Skip to content

WbiiB #KaugummiAutomat 🧒 Mystery Cache

This cache has been archived.

Team N51E06: Auch diese Dose verschwunden.

Team N51E06 🐾

More
Hidden : 09/01/2020
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



WbiiB #KaugummiAutomat 🧒

Ein neues RĂ€tsel der Bocholter WbiiB-Serie fĂŒhrt euch zurĂŒck in die Nostalgie und schöne Kindertage. Sicherlich habt auch ihr den einen oder anderen Cent (damals noch Groschen) fĂŒr diese sĂŒssen Leckerlies ausgegeben. Es gibt zwar in Bocholt nicht mehr viele Automaten, aber gibt sie noch!

Geschichte und Beschreibung:
Ein Kaugummiautomat ist ein Verkaufsautomat mit dem ursprĂŒnglichen Zweck, Kaugummi zu verkaufen. Dabei sind die Kaugummis meist harte Kugeln von ca. einem Zentimeter Durchmesser, die zusammen mit dem Speichel im Mund zur kaubaren Masse werden. Die Kaugummiautomaten kamen in der Nachkriegszeit mit den Kaugummis nach Deutschland. Der Verband Automaten-Fachaufsteller (VAFA) schĂ€tzt die Anzahl der in Deutschland aufgestellten Automaten auf 500.000 bis 800.000 (Stand 2017). Der typische Kaugummiautomat ist eine rein mechanische Konstruktion. Es wird eine MĂŒnze eingeworfen, welche beim Bedienen des Drehgriffs einen Mechanismus auslöst, der die MĂŒnze in den SammelbehĂ€lter fallen lĂ€sst und die Ware, die sich meist in einem PlexiglasbehĂ€lter ĂŒber dem Automaten befindet, freigibt und ins Ausgabefach fallen lĂ€sst.

SpĂ€ter wurden auch Kleinartikel wie Plastikohrringe, SchlĂŒsselanhĂ€nger oder winzige Taschenmesser als zusĂ€tzliche Gimmicks in die Automaten gefĂŒllt, so dass sie auch als VorlĂ€ufer der Spielzeugautomaten gesehen werden können. In Bibliotheken werden solche Automaten heute auch zum Verkauf von Ohrenstöpseln verwendet. Kaugummiautomaten waren in ihrer BlĂŒtezeit nicht nur an Bartresen und in Kinos usw. zu finden, sondern wurden auch in modifizierter Form in ganz Westdeutschland im Außenbereich an HauswĂ€nde gehĂ€ngt (oft an Schulwegen) und prĂ€gen somit in vielen StĂ€dten und Gemeinden das Ortsbild mit.
Quelle: Wikipedia

Wenn ihr die Position der Aufnahme des oberen Listingbildes gefunden habt, hier noch eine kleine Aufgabe dazu:

Sucht in der direkten NĂ€he eine digitale Zahl. Streicht die 0 weg, dann habt ihr einen Wert X.

Zum Peil-Finale geht es dann so:

X-32 fĂŒr m, X+118 fĂŒr °


Ihr solltet bei der Peilung schon in etwa die Position finden und einnehmen, die wir bei der Aufnahme des Listingbildes hatten. Bei evtl. Abweichungen am Finale gibt euch der Hint mit Sicherheit die finale Position.

Viel Erfolg bei der Suche. 
Team N51E06



Additional Hints (Decrypt)

Svrfyvat orv 6-16 u

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)