Skip to content

<

Wasser

A cache by Hermannsländer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/07/2022
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wasser

  • ist Energielieferant
  • ist Hindernis
  • ist Gefahr
  • ist Arbeitsplatz
  • ist Unterhaltung
  • ist Sportplatz
  • ist Heilmittel
  • ist Dekoration
  • ist Lebensmittel

Zu jedem dieser Punkte gibt es auf dieser Tour etwas zu sehen.

Route

Der Weg führt vom Schloß Brake bei Lemgo über ca. 45 km zum Finale nach Herford. Den vom Owner aufgezeichneten Track für die Navigation gibt es hier.

Vom Finale zurück zum Startpunkt sind es dann mindestens nochmal 25 km mit dem Rad. Alternativ kann auch mit der Bahn zurück nach Lemgo-Lüttfeld gefahren werden (ca. 1 Stunde Fahrzeit). Alles zusammen wird bestimmt einen ganzen Tag dauern. Die Strecke lässt sich aber auch gut in drei Teile aufteilen - die Aufgabenbücher sind entsprechend angelegt.

Unterwegs gibt es viele schöne Plätze für die eine oder andere Pause - Verpflegung gibt es auch an vielen Stellen.

Etappen

Die gesamte Tour lässt sich gut in drei Teile zerlegen. Für Ortsunkundige gibt es daher außer dem vollständigen Track hier auch noch die drei Abschnitte separat, die jeweils vom Parkplaz aus starten, einen Teil der Strecke entlang und und wieder zum Parkplatz zurück führen.

Wasser_Teil1_trk.gpx
Dieser Teil startet auf dem Parkplatz von Schloß Brake in Lemgo. Alle Stationen von Aufgaben Teil 1 werden angefahren und danach geht es auf kürzestem Weg wieder zurück zum Parkplatz. Diese Etappe ist 25 km lang.

Wasser_Teil2_trk.gpx
Parken in Retzen an der Straße. Von dort geht es ein kurzes Stück zurück Richtung Lemgo, um Anschluß an Teil 1 zu finden. Von dort dann bis nach Steinbeck und durch Bad Salzuflen bis zum Bahnhof, wo Teil 2 endet. Vom Bahnhof führt der Track dann so schön wie möglich zurück nach Retzen. Auch dieser Teil ist 25 km lang.

Wasser_Teil3_trk.gpx
Parken in Bad Salzuflen in der Nähe vom Bahnhof. Von dort führt die Strecke so viel wie möglich an der Werre entlang bis nach Herford und ein wenig durch die Stadt. Das Finale liegt auf dem Rückweg nach Bad Salzuflen. Der Track endet natürlich ein gutes Stück vor dem Finale. Der Rückweg ist von dort aber leicht zu finden. Auch diese Etappe ist etwa 25km lang.

Wasser_trk.gpx
Der Vollständigkeit halber hier noch die Strecke von der ersten bis zur letzten Station, ohne Parkplätze zu berücksichtigen.

Aufgaben

Entlang der Route gilt es 40 Stationen zu finden und bei diesen 62 Aufgaben zu lösen. Die Aufgaben müssen entlang der Route anhand der Fotos in den PDFs selber gefunden werden. Die Fotos sind in der richtigen Reihenfolge in den PDFs - die Aufgaben können also einfach Seite für Seite abgearbeitet werden. Die Lösungen werden in das Lösungsblatt eingetragen. Dadurch, dass die Lösungswörter wie bei einem Kreuzworträtsel ineinander verschachtelt sind, prüfen sich die Ergebnisse unterwegs oft von selbst. Aus diesem Grund sind einige Aufgaben auch schon komplett gelöst, wenn die Frage gestellt wird - solche Aufgaben dienen also nur der Selbstkontrolle. Es sollten unterwegs also hoffentlich keine Unklarheiten bleiben. Die Aufgaben gibt es in drei mit Passwort geschützten Dateien.

Das Passwort für Aufgaben Teil 1 kann an den gelisteten Startkoordinaten abgelesen werden (1.1.1 = B; 2.4.5 = e; 4.2.1 = B):

Passwort = 1.3.3 / 2.1.6 / 8.4.1 / 5.5.2 / 9.7.3 / 5.5.7 / 5.2.3 / 4.4.3 / 9.2.8 / 6.1.1 / 6.2.4 / 1.8.3 / 5.3.5
(alles in Kleinbuchstaben eingeben)

Vorbereitung

Hier ist noch eine Testdatei, um zu prüfen, ob die zum Einsatz kommende Technik auch das Öffnen von Passwort geschützten PDF unterstützt. Das Passwort für diese Testdatei lautet: test1234
Erst wenn sich diese Testdatei im Flugzeugmodus öffnen lässt, sollte der Cache angegangen werden. Der Inhalt der Testdatei sollte so wie auf den folgenden Bildern aussehen.

    

Da der Mobilfunkempfang unterwegs streckenweise schlecht bis nicht vorhanden ist, sollten die PDFs vor dem Start auf dem Smartphone oder Tablet gespeichert sein (im Flugzeugmodus prüfen).

Das Lösungsblatt sollte ausgedruckt mitgeführt werden.

