Skip to content

<

Kilometersäule

A cache by hese5 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/02/2019
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mit den Flur- und Kleindenkmäler will ich euch eine weitere Leidenschaft von mir neben dem Geocaching näher bringen.

Flur- und Kleindenkmäler sind jene kleinen, oftmals unscheinbaren Wegbegleiter, die wir, daran gewöhnt, die Landschaft zu durchrasen, oftmals kaum noch zur Kenntnis nehmen. Den Wanderern und Spaziergängern, begegnen sie hingegen viel häufiger und werden als Wegmarken, Orientierungspunkte oder als Erinnerungspunkte wahrgenommen.

Am häufigsten begegnen uns religiöse Flurdenkmäler, doch bilden sie längst nicht die einzige Gruppe. Wenn wir von Flur- und Kleindenkmäler mit religiösem Hintergrund sprechen, dann meinen wir in erster Linie die Marterln, von denen es zigtausende gibt.

Sie entstanden überwiegend in der zweiten Hälfte des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts. Häufig bestehen sie aus einem Steinsockel und einem Eisenkreuz daher kleine Marter. Die Gusseisenkreuze stammen aus großen Gießereien, sie sind Industriell gefertigte Massenware, wurden nach Katalog bestellt. Aber im Augenblick in dem sie an einem bestimmten Ort gestellt und mit einem Ereignis oder Person verbunden waren, wurden sie zu ganz individuellen Denkmälern. Ist es nur ein Kreuz ohne Corpus, wird man von einem Flur- oder Wegkreuz sprechen.

Die Schauerkreuze, auffallende Hochkreuze, meist von zwei, drei Metern Höhe, sollten die Landschaft, die im Blickfeld lag vor Schauern wie man in früheren Zeiten Unwetter nannte schützen. Auch beschützten sie als Hofkreuze an Außenwänden von Stadeln bäuerliches Anwesen.

Auch Heiligenfiguren, wie die Muttergottes, des seit etwa 1730 sehr verehrte bayerische Landespatrons, Johannes Nepomuk, der seinen Platz häufig an Brücken fand, oder Christophorus als Patron vor dem Unfalltod zählen zu den Häufigsten religiösen Denkmälern.

Eine andere Gruppe bilden die weltlichen Gedächtnismale, unter die Krieger- und Gefallenendenkmäler, Bauinschriften oder Unfallmale am Ort eines tödlichen Unfalls. Umstritten ist die Funktion der spätmittelalterlichen Steinkreuze, sie gelten oft als Sühnekreuze, also als Sühneleistung für ein Schweres Verbrechen, sie können aber auch als Grenzstein und Wegweiser gewesen sein.

DerCache

Die heutige Staatsstraße 2150, die von Regensburg über Gonnersdorf und Kürn nach Nittenau führt, ist eine uralte und wichtige Handelsroute des Mittelalters, die Jahrhundertelang als Salzstraße von Regensburg nach Böhmen von großer wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung war. Kurz nach der Abzweigung nach Danersdorf steht eine Kilometersäule – eine von dreien in der Gemeinde Regenstuaf, mit den Entfernungsangaben von 20 km nach Regensburg und 8 km nach Nittenau. Die Säule kann demzufolge erst nach der Einführung des Meters als Längenmaß am 1 Januar 1872 entstanden sein.

Additional Hints (Decrypt)

hagra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.