Skip to Content

<

Die Stecknadel im Heuhaufen

A cache by puttsun Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/17/2002
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser älteste Cache im Stadtgebiet von Erlangen sollte seine Symbole verlieren. Jedenfalls hat das mal wieder der Stadtrat beschlossen. Zum Glück wurde die Entscheidung wieder einmal revidiert und vorläufig kann Die Stecknadel im Heuhaufen weiter so bleiben, wie er seit bald 12 Jahren ist...

Erneut wurde im Stadtrat das Ende der Symbole beschlossen. Dieses Mal scheint daraus Ernst gemacht zu werden. Auch ist im Laufe der Zeit die eine oder andere Tafel mit Beschreibung verschwunden - viele Geocacher haben das ausgeglichen. Um den Cache weiter laufen zu lassen, setzten wir die Difficulty etwas hoch und verweisen darauf, dass Internetrecherche (visit link)
es möglich macht, die Zahlen auch online zu ermitteln und so zu Ziel zu kommen.

Der folgende Satz ist auch schon 6 Jahr her: Gerade ist dieser Cache 5 Jahre alt geworden! Danke an Rahl für die Anregung, darauf hinzweisen, dass dies der allererste Geocache Erlangens ist. Damals war nur Wald und Weiher, ein Stück ausserhalb des Zentrums Erlangens, in dieser Gegend vorhanden.
Ich denke, die Stecknadeln sind ein Highlight in Erlangen. Man hat allerdings von Jahr zu Jahr darum gekämpft, ob die bleiben dürfen. Zwischenzeitlich sind die Tafeln, um die es geht allmählich zerbröselt, wie es eben mit historischen Denkmälern so geschieht. Vor kurzem wieder restauriert bleibt dennoch Station 2 für immer weg und an Station 4 ist zwar die Nadel da, aber nicht mehr die Platte. Dafür unten die entsprechenden Zahlen.

Und nun kommt die Meldung, dass die Stecknadeln abgebaut werden sollen. Schade. Schon am Anfang war unsicher, ob die noch lange stehen werden. Aber - wie kann man den ältesten Cache in Erlangen Zentrum am Leben erhalten, wenn die Nadeln weg sind? Vielleicht durch Fotos mit den Nadeln und die Möglichkeit mit Hilfe der Fotos dann den ursprünglichen Platz zu lokalisieren? Für Vorschläge ware ich dankbar.

Und nun endlich zum Rätsel:
--------------------------------------------------------

Der historische Spaziergang durch Erlangen wird durch die Symbole dieses Caches geleitet. Es geht darum, zunächst 6 dieser Symbole zu finden und die jeweils ersten Jahreszahlen aufzuschreiben (Gemeint ist hier die ersten Jahreszahlen im langen Text, nicht bei den Bildern). Wichtig sind die Quersummen dieser Jahreszahlen (D.h. die Summe aller Digits, bis eine einstellige Zahl übrigbleibt; Beispiel 1985 hat die Quersumme 5 (1+9+8+5=23, 2+3=5)). Diese 6 zu findenden Quersummen sind A, B, C, D, E und F. Der erste Punkt ist an der Koordinate N49°36.124'E11°00.055', die ihr von der Referenzkoordinaten aus sehen könnt. Sucht nach etwas grossem, roten, runden....

2. Von dort geht es etwa 150Meter nach Osten (Luftlinie) zu Punkt 2. (Ok, das Ding ist wohl für immer weg. Die gesuchte Zahl ist 1890)
3. Über die Strasse hinter der Kirche ist der nächste Punkt.
4. Geh weiter in dieselbe Richtung (etwa 140m).
[Da es wohl wieder eine Baustelle gibt, hier die gesuchte Zahl: 1848]
5. Von hier aus geht es Luftlinie etwa 200m in 110° Richtung.
6. Der 6. Punkt ist bereits auf dem bisherigen Weg sichtbar gewesen.

