Skip to Content

<

Donau-Regen-Radweg 01

A cache by Löschzicke + Joachim425 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/13/2018
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Neben dem Donau-Regen Radweg befindet sich hier ein altes, mittlerweile zerstörtes Wehr.
An einer Bank können hier Natur, Ruhe und das Plätschern des Wassers bei einer Brotzeit genossen werden.
Dieser Tradi gehört zu einer Reihe von bisher 7 Caches die entlang des Donau-Regen-Radweges verläuft.
Alle Caches sind nur zu Fuss oder mit dem Rad zu erreichen und befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Wegen.

Im Cache-Behälter findet ihr eine Bonuszahl, die ihr für die Lösung des Bonus „Donau-Regen-Radweg – Bonus“ benötigt.

Folgende Caches enthalten eine Bonuszahl:

Donau-Regen-Radweg 01
Donau-Regen-Radweg 02
Donau-Regen-Radweg 03
Donau-Regen-Radweg 04
Donau-Regen-Radweg 05
Donau-Regen-Radweg 06
Donau-Regen-Radweg 07

Nicht zwingend erforderlich, aber sicherlich hilfreich für die Lösung des Bonus-Caches, sind die Bonuszahlen aus den beiden T5-Caches “Potenzial für nasse Füsse ...“ und „Eins aus vier ...“.

Donau-Regen-Radweg


Von Bogen führt die Bahntrassenroute über Bärndorf, Hofdorf, Hunderdorf, Gaishausen (Steinburg), Mitterfels, Haselbach, Konzell, Altrandsberg nach Miltach. Umgeben von einer lieblichen Hügel- und Berglandschaft schlängelt sich Trasse in weiten Kurvenradien durch kupiertes (Wald-) Gelände. Der familiengeeignete Bahntrassen-Radweg stellt die Verbindungsspange zwischen den Flüssen Donau und Regen her, wodurch Tourenradler auf nivellierten Steigungen relativ einfach aus der tiefen Donauebene in den Bayerischer Wald gelangen. In Bogen besteht Anschluss an den internationalen Donau-Radweg, der mit etwa 3.100 km Länge den Löwenanteil der 4.448 km langen Atlantic-Black Sea-Route (Euro Velo 6, Nantes - Constanta) einnimmt.

Rückblick


Am 9.12.1895 wurde der erste Eisenbahnabschnitt von Straubing nach Bogen, dann Bogen-Steinburg am 16.05. 1896 sowie am 5.12. 1896 Steinburg-Konzell und schlussendlich die Reststrecke Konzell-Miltach am 1. Juni 1905 feierlich eröffnet. Durch den Bau der Eisenbahnstrecke blühte im Umland der Ortschaften mit Gleisanschluss das wirtschaftliche Leben auf. Fast100 Jahre lang beförderte das „Bayerwaldbockerl“ zwischen Straubing und Miltach bzw. Cham Personen und Frachtgüter wie z.B. Holz, Glas, Stein, Vieh, Getreide, Tegel sowie Rohstoffe und Waren aller Art. Mit der Verbreitung von PKW und LKW als Massenverkehrsmittel sowie Schließung altindustrieller Produktionsstätten geriet die Bahnzunehmend auf‘s Abstellgleis. Sprichwörtlich Zug um Zug wurde der Personen- und Güterverkehr eingestellt bis zu guter letzt nur noch ein Schienenbuspaar am Tag verkehrte. Genauso wie die Bahnlinie schrittweise fertiggestellt wurde erfolgte ihre stufenweise Stilllegung. Am 27.09. 1984 wurde zwischen Steinburg und Miltach der Personenverkehr und am 31.10.1995 der Güterverkehr Konzell-Miltach dicht gemacht. Die Ära der Lokalbahn Straubing-Miltach war Geschichte.
Was des einen Leid ist des anderen Freud, denn schon bald erfolgte die Umwidmung der stillgelegten Bahnlinie zum Donau-Regen-Radweg. Die Entwidmung ist ein relativ komplexes Verfahren, mit dem die bahn-betriebliche Nutzung einer Trasse offiziell ausgeschlossen und die Entbehrlichkeit für den Eisenbahnverkehr festgestellt wird. Zunächst wurde 1988 der erste Teilabschnitt von Bogen-Ost nach Konzell eröffnet. 9 Jahre später war der Lückenschluss nach Miltach vollzogen, wodurch eine direkte Radwegeverbindung zwischen dem Donau-Radweg und dem Regental-Radweg hergestellt wurde.

Streckencharakteristik


Das unterschiedliche Höhenlevel der Start- und Zielorte in der Donauebene bzw. Regensenke bringt es mit sich, dass die Fahrtrichtung Miltach 340 hm und entgegengesetzt nach Bogen 270 hm aufweist. Dass die Höhenunterschiede kaum wahrgenommen werden ist der moderaten und konstanten Steigung zu verdanken welche die 2.5% Marke nicht überschreitet. Somit können trotz Mittelgebirgscharakter auch Familien- Senioren- Kinder und Freizeitradler problemlos den Donau-Regen-Radweg unter ihr Reifenprofil nehmen. Solange Kinder im Sichtbereich bleiben brauchen sich Eltern auf dem verkehrsfreien Radwegkeine Sorgen machen. Erhöhte Vorsicht ist nur - insbesondere auf abschüssiger Strecke - geboten, wenn man sich mit zügiger Geschwindigkeit Kreuzungsbereichen nähert. Die Wegführung ist in beiden Fahrtrichtungen durchgängig ausgeschildert, der Streckenverlauf klar erkennbar.

Quelle: http://www.bayernbike.de/regionen/ostbayern/bayerischer-wald/naturpark-oberer-bayerischer-wald/donau-regen-radweg/

Additional Hints (Decrypt)

hagra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

30 Logged Visits

Found it 29     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.