Skip to content

Sommersonnenwende🌞 Event Cache

Hidden : Wednesday, 21 June 2023
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

21 June 2023, 20:00 - 21:00

Im letzten Jahr haben wir euch anlÀsslich unseres CC-Events hierher eingeladen.

Was bietet sich besser an, als am lĂ€ngsten Tag des Jahres an einem schönen Ort in unserer Homezone nette Gleichgesinnte und Interessierte zu treffen um ĂŒber unser tolles Hobby zu quatschen.

Weil's so schön war, möchten wir es in diesem Jahr wiederholen und hoffen wieder ein buntes Farbspiel am Himmel erleben zu können.

Wir werden die Sommersonnenwende 

am 21. Juni 2020

von 20.°° - 21.°° Uhr

am Lanstroper See verbringen und wĂŒrden uns wenn ihr dabei seid.

Das Event findet am Rande eines Naturschutzgebietes statt.

Die Wege dĂŒrfen nicht verlassen werden !

Wir freuen uns auf euchwerden

Kay & Katharina

(Team K.K.G.)


So war es am 21.Juni 2022

Wir hoffen das es auch 2023 ein so schöner Abend wird.


Das Event findet im Naturschutzgebiet Lanstroper See statt. Wir haben von der Unteren NaturschĂŒtzbehörde der Stadt Dortmund eine Genehmigung erhalten dieses Event hier durchzufĂŒhren. Bitte verhaltet euch dementsprechend und nutzt nur die fĂŒr die Öffentlichkeit freigegebenen Wege zum Eventort. 


Die genaue Definition lautet: Die Sonnenwenden sind die Zeitpunkte, in denen die scheinbare geozentrische ekliptikale LÀnge der Sonne 90° oder 270° betrÀgt.

  • Scheinbar heißt: unter BerĂŒcksichtigung von Aberration und Nutation.

  • Geozentrisch heißt: von einem fiktiven Beobachter im Erdmittelpunkt aus gesehen. Die Definition ist also unabhĂ€ngig vom Standort eines realen Beobachters; die Sonnenwenden treten daher weltweit zum selben Zeitpunkt ein (der aber je nach örtlicher Zeitzone verschiedenen Uhrzeiten entspricht).

Eine einfache planetengeometrische Definition lautet: Sonnenwende: Der Winkel Sonnenmittelpunkt-Erdmittelpunkt-Erdpol ist extrem. Zwei FÀlle: Extremwinkel minimal -> Sommersonnenwende; Extremwinkel maximal -> Wintersonnenwende; die beiden ErdhemisphÀren haben also beide FÀlle gleichzeitig, im Wechsel. (Equinox: Der Winkel Sonnenmittelpunkt-Erdmittelpunkt-Erdpol ist ein rechter)

Die zwei Zeitpunkte fallen bis auf wenige Minuten mit jenen Zeitpunkten zusammen, in denen die Sonne ihre grĂ¶ĂŸte nördliche oder sĂŒdliche Deklination – etwa 23° 26â€Č 20″ – und damit ihre nördlichste oder sĂŒdlichste Stellung auf der Himmelskugel erreicht. Der geringe Zeitunterschied resultiert aus dem Umstand, dass es eigentlich das Baryzentrum des Erde/Mond-Systems ist, das sich gleichmĂ€ĂŸig in der Erdbahnebene (Ekliptik) um die Sonne bewegt, wĂ€hrend die Erde selbst diesen gemeinsamen Schwerpunkt umkreist und sich in der Regel etwas oberhalb oder unterhalb dieser Ebene befindet. Vom Geozentrum aus gesehen lĂ€uft die Sonne daher nicht exakt auf der Ekliptik (sie hat eine ekliptikale Breite ungleich null). Sie passiert deshalb zum einen nicht exakt den nördlichsten bzw. sĂŒdlichsten Punkt der Ekliptik, zum anderen fĂŒhrt ihre verĂ€nderliche ekliptikale Breite dazu, dass die maximale Deklination in der Regel nicht genau an den Sonnwendpunkten angenommen wird.

Quelle: Wikipedia

Additional Hints (No hints available.)