Skip to Content

<

Mönchwinkel – Heimatmuseum

A cache by antigu Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/22/2019
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mit dieser kleinen Serie möchten wir euch den Ort Mönchwinkel und seine Sehenswürdigkeiten näherbringen.

Mönchwinkel ist ein Ortsteil von Grünheide (Mark) südöstlich von Berlin im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg. Der Ort besteht aus den Ortslagen (Alt) Mönchwinkel und Neu Mönchwinkel und dem sogenannten „Gutsviertel“ von Spreewerder sowie dem Bahnhaus Nr. 35, einem bewohnten ehemaligen Eisenbahnergebäude an der Verbindungsstrecke Berlin-Frankfurt (Oder), gelegen zwischen den Bahnhöfen Hangelsberg und Fangschleuse.

Die erste Erwähnung Mönchwinkels unter dem Namen „Monikwinckel“ findet man auf einer schwedischen Kriegskarte aus dem Jahr 1630, die im Auftrag von Schwedenkönig Gustav Adolf durch den Kartographen Olof Hansson Svart gefertigt wurde. Viele Jahre gingen aber ins Land, bis am 31. März 1927 das preußische Staatsministerium bekannt gab, dass aus der Gemeinde Spreeau im damaligen Kreise Niederbarnim die Ortsteile Alt-Mönchwinkel und Neu-Mönchwinkel herausgetrennt und nunmehr mit dem Namen „Mönchwinkel“ eine eigenständige Landgemeinde bilden. Dieser Zustand hielt dann 76 Jahre bis in das Jahr 2003 an. Mit der Kommunalwahl am 26. Oktober 2003 wurde im Zuge der Gemeindegebietsreform im Land Brandenburg die Gemeinde Mönchwinkel nach Grünheide (Mark) eingemeindet. Man klagte zwar gemeinsam mit den Nachbargemeinden Hangelsberg und Spreeau gegen die Reform aber scheiterte dann vor dem Landesverfassungsgericht ohne Anhörung.

Heimatmuseum

Das heutige Museum befindet sich im ehemaligen Schulgebäude von Mönchwinkel. Der Schulbetrieb währte fast 100 Jahre (1880-1975). Je nachdem, was gerade in Haus und Hof anlag, stagnierte die Schülerzahl von Tag zu Tag. In Spitzenzeiten wurden bis zu 90 Schüler unterrichtet. Nach 1975 wurde das Gebäude unterschiedlich genutzt, u.a. als Schulungszentrum.

Am 12. April 1998 wurde das Heimatmuseum Mönchwinkel eingeweiht. Mit seinen mittlerweile über 4100 Ausstellungsstücken bietet das Museum viele interessante Gegenstände zu den Themen Gewerbe, Land- und Forstwirtschaft, Hauswirtschaft, Entwicklung der Schule in Mönchwinkel und dem alltäglichen Leben. Sogar ein DDR-Zimmer befindet sich im Museum. Dort nimmt manch eine Erinnerung wieder Form an.

Der Museumsleiter ist selbstverständlich informiert, verhaltet euch trotzdem unauffällig.

Additional Hints (Decrypt)

zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

11 Logged Visits

Found it 10     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.