Skip to Content

<

Tiergarten West - rettet Bleachy!

A cache by Kaktusmann Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/29/2018
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Willkommen auch hier im schönen Tiergarten in Velen!

Nach meinem ersten Multicache hier im Tiergarten wartet nun ein Traditional auf euch.

Zum Ort des Caches:

Früher gab es im schönen Tiergarten eine Bleiche - das war eine Zeit, in der es noch keine selbstlaufenden Waschmaschinen für die tägliche Wäsche gab. Es ist für viele wohl kaum nachvollziehbar, was Menschen früher alles ohne Elektronik jeder Art geschafft haben. Wie diejenigen wohl früher darüber gedacht hätten, dass irgendwann Leute in ihrer gewonnenen Freizeit mit einem Handy durch den Wald laufen um Dosen zu suchen? Wahrscheinlich hätten sie es gemocht.^^ Nun, an genau diesem historischen Ort steht ihr, wenn ihr das Logbuch habt. Überlegt noch kurz, welche Zeit euch lieber ist und unterschreibt. Das alles hier interessiert bestimmt nur Leute Ü40; die anderen haben es wahrscheinlich auch nicht geschafft, bis hier zu lesen. ;P

Zur allgemeinen Erheiterung könnte ich jetzt hier auch eine Liste anlegen und beschreiben, was beim Vorbereiten alles nicht geklappt hat. Bedenkt bitte, ich befinde mich im Experimentierstadium. Es gehört hier auch vielleicht nicht hin, möglicherweise findet es doch jemand amüsant und inspirierend! Sonst jetzt einfach losfahren! Einfach einen Nano zu verstecken war mir irgendwie zu fad. Es sollte etwas sein, um etwas Spieltrieb zu erzeugen, ich persönlich mag Verstecke, wo etwas passiert. So. Wer schonmal versucht hat, einen Aufzug mit Umlenkung in ein 2m langes Rohr mit 5cm Durchmesser zu bekommen, hat mein Mitleid. Ein Tipp, falls jemand wahnsinnig - oder talentiert genug - ist: die Umlenkung funktioniert nicht mit Nylonschnur. Kurz bevor ihr meint, ihr habt alle Unwegbarkeiten beseitigt und es klappt: die &%$*§!-Schnur vertüddelt sich und alles um sie herum gleich mit. Es wird also alles steckenbleiben. Als Mehrfachumlenkung ist absolut untauglich: Lochband, Büroklammer, Unterlegscheibe und Draht. Vielleicht ist Maurerschnur besser geeignet. Ich probiere es jedenfalls in den nächsten 20 Jahren nicht aus. Wer zuviel Zeit hat, kann auch einmal versuchen, in ein Rohr mit einem Bohrer einen Spalt zu "schneiden/fräsen". Und zwar gerade, zackig und in Bögen. Viiieeel Spaaaß! "Ja, nimm doch eine Stichsäge!" hörte ich? Das funktioniert so lange, bis das Rohr sich aufgrund eigener Materialspannungen wieder schließt, windet oder in die Ecke fliegt. Also ein durchgängiges "Geduldspiel", in dem eine Cachedose mit einem Nagel bis zum Ausgang geführt wird mit DEM Rohr? Das geht vielleicht mit Holz oder Eisen - nicht mit einem Rohr dieser Kategorie. Ich hab alles gegeben, das Hintergrundbild sei mein Zeuge.

Alles in allem bleibt nun ein angenehm zu bedienender Cachedosenhalter: formschön, praktisch und zweckmäßig.

Für alle, die jetzt gerade noch weiterlesen^^: die Schraube links oben sollte ursprünglich die "richtige" Schraube werden, um den "Aufzug" zu bewegen. Tja. Nun ist sie eine schöne Aufhängung geworden, für welches Teil sollte wohl klar sein. Bedenkt bitte, dass der Cachebehälter keine Hantelbank oder so ist. Falls etwas kaputt gehen sollte, bitte ich in diesem Fall um eine Nachricht, mit aufrichtiger und untertänigster Entschuldigung sowie Wiedergutmachungsangeboten. Meinetwegen auch mit weinerlichem Unterton.

Und nun los!

Befreit Bleachy aus ihrem einsamen Kerker, damit sie zumindest kurz einmal wieder die Sonne sehen kann!

 

Ein kurzer Text zum Tiergarten für alle Interessierten, entnommen der Webseite über "lebendige Museen".

"Der Tiergarten Schloss Velen ist mit seinen alten Baumbeständen und barocken Strukturen typisch für die zahlreichen Parkanlagen im Münsterland. Das rund 55 ha große Waldgebiet geht von seinem Ursprung her auf Hermann VII. von Velen (1516-1595) zurück, der zum Ende des 16. Jahrhunderts das südlich des Schlosses gelegene Gut Niehoff aufkaufte, um dort einen Wald aufforsten zu lassen. Der Tiergarten selbst wurde als Projekt des Landschaftsplanes Velen in den Jahren 2005 und 2006 auf der Grundlage eines 2003 vom LWL-Amt für Landschafts- und Baukultur in Westfalen entwickelten Konzeptes behutsam überplant und durchforstet, Wege und Alleen nach historischem Vorbild wieder neu angelegt und für den Wanderer wieder neu erschlossen. Dieser kann den Tiergarten nun auf einem rund 3,5 km langen Wegenetz durchstreifen und sich dabei an der Schönheit dieses Landschaftsparks erfreuen...eben wandern wie ein Fürst!"

 

Viel Erfolg/ Vergnügen!
Und auf Bäume klettern, Umpflügen, Bohren, Sägen, Schrauben oder ähnliches ist natürlich nicht notwendig. Bedenkt bitte, ihr befindet euch am Rande eines Naturschutzgebietes. Bitte keinen Müll (Kippen,...) einfach liegen lassen. Danke!
Eigentlich ist dieser Bereich des Tiergartens nicht so muggelig wie der restliche Teil. Bitte achtet aber beim Wieder-Erscheinen aus dem Suchbereich auf taktvolles, souveränes und freundliches Auftreten. :D

Grüße vom Kaktusmann

Additional Hints (Decrypt)

n) Onhg avrznyf rvara xbzcyvmvregra Ebuenhsmht, qnf znpug rhpu ireeüpxg! (f.b.)
o) Wn, qh fbyyfg nyyrf jvrqre va qra Hefcehatfmhfgnaq oevatra, qnaxr!
p) Qvr Nagjbeg vfg 42.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

132 Logged Visits

Found it 129     Write note 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.