Skip to Content

Multi-cache

Der Polt-Weg I - Drehorte der Simon-Polt-Filme

A cache by Kücken+Drache Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/5/2017
In Niederösterreich, Austria
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wanderung oder Radtour zu 4 Drehorten der TV-Serie um Gendarmerieinspektor Simon Polt


Der Polt-Weg bringt euch in eine der schönsten Weinlandschaften Österreichs. Er verbindet die Welt der Rebenhügel und Kellergassen mit sechs Dörfern im weiten Talgrund. An vielen Stellen ergeben sich reizvolle Ausblicke in die Weite des Tals, über die Staatsgrenze nach Znaim, aber auch weit ins Weinviertel, bis hin zu den Gipfeln der Voralpen.

Das Pulkautal ist aber auch das Vorbild für das literarische „Wiesbachtal“. Hier löst Gendarmerieinspektor Simon Polt in bisher einem halben Dutzend Romanen seine Fälle, hier finden sich die Drehorte der Fernsehfilme

Die Gesamtlänge des Polt-Weges beträgt 58 km und führt uns zu 15 Drehorten. In diesem Multi beschränken wir uns auf die Strecke Pernersdorf-Jetzelsdorf-Auggenthal-Haugsdorf und besuchen 4 Drehorte der TV-Filme mit Erwin Steinhauer in der Hauptrolle.

Hinweise zur Streckenführung und zu den Stationen:

Ihr habt die Freiheit, den Polt-Weg so zu erfahren, wie ihr möchtet; mit jedem Abschnitt, in jede Richtung. Die 4 Stationen sind alle auch mit dem Cachemobil als Drive-In zu erreichen; nur am Weg zum Final müsst ihr euer Vehikel verlassen. Die Reihenfolge der Stationen ist irrelevant (naja, bis auf einen kleinen Stolperstein bei Drehort 3). Empfehlenswert ist das Absolvieren natürlich mittels altem  schweren Waffenrad an einem nebligen Herbst- oder Wintertag, sowie zumindest einem Doppler Rebensaft im Gepäck. So kann richtiges Polt-Feeling aufkommen.

Bei allen Drehorten findet ihr Schautafeln mit Beschreibungen, und wer des Lesens mächtig ist, findet dort auch die Antworten zu einigen gestellten Fragen. Damit das Ganze nicht zur Internet-Recherche und somit zu einem Mysteriecache wird, müsst ihr euch aber vor Ort auch ein wenig umsehen. Die Messung der Koordinaten erfolgte teils unter Einfluss des hier hergestellten Weinviertel DAC, sollten also Abweichungen bemerkt werden, so haltet einfach Ausschau nach den oben genannten Tafeln. Eine halbwegs genaue Karte findet ihr auch unter http://www.weinviertel.at/polt-radwanderweg.

Bei Umwandlungen gilt A=1, B=2 usw. und zumeist ist die Buchstabensumme zu errechnen.

Start und Parkinglocation für das Cachemobil: N48 42.304 E016 03.390

Hier habt ihr neben dem Friedhof genügend Parkplätze und könnt euch gleich auch unseren Tradi GC6H656 „Lost Street B303 Jetzelsdorf“ holen. Es kann aber auch sein, dass dieser Start gewählt wurde, um beim Final nicht noch einige Kilometer zusätzlich absolvieren zu müssen.

Bewegt euch Richtung Weinkirche, dem inoffiziellen Wahrzeichen von Jetzelsdorf. Diese Kirche wird seit dem Bau der neuen Kirche gleich vis-a-vis des Friedhofes für Veranstaltungen und insbesondere Weinverkostungen genutzt. Sollte eine solche gerade stattfinden, so kann eure Runde unfreiwillig freiwillig früher enden als geplant.

Bei der Weinkirche zweigt ein Güterweg nach Norden von der Straße ab. Dann geht es nach rechts über die Bahngeleise und bei der ersten Abbiegung links den Weg entlang. Entlang der Pulkau wandert/radelt ihr bis Pernersdorf und folgt dem Verlauf des gut ausgeschilderten Weges, oder ihr kürzt in Pfaffendorf ab und begebt euch direkt zum Drehort 1.

