxf, 1 z, ibz Jrt reervpuone

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

377 Logged Visits

Found it 369     Write note 5     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.