Skip to Content

<

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

A cache by szach Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/24/2017
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Das Ruhrgebiet, gerne auch als Revier, Ruhrpott, Kohlenpott oder Pott bezeichnet, ist mit seinen rund 5,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von etwa 4435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte in Europa. Die Region ist reich an dem Bodenschatz Steinkohle, dessen Flötze in der Nähe der Ruhr die Oberfläche streifen und sich in Richtung Norden absenken. Dieses schwarze Gold wurde in etlichen Zechen über, aber vor allem unter Tage abgebaut. Urkundlich ist der erste Kohlebergbau 1296 bei Haus Schüren in Dortmund belegt. Seit dem sind mehrere millionen Tonnen zu Tage gebracht worden, alleine im Jahr 1940 förderten 355.084 Kumpel 129.200.000 Tonnen. Aber auch diese Ära hat bald ein Ende. Der Abbau rentiert sich nicht mehr und so schließt 2018 die letzte Zeche, Prosper Haniel in Bottrop.

Stellvertretend für die unzähligen Zechen, die es über die Jahre gab und noch gibt, wählte ich dieses Bergbau-Museum aus um einen der wenigen, neue Virtuel Reward Caches zu legen.

Die Anfänge dieses Museums gehen zurück in die 1860er Jahre. Damals richtete die Westfälische Berggewerkschaftskasse (WBK) in Bochum eine ständige Ausstellung Bergbaulicher Utensilien ein, die hauptsächlich dem Bergschulunterricht dienten. Ende der 1920er Jahre gab es Überlegungen von Vertretern der WBK und der Stadt Bochum zur Gründung eines öffentlich zugänglichen Bergbau-Museum. Zu einem Gründungsvertrag für das Geschichtliche Museum des Bergbaus kam es am 01.04.1930. Als erste Halle der Exponate diente die Großviehschlachthalle des stillgelegten Bochumer Schlachthofes. Im Jahre 1936 begannen die Bauarbeiten für das Anschauungsbergwerk. Aber ein allierten Luftangriff 1943 zerstörte weitgehends die noch nicht fertig gestellten Museumsbauten.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es 1946 mit einer kleinen Austellung wieder eröffnet und in den 50er Jahren neu aufgebaut und erweitert. Ab 1960 war dann das Anschauungsbergwerk mit einer Länge von 2510m ausgebaut. In den Jahren 1973-1974 setzte man das Fördergerüst einer Martener Zeche, finanziert durch das Etat des Nordrhein-Westfälischen Kultusminesterium, hierher um. Seit 1976 trägt das Museum seinen neuen Namen Deutsches Bergbau-Museum Bochum, kurz DBM.

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist eines der meist besuchten Museen Deutschlands und es ist das größte Bergbau Museum der Welt.

Wenn ihr schon einmal hier seid um diesen und/oder einen der nahe liegenden Geocaches zu machen schaut euch doch einmal das beeindruckende Museum an. Ihr bekommt einen umfassenden Einblick in den Bergbau und allen Bodenschätzen aus der vorgeschichtlichen Zeit bis heute. Fahrt ein und schaut euch unter Tage um oder begebt euch auf den Förderturm und genießt den Blick über das grüne Ruhrgebiet. (Informationen zum Museum gibt es auf deren Homepage)





Um diesen Virtuel-Cache zu loggen beantwortet bitte drei Fragen und generiert daraus eine email-Adresse. Als Betreff gebt euren Geocaching-Namen an. Ihr bekommt umgehend Antwort wenn alles richtig ist.
Desweiteren stellt noch mit eurem Logeintrag ein Bild vom Bergbau-Museum mit eurem GPS-Gerät darauf ein. Ihr dürft gerne auch zu sehen sein, das ist aber euch überlassen.

1) Von welcher Zeche stammt das Fördergerüst, welches 1973/1974 hierher umgesetzt wurde?

2) Schaut euch um und findet eine kleine, schwarze Seilscheibe. Wie viele Speichen hat das Rad?

3) Sucht die "Untertage-Verbundlokomotive V 48". An ihr sind Manometer, welchen maximalen Druck in bar zeigt die Skala an?

Beispiel : Consul-12-20@gmx.de

To log this Virtuel-Cache please answer the three questions and generate a email address. As subject notes write your Geocaching Name. You get immediately an answer if everything is correct.
Also upload with your log a picture from this Museum with your GPS on it. You may be a part of that picture, it is your choise.

1) From which colliery was the headframe, before it was moved to this museum in 1973/1974?

2) Look around and find a little pulley ? How many spokes has the wheel?

3) Search the "Untertage-Verbundlokomotive V 48". There are manometer, what is the maxium pressure in bar on the scale?

Example : Consul-12-20@gmx.de



Virtual Reward - 2017/2018

This Virtual Cache is part of a limited release of Virtuals created between August 24, 2017 and August 24, 2018. Only 4,000 cache owners were given the opportunity to hide a Virtual Cache. Learn more about Virtual Rewards on the Geocaching Blog.




Additional Hints (Decrypt)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.