Skip to Content

<

Rund um Schönburg

A cache by lasiddhartha Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/06/2018
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Geocache wurde ursprünglich für die hiesige Jugendfeuerwehr-Gruppe entwickelt, um ihnen etwas über ihr Heimatdorf und die Feuerwehrgeschichte zu erzählen. Wir wünschen viel Spaß damit.

Station 1 (Beginn):
N 48°23.080'
E 013°16.056'
(Parkplatz Schönburg)

Die Zahlen in Klammern bezeichnen die Lösungszahlen für den jeweils gesuchten Buchstaben.

Station 2:

Gehe zunächst zur Kirche.
* Über dem Eingangsportal siehst du eine lateinische Inschrift. Welches Wort kommt nicht darin vor?
domini, intrare, dei
(Anzahl der Buchstaben des Lösungswortes = A)
* An der Kirchenwand befindet sich ein Erinnerungsstein an Max zu Arco-Zinneberg. Wieviele Jahre war er Herr auf Schönburg? (Quersumme der Jahre = B)

Station 3:

Begib dich nun auf den Friedhof (N 48°23.015' E 013°15.983' - Eingang für Kinderwägen etc. auf der rechten Seite). Am Mittelgang befindet sich der alte Gedenkstein der Sedlmeierschen Wohltäter. Diese zwei ledigen Geschwister hatten im Jahr 1896 [1] ihren Grundbesitz der Kirche gestiftet. Graf Alois von und zu Arco-Zinneberg kaufte diesen Grund 1922 und errichtete als Gegenleistung den heutigen Pfarrhof [2].
* Wie heißen die beiden? (Anzahl der Buchstaben beider Namen addiert = C)
* Auf dem Stein ist eine Dorfansicht zu sehen. An welcher Stelle des Bildes befindet sich das Schloss? Links (1), rechts (2), unten (3) (Lösungszahl = D)

Station 4:

Die Sedlmeierschen Stifter wohnten einst im alten, mittlerweile verfallenen Holzhaus gegenüber dem Schloss (N 48°23.102' E 013°16.119').
* Wieviele gedrechselte Pfosten hat der Schrot (Balkon) über der Eingangstür des Hauses momentan? (Anzahl = E)
* Wieviele Fensterläden sind an der Fassade (dort, wo die Haustür ist) noch vorhanden? (Anzahl = F)

 

 

Station 5:

Auf dem Weg von Schönburg nach Reith stand einst am Wegrand ein kleines Feuerspritzenhaus, das dem Grafen gehörte, aber den Schönburgern zur Verfügung stand. Diese steinerne „Feuerspritzremise“ wurde wohl kurz nach der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr in den 1870er Jahren auf dem geschenkten Grund einer Rosalie Frankenberger zu Schönburg errichtet. [3] Bis heute sind – sieht man ganz aufmerksam hin – Fundamente davon zu entdecken. Bei welchen Koordinaten stand dieses Spritzenhaus?
N 48°23.150' E 013°16.180' (3)
oder 48°23.141' E 013°16.152' (4)
(Lösungszahl = G)

Station 6:

Nachdem gute achtzig Jahre später der „Neubau eines Schlauchturms und Reparaturarbeiten am Feuerhaus in Schönburg“ am bisherigen Standort abgelehnt wurden, wurde 1959 zwischen dem Grafen Arco Zinneberg und der Freiwilligen Feuerwehr Schönburg folgender Vertrag geschlossen:

