Skip to Content

<

Was bin ich? / Lost Place „Julius“ Turm Helgoland

A cache by Goelckkes-team; PSchuchardt Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/29/2018
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Überarbeitete Version: Neuere Nachforschungen haben zwei mögliche Theorien ergeben, die wir hier mit euch teilen wollen:

1. Bei dem Turm handelt es sich um einen Peilstand für die auf dem Oberland installierten Geschütz-Batterien aus dem ersten und zweiten Weltkrieg. Er wurde vor dem ersten Weltkrieg erbaut und 1938 zum sogenannten „Peilstand Süd“ erweitert.
Gegen diese Theorie spricht allerdings die geringe Wandstärke des Turms im Vergleich zu den anderen militärischen Bauten aus dieser Zeit. Die weitläufige Zerstörung aller benachbarten Gebäude während der Bombardierungen und der Großen Sprengungen 1947 spricht weiterhin dagegen.

2. Bei dem Turm handelt es sich um ein Nachkriegsgebäude. Er wurde im Zuge der Molen Erneuerung als Schiffs Geschwindigkeits- und Entfernungsmesser gebaut. Er wurde vom Land Schleswig-Holstein finanziert und vermutlich vom damaligen Minister Helmut Bernhard Julius Lemke in Auftrag gegeben. Der Turm war bei seiner Fertigstellung bereits technisch veraltet, wurde somit nie in Betrieb genommen und war damit eine Fehlinvestition.

Es handelt sich hierbei um einen "Familien" Cache. Die Geländebewertung bezieht sich auf den Zugang von der Insel und nicht vom Schiff (vom Schiff etwa 2.5). Dieser "Basic" ist somit für alle zugänglich. Dennoch, falls dieser „Lost Place“ auch euch Premium Mitgliedern gefällt, würden wir uns natürlich über einen „Favoritenpunkt“ sehr freuen smiley

What am I? The „Julius“ tower Heligoland
 We found two possible theories that we would like to share with you:
1. This tower was built to support the targeting of the big guns installed on the “Oberland” during First World War. It was furthermore extended during Second World War and called “Peilstand Süd“.
The theory is in question because the thickness of the walls does not correspond to the other military buildings from this period. Furthermore, almost all other buildings in this area were destroyed during the heavy bombing during the war and the “big bang” in 1947. 
 2. This tower is from the period after the war. Purpose was to measure speed and distance of ships.  It was sponsored by the former “Schleswig-Holstein” minister Helmut Bernhard Julius Lemke. However, the technology was already outdated when the tower was finished. Consequently, the „Julius“ tower was never used and a bad investment.

Additional Hints (Decrypt)

Tvggreebfg / zrgny tengvat

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

504 Logged Visits

Found it 490     Didn't find it 2     Write note 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 31 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.