Skip to Content

<

đŸŠćœĄ Auf den Spuren der Dinosaurier

A cache by ZebrafĂźnk Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/1/2017
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Auf den Spuren der Dinosaurier


Spuren im Sandstein

Nur durch menschliches Zutun, wird einem an den angegebenen Koordinaten die Möglichkeit eröffnet, eine geologische Besonderheit zu sehen. Hier befindet sich ein GebĂ€ude, dessen Fassade mit einem naturbelassenen typischen Sandstein aus der nĂ€heren Umgebung verkleidet ist. Entstanden ist dieser Sandstein zur Zeit der Unterkreide, dem Berriasium. Es handelt sich um einen feinkörnigen „Wealden-Sandstein“. Das besondere an den Sandsteinplatten an dieser GebĂ€udefassade ist, dass sie nicht poliert und entlang der natĂŒrlichen SchichtflĂ€chen gebrochen sind. Sie zeigen dadurch die ursprĂŒngliche OberflĂ€che der ehemaligen SandsteinbĂ€nke mit allen typischen Strukturen.

Bei den Sandsteinplatten bei diesem GebĂ€ude sind neben den typischen Strukturen der Sandschichten auch Trittsiegel (Fußabdruck) eines Dinosauriers, der durch den damals noch weichen, sandigen Schlamm lief, zu sehen. Es gab Dinosaurier, die sich entweder biped (zweibeinig) oder quadruped (vierbeinig) fortbewegten. Doch welche Art könnte dieses Trittsiegel hinterlassen haben? UrsprĂŒnglich sind die DinosaurierfĂŒĂŸe in den weichen, nachgiebigen Grund getreten worden, welcher teilweise unter flacher Wasserabdeckung lag. Im flachen Wasser wurde in diesen so entstandenen Hohlformen sandiges Material eingeschwemmt. Im Zuge der Diagenese verfestigte sich der Sand zu Sandstein, wohingegen die feinkörnigen Schichten heute unverfestigt vorliegen. Beim Abbau der SandsteinbĂ€nke zerbröckeln dann letztere. Aus diesem Grund bleiben so in der Regel nur die AusfĂŒllungen der DinosaurierfußabdrĂŒcke auf den Schichtunterseiten.

 

 

Die Palichnologie

Die Palichnologie befasst sich als ein Teilgebiet der PalĂ€ontologie mit den fossilen Lebensspuren der erdgeschichtlichen Vergangenheit. Solche Spurenfossilien können, wie z. B. Trittsiegel (Fußspuren) und FĂ€hrten, eine ehemalige SedimentoberflĂ€che prĂ€gen oder, wie GrabgĂ€nge und Wohnbauten, ehemals oberflĂ€chennahe Horizonte tiefgehend durchdringen.

Spurenfossilien werden auch Ichnofossilien oder Ichnia (Sing. Ichnium) genannt. Die Bezeichnung Ichnologie (Spurenkunde) wurde erstmals von William Buckland (1784–1856) um 1830 verwendet. Die Palichnologie wird der Neoichnologie gegenĂŒbergestellt, die sich mit rezenten Lebensspuren beschĂ€ftigt.

(Quellen: Dr. Ute Richter Landesmuseum Hannover; Wikipedia)


FĂŒr die Logfreigabe dieses Earthcaches, beantworte bitte vor Ort die folgenden Fragen (etwas zum abmessen wĂ€re hilfreich und sollte mitgebracht werden) :
 
  • Ist eine FĂ€hrte (mehrere "FußabdrĂŒcke") eines Dinosauriers zu erkennen? Wenn ja, wie weit sind die FußabdrĂŒcke voneinander entfernt? (SchrittlĂ€nge)
  • Welche Maße hat ein Trittsiegel (Fußabdruck) ungefĂ€hr und wie tief ist der Abdruck ca.?
  • Warum ist bei den FĂ€hrtenplatten nur die AusfĂŒllung zu sehen?

Die Antworten sendet bitte ĂŒber das Nachrichten-Center, danach kann sofort geloggt werden.

Viel Freude beim Entdecken und Erkunden!

gefiederte GrĂŒĂŸe

đŸŠćœĄ ZebrafĂźnk


FĂŒr die Bannerfreunde:

<a href="http://www.geocaching.com/geocache/GC7FHH1" target="_blank"><img src="https://www.img-load.de/images/2017/12/01/GC7FHH1_Auf-den-Spuren-der-Dinosaurier.jpg" title="Auf den Spuren der Dinosaurier - GC7FHH1" height="200" width="320" /></a>






Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

244 Logged Visits

Found it 241     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 143 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.