Skip to content

<

Regionale Sedimentgesteine als Bauwerkstoffe

A cache by TeamChritho Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/16/2017
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ihr findet hier KEINE Infotafel, ihr braucht aber auch nicht im Internet recherchieren - alles zur Beantwortung der Fragen zu diesem EC Notwendige findet ihr vor Ort und / oder im Listing ! Ihr benötigt vor Ort Bild 2 und 3 aus dem Listing um die Fragen beantworten zu können !!!!


Regionale Sedimentgesteine als Bauwerkstoffe

Gesteine dienten in der Menschheitsgeschichte als erster Werkstoff zur Herstellung von Werkzeug, den Steingeräten, und sind somit auch der Namensgeber für die älteste kulturhistorische Erdepoche, die Steinzeit.
Archäologische Funde aus jener Zeit sind meist Steinartefakte.
Steine bilden das älteste feste Baumaterial der menschlichen Kultur und die älteste bekannte überlieferte Schreibunterlage menschlicher Schriftkultur.

Gesteine sind Grundlage bildlicher Darstellungen in der Kunst, besonders in der Lithografie und als Ausgangsmaterial der Bildhauerei. Schmucksteine, Edelsteine und Halbedelsteine sind als Schmuck beliebt.
Lesesteinhaufen und Trockensteinmauern dienten früher als Markierung von Äckern und sind heute wertvolle Biotope.
Ein Grenzstein wird zur Abgrenzung von Gebieten verwendet.
Fossilien in Form von Versteinerungen zeugen von Lebewesen früherer Äonen, Epochen und Perioden und spielen eine große Rolle für das Studium vergangener Lebensformen, der Evolutionsgeschichte sowie für die Datierung von Gesteinsschichten.

In früheren Zeitepochen wurden aus Gesteinen gesamte Bauwerke erstellt.
Heute sind sie ein wesentlicher Bestand im Innenausbau (Bodenbelag, Treppe, Fensterbank, Waschtisch und Küchenarbeitsplatte) und im Außenbau (Fassadenbekleidung oder Pflasterstein).


Nun fragt ihr euch sicher:
Wenn es sooo viele Bauwerke gibt die mit Sedimentgesteinen erbaut wurden -
was rechtfertigt dann hier einen EarthCache ?

An der Burg Dissen wurden unterschiedliche regionale Sedimentgesteine verbaut und bieten so die Möglichkeit, diese an einem Ort miteinander zu vergleichen.
Zudem bergen einige der hier verbauten Gesteine ganz besondere Schätze, nach denen man selbst in Aufschlüssen / Steinbrüchen oftmals lange suchen muß.

Wir können hier zum Beispiel Crinoiten und Ammoniten entdecken.
Aber auch Kalktuff und Buntsandstein wurde hier verbaut.

Wo genau ihr diese Exponate finden könnt, seht ihr auf den nachfolgenden Bildern:


1. Etage, rechts neben der Treppe


im Burghof

Crinoiten

Crinoidenkalk ist ein am Meeresboden entstandener biogener Kalkstein (biogenes Sediment), der aus den versteinerten Resten von Seelilien und Haarsternen(Crinoidea) besteht.
Die kalkhaltigen Hartteile der Crinoiden sanken nach deren Tod zu Boden und bildeten mit der Zeit zunehmend mächtigere Ablagerungen.
Während der Gesteinsbildung verdichtete und verfestigte sich das Lockermaterial allmählich zu Kalkgestein.
Reste dieser Seelilien, genauer deren versteinerten Stielglieder, findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?



Ammoniten

Die Ammoniten (Ammonoidea) sind eine ausgestorbene Teilgruppe der Kopffüßer.
Dieses Taxon war mit über 1500 bekannten Gattungen sehr formenreich.
Die Zahl der Arten dürfte bei etwa 30.000 bis 40.000 gelegen haben.
Die Größe der Schale ausgewachsener Tiere liegt meist im Bereich von 1 bis 30 cm.
Eine berühmte Ausnahme bildet Parapuzosia seppenradensis – mit ca. 1,80 m Schalendurchmesser ist dies die größte bekannte Art.
Ammoniten stellen seit ihrem ersten Auftreten im Unterdevon bis zu ihrem Aussterben am Ende der Kreide (Kreide-Paläogen-Grenze) über einen Zeitraum von etwa 350 Millionen Jahren eine große Zahl der Leitfossilien; zum Teil erfolgt die zeitliche Abgrenzung mariner Sedimente ausschließlich anhand von Ammoniten.
Sie sind für die Geologie und die Paläontologie daher von großer Bedeutung.
Wegen ihrer Vielfalt und Häufigkeit sind sie auch bei vielen Fossiliensammlern beliebt und entsprechend häufig im Fossilienhandel zu finden.
Versteinerte Schalenreste findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?




Kalktuff

Kalktuff, auch Quellkalk, Quelltuff oder Bachtuff genannt, ist ein noch junges, poröses, sekundäres Sediment. Als sekundäres Gestein, weil primäre Kalksedimente eines Erdzeitalters nach chemischer Kohlensäure-Lösungsverwitterung und Ausfällung erneut sedimentiert wurden.
In Europa kommt diese Art von Kalkgestein im Falle begünstigender Umstände in Karstgebieten der humiden, gemäßigten Warmklimazone vor. Besonders bekannt und untersucht sind in Deutschland einige Vorkommen auf der und am Rand der Schwäbischen und der Fränkischen Alb sowie im Alpenvorland.
Kalktuff findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?




Buntsandstein

Die Gesteine des Buntsandsteins, insbesondere die aus der Schicht des Mittleren Buntsandsteins, wurden aufgrund ihrer günstigen Eigenschaften (z. B. leichte Spaltbarkeit) häufig als Baumaterial für Bauwerke verwendet (z. B. Kirchen, Burgen, Brücken).
Das Freiburger und Straßburger Münster, der Kaiserdom zu Frankfurt/Main, das Heidelberger Schloss, die Kirche des Klosters Alpirsbach, das Basler Münster und das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg sind unter Inanspruchnahme von Gesteinen dieser lithostratigraphischen Gruppe errichtet worden.
Buntsandstein findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?



Bevor ihr diesen EC loggt, beantwortet bitte vorab folgende Fragen (über das MessageCenter,an unser Profil oder direkt an teamchritho@go4more.de :
Die Fragen lassen sich mit Hilfe des Listings und gesunder Neugier vor Ort ohne weitere Recherchen beantworten !
Hier nochmal die Fragen, die auch im Listingtext zu finden sind:

Reste dieser Seelilien, genauer deren versteinerten Stielglieder, findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?
Versteinerte Schalenreste findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?
Kalktuff findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?
Buntsandstein findet ihr im Mauerwerk der ersten Etage bei 1, 2 oder 3 - oder im Burghof ?

Bis hierher war es ja sicher relativ einfach, deshalb hier noch eine kleine weitere Aufgabe:
Bitte beschreibt wie die gefundenen Exponate genau aussehen:
Welche Unterschiede könnt ihr an den Oberflächen erfühlen und sehen, welche Farbunterschiede könnt ihr ausmachen ?



Ihr dürft sofort nach der Beantwortung loggen, wir melden aber auf jeden Fall bei euch - Ehrensache !
Und natürlich freuen wir uns optional auch über ein schönes Foto !


Quellen:
Wikipedia
chemie.de
Bilder: eigene

Additional Hints (Decrypt)

Ovyq 2 haq 3 vz Yvfgvat mrvtra qvr Ahzzrevrehat, qvr vue mhz mhbeqara qre Trfgrvar oraögvtg !

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.