Wegbeschreibung

Der Weg führt durch Städte, über Landstraßen, Feld- und Waldwege. Die Strecke ist für die meisten Fahrräder, auch mit Kinderanhänger, gut zu bewältigen. Mit Rennrad wird es auf ein paar Streckenabschnitten wohl keinen Spaß machen. Selbstverständlich lässt sich der Weg auch zu Fuß zurücklegen - dauert dann halt etwas länger - Kinderwagen mit vernünftigen Rädern können dann auch mit. Einige wenige Stationen sind mit dem Auto erreichbar, es gibt aber nicht immer eine Parkmöglichkeit in der Nähe - also lieber nicht!

                       

Finale

Jap, gibt es auch. Diesmal werden die Koordinaten aber nicht veröffentlicht - sie stehen am Ende der Tour auf dem Lösungszettel. Am Finale angekommen, sind noch ein paar Aufgaben zu erledigen. Zunächst muss der Job eines Rohrnetzbauers mit großen Schrauben erledigt werden. Nur so lässt sich ein Teil von Multiplikanden finden, der andere Teil steht auf dem Lösungszettel. Wieviele Produkte gebildet werden müssen und wo die restlichen Multiplikanden auf dem Lösungszettel stehen, wird an dieser Stelle nicht verraten. Beides herauszufinden, erfordert ein ganz klein bisschen technisches Verständnis und systematische Vorgehensweise. Alle Produkte müssen addiert werden, um an das Logbuch zu gelangen. 

Achtung, der Owner ist gemein: Diese letzte Aufgabe kann sich jederzeit ändern. Nur ein vollständig ausgefüllter Lösungszettel garantiert den Zugang zum Logbuch.

Im Finale ist genügend Platz für Trackables und Tauschgegenstände. Es ist absolut OK, wenn hier nicht gleichwertige getauscht wird. Gerne mitnehmen was gefällt.

D/T-Wertung

An den Stationen entlang der Strecke gibt es keine schwierigen Aufgaben zu lösen, jede der 40 Stationen unterwegs ist höchstens D2, meistens D1. Zu übersehen sind die Stationen auch nicht, es muss unterwegs (und auch am Finale) wirklich nicht gesucht werden. Durch das Kreuzworträtsel-Prinzip gibt es immer wieder Kontrollmöglichkeiten, so dass wohl niemand die Strecke komplett wiederholen muss.

Auch keine Angst vor der T-Wertung: Jede einzelne Station einschließlich des Final ist maximal T1.5, die meisten Stationen sind T1. Die höhere Wertung ist ausschließlich mit der langen Strecke begründet.

Tradis am Wegesrand

Mehr als 15 Tradis liegen mehr oder weniger direkt an der Strecke. Die vollständige Liste gibt es hier.


Banner

Alle Finder, die dem Owner ein Foto von Ihrem vollständig ausgefüllten Lösungszettel schicken, bekommen ein personalisiertes Banner für ihr Profil. Für die Erst-, Zweit- und Drittfinder wird der Treppchenplatz zusätzlich ins Banner eingefügt.


Rechtliches

Externe Links

Achtung: Die folgenden Links führen zu einer externen Webseite mit weiteren Details, die zum Finden des Geocaches benötigt werden. Als Cachebesitzer versichere ich, dass diese Seite ungefährlich ist. Die Seite und ihr Inhalt sind nicht von Groundspeak oder einem Geocache Reviewer auf schädlichen Inhalt überprüft worden und die Seite wird auf eigene Gefahr besucht.

https://www.spelter.net/wasser/Wasser_Teil1_trk.gpx
https://www.spelter.net/wasser/Wasser_Teil2_trk.gpx
https://www.spelter.net/wasser/Wasser_Teil3_trk.gpx
https://www.spelter.net/wasser/Wasser_trk.gpx
https://www.spelter.net/wasser/Testdatei.pdf
https://www.spelter.net/wasser/Aufgaben_Teil_1.pdf
https://www.spelter.net/wasser/Aufgaben_Teil_2.pdf
https://www.spelter.net/wasser/Aufgaben_Teil_3.pdf
https://www.spelter.net/wasser/Loesungsblatt.pdf

Alle Downloads in einem ZIP:
https://www.spelter.net/wasser/GC9DT3Q_Wasser.zip

Naturschutzgebiete

Diese Tour führt teilweise durch Naturschutzgebiete. Die offiziellen Wege müssen und dürfen - außer für das Finale - zu keiner Zeit verlassen werden. Das Finale befindet sich auf privatem Grund etwas abseits des Weges. Der Standort wurde mit dem Eigentümer abgestimmt. Das Betreten dieses Grundstücks ist darum ausdrücklich erlaubt.


Hinweis für nur-Handy Nutzer

Wenn die GPX-Dateien beim Anklicken in der Geocaching-App nicht lokal gespeichert werden, das Listing im Browser öffnen. Dort besteht meist die Möglichkeit, durch Antippen und Halten des Links ein Kontext-Menü zu öffnen. Darin gibt es dann meist so etwas wie "Downloadlink speichern" o.ä.. Sollte die GPX-Datei dann lokal als XML-Datei gespeichert werden, hilft einfaches Umbenennen der Dateiendung in GPX um die Datei dann anschließend in einem GPX-Viewer anzeigen zu können.

Wer die Dateien überhaupt nicht zur Navigation in Handy oder Navi bekommt, meldet sich bitte beim Owner, um eine Lösung zu finden.

 

Additional Hints (No hints available.)