Skip to content

#01 - 30 Jahre Einigungsvertrag Mystery Cache

Hidden : 07/07/2020
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Was ist der Einigungsvertrag?
Der Einigungsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Auflösung der DDR, ihren Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland und die Herstellung der deutschen Einheit wurde am 31. August 1990 erlassen, am 20.September 1990 vom Bundestag der BRD und der Volkskammer der DDR beschlossen und trat am 29.September 1990 in Kraft.
Der deutsch-deutsche Einigungsvertrag regelte die Geltung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland mit Wirkung vom 3. Oktober 1990 (Tag der Deutschen Einheit) im Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik. Gleichzeitig löste sich die DDR auf und wurde in fünf Länder aufgeteilt.
Er beinhaltet u.a. folgende Punkte:
•    Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik nach Art. 23 GG zum Geltungsbereich des deutschen Grundgesetzes, das in seiner Präambel die neuen Länder und deren Existenz festlegt;
•    Berlin soll zu einem Land vereinigt und Hauptstadt des vereinten Deutschlands werden;
•    Die Bundesrepublik übernimmt das DDR-Vermögen und haftet für die Staatsschulden.
Im Einigungsvertrag wurde das Inkrafttreten von Rechtsnormen aus der Bundesrepublik im Beitrittsgebiet geregelt. Diese wurden mit wenigen Ausnahmen im Gebiet der ehemaligen DDR unverzüglich mit dem Beitritt in Kraft gesetzt. Bisheriges DDR-Recht trat grundsätzlich gleichzeitig außer Kraft.
Auf bundesdeutscher Seite war Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) der Verhandlungsführer, auf ostdeutscher Staatssekretär Günther Krause (CDU).

Folgen des Einigungsvertrages
Aus historischer Sicht endete mit dem Einigungsvertrag ein einmaliger Prozess: Ein Staat löste sich friedlich und demokratisch selbst auf. In der Rückschau wird der Einigungsvertrag überwiegend positiv bewertet, auch wenn mit der Wiedervereinigung für viele ehemalige DDR-Bürger ein Stück Identität verloren ging. Auch viele Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es noch viele Begriffe im Sprachgebrauch der Ostdeutschen, die keinen Einzug in die gesamtdeutsche Sprache gefunden haben.
An diese Begriffe soll mit dieser Cacheserie erinnert werden.

 





Zur Beachtung
Außer dem Sprachschatz gibt es auch noch viele Gebäude und Objekte, für die es im Einigungsvertrag keine Regelung gegeben hat und die deshalb einen Dornröschenschlaf führen oder sogar verfallen. Die Caches dieser Serie liegen an solchen Objekten. Die Objekte befinden sich teilweise in Privatbesitz und sind eingezäunt, für die Cachesuche müssen sie nicht betreten werden.

Die Cacheserie ist keine Runde, sondern lose über dem Gebiet der Dosenoffensive verstreut. Parkmöglichkeiten, Zugangskoordinaten oder Hints (sofern notwendig) stehen im Checker. Da die Finalkoordinaten immer auf LostPlaces zeigen, liegt es in der Natur der Sache, dass auch Müll herum liegt. Deshalb muss das in den Logeinträgen nicht extra erwähnt werden.

Möglicherweise werden einige Locations langjährigen Cachern bekannt vorkommen, es wurden manchmal Orte upcycelt, an denen schon früher Caches lagen.

Magnetheber, Pinzette und wasserfester Stift sollte man immer dabei haben.



Owner Maintenance - 18.08.2020 Cachekontrolle, alles in Ordnung
- 13.10.2022 Cachekontrolle, neue Dose, neues Logbuch
- 08.11.2022 Neue Dose

Additional Hints (No hints available.)