Punkt 6 ist jetzt der Ausgangspunkt für den vorläufigen Endpunkt der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen: Es geht in Richtung (A+B+C)*10 Grad und die Entfernung ist 100*D+10*E+F Meter. (Hier kommt Ihr nur zwischen 6:30 und 20:00 hinein). Nun, jetzt fehlen nur noch etwa 90 Meter bis zur gesuchten Station. Ich denke, Ihr habt jetzt genug Übung, um diese zu finden. Besonderheit hier: Ihr braucht die 2 ersten Jahreszahlen und deren Quersummen G und H. Berechnet den Kurs zum Cache: G*10+H Grad. Nach 230 Metern stosst Ihr auf den Zaun. Dort sucht nach einem Bambus im Nachbargarten. Durch eine Lücke im Zaun erreicht Ihr den einen Bambus. Hier war der Cache ein halbes Jahr, bis er vermutlich Aufräumungsarbeiten zum Opfer fiel. Er ist aus diesem Grund noch weiter hinten im Garten neu versteckt. Geht also weiter nach rechts am Zaun entlang, bis Ihr an die Mauer kommt. Wichtig: bleibt auf der Seite des Zaunes, von wo Ihr auch gepeilt habt! Einige Meter vor der Mauer ist die letzte Steinsäule im Zaun. Hinter dieser Steinsäule ist das Marmeladenglas jetzt versteckt. Ihr könnt den Cache dort zwar nicht direkt sehen, aber Ihr könnt ihn erreichen, indem Ihr blind dort hin greift.
Bitte seid sehr vorsichtig, dass Ihr nicht beobachtet werdet. Es ist manchmal sehr viel Betrieb hier und es wäre schade, wenn der Cache noch einmal verschwindet. Nehmt also den Behälter mit diesen Angaben zielstrebig weg und geht damit zu einer Bank, wo Ihr Eure Eintragungen macht. Dann könnt ihr den Cache in einem unbeobachteten Moment schnell wieder an seinen Ort bringen.

Zwei Probleme hat die Suche momentan: Station 2 ist umgebaut. Das Schild ist wohl endgültig weg. Die nötige Jahreszahl ist 1890.
An Station 4 ist die gesuchte Jahreszahl weggebrochen.
Nehmt statt dessen die zweite Jahreszahl im Text, die das gleiche Ergebnis ergibt.

Inhalt des Caches:

- Magic Window
- Musikkasette von Maria Tanase
- Zigarre aus Robbi1
- Hello-Kitty-Tacker
- Topometrics-Kreisel

First go to the point, 65m away from the given coordinate:
N49°36.124'E11°00.055'; Here you will find the symbol of this cache. You have to find 6 more of such a kind. At each symbol you will find a historical description. Note all the first year-numbers (written in the descriptive text) (e.g. 1980) and build the cross sum of the digits (repeat until you get a single digit number). You have first to find 6 locations (i.e. 6 numbers). These are A, B, C, D, E, and F.

How to find the other places:
2. From Point 1 you go to the next point in a distance of about 150m to East. (at the second point you won't find the information any more. The needed number is 1890. Just proceed to the next station)
3. Cross the road in east direction and find the next place behind the church.
4. Follow the same direction by about 140m.
[due to construction at that place: Use 1848]
5. From point 4 you will find the next place in a distance of about 200 meter and a direction of about 110°.
6. You will see the next place already from here by following the road you walked before.

How to find the next point?
Calculate Heading=(A+B+C)*10 and Distance=D*100+E*10+F. Follow the direction Heading in degrees and Distance in Meters. You are about 90m from the next important point for finding the cache, that you can see from here. Note that you can get here only between 6:30 and 20:00; The place is closed at night. At that place you again find year-numbers. Here you need the first two mentioned in the description of that site. Build again the sum of digits (single digit). Let those be G and H. From that site head in direction 10*G+H. It is about 230 meter until you will hit a fence. Look for the bamboo behind the fence. You will be able to reach the cache hidden between the bamboo and the fence.
Have a look on the nice bamboo; in previous time you could find the cache-box here, but it was moved a bit from here:
Follow the fence to the right until you reach a wall. The Cache is hidden in the neigboring garden behind the last stone column before the wall. You can't see the container directly, but you can reach it.

Addendum: due to restauration the second station is missing. The number you need is 1890.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

469 Logged Visits

Found it 420     Didn't find it 10     Write note 30     Needs Archived 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 17 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.