„Im ehemaligen Eiskeller im Werkstättengebäude der Gutsverwaltung Schönburg erhält die Freiwillige Feuerwehr Schönburg die Erlaubnis zum Unterstellen der Feuerspritze und zum Aufhängen der Schläuche. (…) Das bisher benützte Feuerspritzenhaus übernimmt die Gutsverwaltung auf Abbruch.“ [4] Der Umbau des neuen Gebäudes wurde mit vielen freiwiligen Wehrmännern bewerkstelligt. Die neue „Requisiten-Kammer der Freiwilligen Feuerwehr Schönburg“ stand an einer anderen Stelle des Dorfes. Sie befand sich an den Koordinaten N 48°23.071' E 013°16.059'. Als Teil des alten Gutshofs, der bereits um das Jahr 1700 vom Kupferstecher Michael Wening verewigt wurde, war diese „Hofschmiede“ das einzige Gebäude des alten Gutshofes, welches nach Errichtung des neuen Gutshofs (im Jahre 1896) noch stand [5]. Es wurde später abgebrochen (siehe Station 7).

Ganz in der Nähe befindet sich heute eine Schautafel, welche die Dörfer Schönburg und Thalling beschreibt. Nahe Schönburg fand man Grabhügel aus der Bronzezeit und eine keltische Viereckschanze (siehe Schautafel). Bei welchen Orten genau? (Addiere die Anzahl der Buchstaben beider Orte = H)

 

 Das Schloss Schönburg auf einem Stich von Michael Wening um 1700. Im Hintergrund links der alte Gutshof, dessen linkes Gebäude, die Hofschmiede, eine Zeitlang als Feuerwehrhaus diente.

  

 Die vom Grafen zur Verfügung gestellte "Alte Schmiede"

 

Station 7:

Da das Feuerwehrhaus, auch „Alte Schmiede“ genannt, Ende der 80er Jahre nicht mehr den Anforderungen entsprach, zudem 1992 ein Brand ausbrach, wurde das Gebäude abgerissen und die Feuerwehr war für zwei Jahre heimatlos. 1994 konnte an anderer Stelle ein neues Haus errichtet werden, das mehreren Schönburger Vereinen als Heimstätte dient. Das neue Haus wurde 1995 eingeweiht und befindet sich an den Koordinaten N 48°23.092' E 013°15.877'. Tipp für Familien mit Kindern: Man kann sich dem heutigen Feuerwehrhaus auch von der Friedhofseite aus nähern und muss dann nicht am Straßenrand entlang gehen.
An der Fassade des Hauses ist eine Ansicht Schönburgs zu sehen. Was befindet sich hierbei ganz links?
Kirche (6)
Schloss Schönburg (7)
Kriegerdenkmal (Kapelle) (8)
(Lösungszahl = I)

Final:
Der Cache liegt bei
N 48°23. (E - C - I) (H - G) (F - D) '
E 013°15. (I + F) (B - D) (A) '

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. GeoChecker.com.

________________________________________

[1] Kaiser Sebastian, Pocking. Eine Rottaler Stadt erzählt aus ihrer Geschichte, Stadt Pocking 1996, S. 121 f.

[2] Festschrift „100-jähriges Gründungsfest mit Bänderweihe vom 19. bis 21. Juli 1996“, hrsg. von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schönburg 1896, S. 18

[3] Festschrift "Freiwillige Feuerwehr Schönburg. 1872 – 125 Jahre – 1997", hrsg. von der FF Schönburg wohl 1997, S. 31

[4] ebenda, S. 63

[5] Festschrift „100-jähriges Gründungsfest mit Bänderweihe vom 19. bis 21. Juli 1996“, hrsg. von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schönburg 1896, S. 9

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

  • Alte Schmiede(Bildquelle: Festschrift "Freiwillige Feuerwehr Schönburg. 1872 – 125 Jahre – 1997", hrsg. von der FF Schönburg wohl 1997, S. 62)
  • Schloss Schönburg um 1700(Bildquelle: Festschrift „100-jähriges Gründungsfest mit Bänderweihe vom 19. bis 21. Juli 1996“, hrsg. von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schönburg 1896, S. 9)
  • Sedlmaieranwesen(Bildquelle: Kaiser Sebastian, Pocking. Eine Rottaler Stadt erzählt aus ihrer Geschichte, Stadt Pocking 1996, S. 121)

22 Logged Visits

Found it 19     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.