Drehort 1 – Cafe Dundler in Pfaffendorf: N48 42.127 E016 01.643

Hier findet ihr den Drehort zur Diskothekenschlägerei aus „Polt muss weinen“. In der realen Welt werden hier auch hin und wieder Platten aufgelegt, Feste gefeiert, und Schlägereien veranstaltet. Im Film wird Polt wegen einer solchen gerufen und versucht auf seine typische Art und Weise, für Ordnung und Gerechtigkeit zu sorgen.

A = Internationalisierter Vorname (4 Buchstaben) des Anführers der berüchtigten örtlichen Motorradbande – bildet daraus die Buchstabensumme.

Nach dieser intellektuellen Herausforderung nehmen wir einen Schluck aus dem hoffentlich mitgebrachten Doppler. Wer jetzt schon umfällt, knallt mit dem Kopf einige Zentimeter neben der Schautafel gegen eine Hinweistafel zur örtlichen Polizeistation (B=20), Telefonzelle (B=30) oder gegen eine Straßenlaterne (B=35).

Wer es eilig hat oder schon müde ist, folgt der Bundesstraße retour nach Jetzelsdorf. Es geht aber auch etwas umständlicher, aber genussreicher: Zurück zum Polt-Weg, der sich dann nach Norden wendet und beim North-Kreuz in die schon bekannte Strecke mündet. So erreicht ihr…..

Drehort 2 – Weingut Norbert Bauer in Jetzelsdorf: N48 42.349 E016 03.584

Der Weg von der Weinkirche zu diesem Drehort ist kurz, im Film führt er uns aber bis über die Staatsgrenze. Der Winzerhof der Familie Bauer ist nämlich zu jenem Schauplatz geworden, der das Schicksal der Tochter von Karl Fürnkranz erschreckend und beklemmend aufzeigt. Sie ist mit dem Ungustl Carl Scheidt verheiratet, brillant dargestellt von Paulus Manker. Das trügerisch kultivierte Heim der Familie befindet sich im Film….

C = Stadt in Deutscher Schreibweise, davon die Buchstabensumme

Nach dieser erneuten intellektuellen Herausforderung nehmen wir wieder einen Schluck aus dem hoffentlich mitgebrachten Doppler. Beim Blick nach oben erspähen wir eine riesige Infotafel, bei der wir mittig in Weiß auf Grün folgendes lesen: „Bewegungsarena ……….“

D = Fehlendes Wort und davon die Buchstabensumme

Drehort 3 – Ortskapelle Auggenthal: N48 42.254 E016 04.090

Der Weg führt nun ins nahe Auggenthal – und damit in den Roman „Polterabend“. Es geht um die Leiche eines Mannes, die in einem Presshaus unter bizarren Umständen entdeckt wird. Der Genuss von Eiswein nach dem Genuss des Romans bzw. Films erscheint fraglich.

Von dieser Kapelle aus beobachtet Polt in einer sehr langen und sehr kalten Nacht den Bauernhof einer verdächtigen Familie.

E = 1. Buchstabe des Familiennamens der verdächtigen Person, in Zahl umwandeln

Wenn wir uns zur Kapelle umdrehen, erspähen wir auf der rechten Seite das in jeder Ortschaft typische Kriegerdenkmal. Unter den gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges findet sich auch eine Person, die denselben Familiennamen trägt wie die resolute Köchin aus „Himmel, Polt und Hölle“. An welchem Tag verstarb der Soldat? Wir nehmen heimlich – denn an so einem Ort trinkt man nur zu Anlässen – einen Schluck aus unserem halbvollen Doppler und sogleich fällt uns ein, dass hier natürlich das Tagesdatum ohne Monat oder Jahr , und nicht der Wochentag gemeint sein muss. Nach einem weiteren Schluck haben wir die Eingebung, dass der Name der Köchin wohl bei Drehort 4 zu finden sein muss.

F = Tagesdatum

Drehort 4 – Pfarrhof Haugsdorf: N48 42.396 E016 04.684

In den Romanen um Simon Polt ist Haugsdorf zu „Burgheim“ geworden – und sogar eine Kleinstadt, nicht zuletzt deshalb, weil es hier ja wirklich eine Polizeidienststelle gibt. Im Film amtiert Polt allerdings in Seefeld-Kadolz….. aber dorthin führt uns erst ein vielleicht entstehender Folgecache, falls dieser hier gut ankommt und genug Favoritenpunkte sammelt.

