Skip to content

This cache is temporarily unavailable.

Antballz: Familie Buschmann hat mich netter Weise darauf hingewiesen, das der Cache mal wieder zerstört wurde. Anscheinend ist auch die Dose wieder weggekommen. Ich werde mit, so bald es geht, selbst ein Bild vor Ort machen. Hier ist also erstmal wieder Pause.

More
<

Fore!

A cache by Antballz Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/17/2018
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wählt Hamburgs Cache des Jahres

 

 

Ich wäre wirklich dankbar wenn hier mit Vorsicht und Bedacht vorgegangen werden würde.

Wir befinden uns am Rande des Golplatzes Treudelberg.

Die eingezäunte Fläche darf und muss nicht betreten werden.

Selbiges gilt für das Besteigen des Mastes.

Nach entdecken kann man durch etwas nachdenken leicht an die Dose gelangen.

Beim Bergen muss keinerlei Gewalt angewendet- oder externe Hilfsmittel verwenden werden.

Bitte geht mit Vorsicht vor und stellt alles wieder genauso her wie Ihr es vorgefunden habt.

Wenn Ihr auf dem richtigem Weg an die Dose gelangt, dann ist das wiederherstellen/ verstecken ganz einfach.

Bitte die Dose sorgfältig wieder verschließen.

Zuerst Logbuch in den Deckel und dann den Deckel auf die Dose.

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche.

FOOOOOOOORE!

Happy hunting!

 

„Fore!“ ist ein Ausruf, den ein Golfspieler nach einem Schlag tätigt, um Personen zu warnen, die sich eventuell in der Flugbahn des Balles befinden und Gefahr laufen, getroffen zu werden. Übersetzt bedeutet dieser Ausdruck dementsprechend in etwa „Vorsicht da vorne!“

 

Geschichte des Ausrufs

Der konkrete Ursprung dieser traditionellen Warnung ist nicht restlos geklärt. Ihre Geschichte reicht wohl zurück bis ins späte 19. Jahrhundert; im Britischen Golfmuseum dokumentiert eine Quelle von 1888 die damalige Verbreitung dieser Praxis. Wahrscheinlich geht dieses Verhalten auf die Kommunikation britischer Artillerieeinheiten mit der vormarschierenden Infanterie zurück. Wenn die feindlichen Stellungen über den Kopf der Soldaten hinweg unter Beschuss genommen wurden, riefen die Kanoniere im 17. und 18. Jahrhundert „Beware before!“, damit die Einheiten sich duckten und nicht von tief fliegenden Geschossen oder Querschlägern verletzt wurden. Da zu dieser Zeit auch der Golfsport in Großbritannien immer populärer wurde, übernahm man diesen Warnhinweis einfach und verkürzte ihn im Laufe der Zeit zu „Fore!“
Eine andere Theorie bezieht sich auf die Rolle und Arbeit eines speziellen Caddies, des sogenannten Forecaddies. Ein Forecaddie geht am Loch voraus, verfolgt die Flugbahn der Bälle und lokalisiert bereits grob die Landungsorte, um ein schnelles Finden und zügiges Weiterspielen zu ermöglichen. Dabei befindet sich der Caddie natürlich nicht in der wahrscheinlichen Flugkurve, sollte ein Ball aber durch Wind oder einen falschen Schlag abdriften, so wurde dieser Caddie wahrscheinlich mit dem Wort „Forecaddie!“ gewarnt. Daraus ergab sich schließlich „Fore!“

 

Viele Golfer glauben jedoch, dass der Audruck eine Abkürzung für "Flying Object Returning to Earth" ist. Das entspricht jedoch nicht der Wahrheit, kann aber durchaus als 'Eselsbrücke' verwendet werden.

 

Verhaltensempfehlungen

Obwohl ein Golfball nur um die 42 mm groß und um die 45 g schwer ist, verleiht ihm das Momentum beim Abschlag im Flug eine erhebliche Dynamik und Kraft, was bei einem Treffer zu merklichen Schmerzen und bei einem Kopftreffer zu schweren Verletzungen führen kann. Selbst professionellen Golfern misslingt hin und wieder ein Schlag völlig, Anfängern und auch Fortgeschrittenen passiert dies häufiger. Plötzliche Windböen können außerdem selbst gut geschlagenen Bällen eine ganz andere Richtung verleihen? Selbst wenn sich Personen also lediglich in der ungefähren Nähe oder im Umfeld der wahrscheinlichen Flugbahn aufhalten, sollte daher immer „Fore!“ gerufen werden, auch wenn man Gefahr läuft, damit andere Spieler zu stören. Eine nachfolgende Entschuldigung ist obligatorisch.
Sollte man den Ausruf „Fore!“ selbst hören, so sollte man sich sofort ducken und Hände und Arme schützend über seinen Kopf legen. Auf keinen Fall sollte man in aufrechter Haltung verharren, um den Ursprung des Ausrufs festzustellen. Eine solche Schutzhaltung ist auch dann angebracht, wenn der Klang aus anscheinend großer Entfernung oder von einem anderen Loch vernommen wird; Golfbälle können weit fliegen und ihre Richtung mehrmals wechseln.

Additional Hints (Decrypt)

Üore Rhera Xöcsra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.