Skip to content

<

Höhenburg Parsberg

A cache by Pumuckl13 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/24/2017
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Höhenburg Parsberg

Die Burg Parsberg ist eine Höhenburg auf 550 m ü. NN in der Stadt Parsberg im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz in Bayern.

Die Burg war Stammsitz des Parsberger Geschlechts und wurde erstmals in einer Urkunde von 1205 als „Castrum Bartesperch“ erwähnt. In einer Bestätigungsurkunde von 1224 wird der Ort Parsberg als „Parsperch“ bezeichnet. 1314 wurde die erste Parsberger Burg im Zuge einer Strafaktion nach kurzer Belagerung durch Herzog Ludwig dem Bayern zerstört. Dietrich von Parsberg hatte sich am Aufstand Rudolf des Stammlers gegen dessen Bruder Herzog Ludwig beteiligt. Anschließend erfolgte der Wiederaufbau der Höhenburg mit einer Erweiterung der Burganlage. Ende des 16. Jahrhunderts wurde die Burganlage nach Westen erweitert; die Obere Burg mit den charakteristischen beiden Zwiebeltürmen wurde gebaut.

1632, im Dreißigjährigen Krieg, wurde die Burg möglicherweise durch die Schweden zerstört!

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde die Burg wieder aufgebaut und durch die „Untere Burg“ erweitert, darin befindet sich heute das Burgmuseum Parsberg.

Parsberg wurde 1799 nach der Auflösung der Kabinettsgüteradministration direkt der Kurfürstlichen Hofkammer in München unterstellt. Seit 1918 befindet sich die Burganlage im Besitz des Freistaats Bayern als Nachfolger des Königreichs Bayern.

1803 entstand das Königlich-Bayerische Landgericht Parsberg aus den Landgerichtsämtern Parsberg, Velburg und Lupburg bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts, danach wurde es zum Amtsgericht mit Sitz in der Burg. Die Burg wurde für die Einrichtung des Gerichts und für Wohnnutzung umgebaut.

Nach der Auflösung des Landkreises Parsberg (Gebietsreform zugunsten der Landkreise Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg) und dem Abzug von Ämtern und Behörden blieb die Burg bis 1974 ungenutzt. 1974 wurde die dem Freistaat Bayern gehörende Burg durch die Stadt Parsberg angemietet. Sie sollte für Aufgaben der Stadtverwaltung, zu Repräsentationszwecken und für Wohnzwecke genutzt werden. 1980 zog die Stadtverwaltung von der Burg ins ehemalige Landratsamt um, das heute als Rathaus dient.

1981 wurde in sieben Räumen der Unteren Burg ein vorläufiges Museum (Provisorium) eingerichtet, um die Landesstelle der Nichtstaatlichen Museen von der Qualität der Exponate zu überzeugen. Seit 1981/82 begann dann kontinuierlich die Einrichtung der Unteren Burg zu einem volkskundlich und zeitgeschichtlich ausgerichteten Museum, das mittlerweile bayernweit eine beachtliche Stellung einnimmt.

Quelle Wikipedia

Nun zu den Logbedingungen:

1. Foto von der Burg oder dem Burgsaal!

2. Wieviele senkrechte Gitterstäbe hat das Tor an den Koordinaten?

3. Was befindet sich links außen vor dem Tor?

Antworten der Fragen 2 und 3 an Eglwang@gmx.de

Virtual Reward - 2017/2018 This Virtual Cache is part of a limited release of Virtuals created between August 24, 2017 and August 24, 2018. Only 4,000 cache owners were given the opportunity to hide a Virtual Cache. Learn more about Virtual Rewards on the Geocaching Blog.

Additional Hints (No hints available.)