In der Ortsmitte findet sich der stattliche Pfarrhof aus dem Roman „Himmel, Polt und Hölle“. Im Garten dahinter setzt eine recht lebenslustige Pfarrersköchin einem Gast aus Wien die gefüllte Suppenterrine auf ….. und verstirbt bald danach.

G = Vorname der Köchin (6 Buchstaben), Buchstabensumme ermitteln

Gleich neben der Infotafel findet sich eine weitere, und wir erkennen, dass wir uns hier mit dem Franz-von-Zylow-Weg überschneiden. Rechts oben in Rot ist die Stationsnummer des Zylow-Weges zu lesen.

H = Stationsnummer

Der eigentliche Polt-Weg führt nun zum mächtigen Schüttkasten und zweigt dann links hinter dem Friedhof ab und folgt einem Güterweg nach Alberndorf. Da in unserem Doppler aber nicht mehr gar so viel drin ist und wir noch eine Dose zu suchen haben, wandern wir retour Richtung Startpunkt. Wer nicht mehr wegen des Familiennamens zum Drehort Nr. 3 zurück muss, sollte aber eine Route „hintaus“ wählen – entlang der Strecke „Tal am Rad“ (Landesstraße NÖ 8) und dann den Bahngeleisen folgen. Bitte natürlich am Weg bleiben, nicht auf den Schienen marschieren; es soll ja niemand von einer Eisenbahn niedergestreckt werden.

Der Cache

Irgendwann kommen wir je nach Wahl der Streckenführung am Rückweg wieder bei der Weinkirche vorbei – außer ihr wählt einen Umweg über den nördlich von Jetzelsdorf gelegenen Kreisverkehr. Irgendwo dazwischen die E59 zu überqueren ist eine recht schlechte Idee – unsere nördlichen Nachbarn verwechseln die Strecke nämlich mit einer Rennbahn. Wäre auch eine Idee für einen Cache, die Kreuze an der E59 zu zählen, aber da würden sich die Variablen jährlich nach oben verändern.

Die Dose findet ihr bei:

N48 (A+B-31).(H)(E)(C-G-15)

E016 0(D/33).(Summe der Variablen A bis H - F - A - B)

Bitte die Dose NICHT ABSCHRAUBEN UND NICHT AM SCHRAUBEN ZIEHEN! Eventuell Tool verwenden, um euch nicht die Fingernägel abzubrachen. Ihr braucht nur den Deckel öffnen und das Logbuch entnehmen. Wieder gut verschließen, damit nichts abstürzt. Dosenfinder mit dünnen Fingern können uns bei der Wartung der Dose unterstützen, indem sie die IN DER DOSE befindliche Schraubenmutter nach oben drehen. Das Gewinde reicht aber nicht bis zum Dosenboden, also bitte keine Gewalt!

Nach dem Logeintrag könnt ihr das „Noagal“ aus der Weinflasche leeren und sicherlich findet einer von euch noch einen Selbstgebrannten in seiner Jackentasche. Damit wäre das Polt-Erlebnis ziemlich authentisch, aber wer steuert das Cachemobil heim? Also drauf gepfiffen, zum nächstgelegenen Heurigen wandern, eines der sehr günstigen und schönen Quartiere erfragen, den Abend im Weinviertel genießen, den Wirt ersuchen, euch zum Quartier zu bringen (ihr wollt ja nicht wie der alte Bartel enden) und erst morgen heimfahren.

Wer dem Owner eine Freude machen möchte, beschränkt seinen Logeintrag nicht auf TFTC sondern schreibt ein bisserl was über die Suche. Außerdem interessiert uns, aus welcher Stadt, Gemeinde, etc. ihr kommt und wenn ihr auch noch Fotos (vor allem mit Waffenrad und DAC, aber keinesfalls von den Infotafeln) hochladet, stoßen wir mit einem Achterl auf euch an.

Quellenangaben: Teile des Textes stammen aus der Broschüre „Der Polt-Weg“ und dem darin enthaltenen Vorwort von Alfred Komarek und Georg Jungmayer (Obmann Initiative Pulkautal)

Additional Hints (Decrypt)

Jvr jne tyrvpu qre Anzr qrf Pnpurf?

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

5 Logged Visits

Found it 4     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/16/2017 7:09:45 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (3:09 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page