Skip to content

<

Nikolaikirche Plön

A cache by Shooty96 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/24/2019
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




NIKOLAIKIRCHE PLÖN





Die Nikolaikirche in Plön ist die evangelisch-lutherische Hauptkirche der Stadt.
Sie hatte mehrere Vorgängerbauten. Bereits um 1150 wurde an dieser Stelle eine überwiegend hölzerne Kirche gebaut. Im Jahr 1691 wurde dort eine repräsentative Barockkirche mit kreuzförmigem Grundriss eingeweiht.
Am 24. Juni 1864 brannte das Kirchengebäude nach einem Blitzschlag fast völlig nieder. In der "Chronik des Brandes", die man in der Turmkugel bei der Neueindeckung des Kirchturmes 1993 gefunden hat, wird berichtet, wie erst Stunden nach einem schweren Donnerschlag der Turm der Altstädter Kirche plötzlich in hellen Flammen stand und alle Versuche, das Feuer zu löschen wegen des starken Windes vergeblich waren. Fast das gesamte wertvolle Inventar wurde ein Raub der Flammen. Zwei Jahre später begann der Wiederaufbau, der 1868 nach großen Opfern der Gemeinde abgeschlossen wurde. Dabei wurden der kreuzförmige Grundriss und einige Grundmauern des barocken Vorgängerbaus übernommen, das Bauwerk insgesamt wurde aber im neuromanischen Stil errichtet.
Im Zweiten Weltkrieg wurden vor allem die Wände und das Gewölbe des Gebäudes beschädigt. Deshalb wurde die Kirche in den 1960er und 1980er Jahren umfangreich renoviert. Die Nikolaikirche steht unter Denkmalschutz und gehört zu den Plöner Kulturdenkmalen.

Bei der Nikolaikirche handelt es sich um eine Hallenkirche mit Tonnengewölbe, die im neuromanischen Stil vorwiegend aus Backstein erbaut wurde. Die Außenfassaden des kreuzförmigen Kirchengebäudes werden durch Rundbogenfenster gegliedert, an der Westseite wird das Bauwerk von einem rund 60 Meter hohen Turm überragt.
Auch das Kircheninnere wird durch die Rundbogenfenster geprägt und durch das für neuromanische Kirchen ungewöhnliche Tonnengewölbe, wodurch der Innenraum ohne Pfeiler oder Säulen auskommt. Deshalb machen das Kirchenschiff und das Querhaus einen besonders hellen, hohen und weiten Eindruck. Die Kirchenfenster im Chorraum wurden erst in den 1960er Jahren mit Motiven der Ostergeschichte versehen, die beiden Fenster in den Querschiffen zeigen die anderen großen christlichen Feste, Weihnachten und Pfingsten. Das Deckengewölbe wurde mit einem Mosaik in hellen und goldenen Farben ausgemalt.
Eine Besonderheit ist das Gestühl in den Querschiffen der Kirche, in denen 1985 ansteigende Tribünen und Emporen eingebaut wurden.
Die Orgel der Nikolaikirche von 1967 hat Schleifladen mit mechanischer Spiel- und elektrischer Registertraktur. Das Instrument verfügt über 38 klingende Register, die auf drei Manuale und Pedal verteilt sind.
Im Gemälde "Auferstehung Christi" begegnet uns das frühere Altarbild, das von 1868 bis 1961 die Mitte des nicht mehr existierenden neugotischen Hochaltars dieser Kirche gebildet hat. Gemalt wurde es 1866 von C.F. Meurer aus Dresden. Nachdem es sich Jahrzehntelang in Privatbesitz befand, wurde es zurückerworben und hängt heute wieder in der Kirche, für die es einst gemalt worden ist.

Seit einigen Jahren hat sich die Kirchengemeinde Plön der Aktion "Offene Kirche" angeschlossen. So haben Besucher täglich bis zum Abend die Möglichkeit, in Andacht und Stille die Kirche als Ort der Begegnung mit Gott zu erleben. Wer möchte, kann eine Kerze entzünden und auf das Kerzenschiff stellen.


Nun aber endlich zum Cache:

Wenn man die Kirche umrundet, stößt man zwangsläufig irgendwann auf so‘n Info-Dreh-Dingens.
Alle Ziffern des deutschsprachigen Textes auf beiden Seiten müssen addiert werden.
Die Lösung ist X.


Die Dose ist dann bei folgenden Koords zu finden:

N 54° 09.423+X
E 010° 25.629-X




Viel Spaß
und Happy Hunting !!!




Additional Hints (Decrypt)

zntargvfpu, vaara

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)