Skip to Content

<

#3 Kurz mal auf die Wapel paddeln

A cache by mpolo2001 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/28/2019
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Kurz mal von der Jade auf die Wapel #3


Hallo liebe Geocacher,

Dieser Cache ist Teil eines kleinen Paddel-Trails auf der Jade (Zufluss Wapel).

Die Dosen (Petlinge) sind alle so gelegt, dass sie in der Regel ohne große Suche gefunden werden können, da der Paddelspass im Vordergrund stehen sollte.

Einsetzen könnt Ihr Eure Wassergefährte kurz vor der #1 Ruhe und Entspannung auf der Jade, wo Ihr auch weitere Infos zu diesen Dosen und Rastplätzen erhaltet.

Die einfache Strecke auf der Jade ist ca. 7,5 Km lang, der Abzweig auf die Wapel bringt Hin- und zurück nochmal ca. 1 Km mehr auf den Zähler.


Aus gegebenem Anlaß möchte ich darauf hinweisen und bitte unbedingt um Beachtung, dass das Befahren der Jade und Wapel mit dem Motorboot untersagt ist.


Die Wapel ist ein linksseitiger, westlicher Nebenfluss der Jade in Norddeutschland. Sie beginnt als Zusammenfluss mehrerer Gräben im Bereich der Siedlungen Grünenkamp, Stadt Varel, und Conneforde, Gemeinde Wiefelstede, an der Grenze der Landkreise Friesland und Ammerland. Sie fließt in östlicher Richtung, unterquert dabei die A 29 und mündet bei Wapelersiel in die Jade, die in den Jadebusen fließt.

Die Wapel dient neben der Be- und Entwässerung auch als Angelrevier. Bei entsprechendem Wasserstand kann sie auch mit Kanus und Kajaks befahren werden.

Die Wapel bildet in Teilen ihres Verlaufs die Grenze zwischen dem Landkreis Friesland im Norden und den Landkreisen Ammerland und Wesermarsch im Süden.

Noch im 11. Jahrhundert entwässerte die Wapel (damals auch Wepeling genannt) den Süden des friesischen Gaus Rüstringen bis zu ihrer Mündung in die Weser. Diese Beziehung wurde 1219 durch die Erste Marcellusflut unterbrochen. Damals bildete sich der Gezeitenschlauch Jade, in dessen Bett der heutige Fluss Jade verläuft.

Quelle: Wikipedia


Viel mehr ist zu diesen Dosen eigentlich gar nicht zu sagen.

Die Standard Warnhinweise möchte ich aber nicht vergessen:

Kein Cache der Welt ist es Wert seine Gesundheit für das Finden des Gleichen zu riskieren. Überlegt Euch gut, ob Ihr diesen Trail angehen wollt. Ansonsten setze ich auf Euren gesunden Menschenverstand.

Bedenkt bitte auch, dass ein Suchen der Dosen in den kalten Monaten ein erhöhtes Risiko beherbergt.


Noch ein ganz wichtiger Hinweis:

Die Wartung der Runde obliegt dem Owner. Sofern mit einem Cache etwas nicht stimmen sollte, dann loggt bitte "Needs Maintenance".

Sollte eine Dose einmal nicht da sein, dann loggt bitte einen "DNF".

Ohne diese Logs kann der Owner nicht reagieren und es ist keine Schande auf einem Trail einmal nicht alle Dosen in einen Smiley zu verwandeln.


Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Paddeln.



Eine Empfehlung in eigener Sache ist der Cache "Y - Der ist mein erster Ketsch"


Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.