Skip to Content

This cache has been archived.

cezanne: [EN:] Since all my efforts to restore this cache failed and now the area where the final cache has been hidden has become victim of heavy forestry works I am forced to archive this cache [:(]

[DE:] Da alle meine Bemuehungen den Cache zu restaurieren, versagten und nun auch das Areal in dem das Versteck lag von massiven Schlaegerungsarbeiten betroffen ist, bleibt mir nur den Cache zu archivieren [:(]

More
<

A Tribute to Quino (Quino I)

A cache by cezanne Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/09/2003
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


English description

After Carsten's multi-cache Old Stones, which I liked very much, this is the second multi-cache close to Graz.

This cache is divided into several stages. At Stage 3 and at the final stage cache containers (a film canister and a tupperware-like box, respectively) are hidden. The other stages guide you through the search.
Note that the coordinates associated with this cache are fictive ones somewhere in Graz sufficiently far apart from existing caches. Have fun!


Needed for the Cache Hunt
  • Time (a free half-day at your disposition would be fine). Expect a walk of about 10 kilometers length and an ascent of about 350 height meters in total (just a rough estimate). I rated the terrain as 2.5 due to the length of the hike and the terrain in the vicinity of the final cache.
  • Some preparation work at home for determining the starting coordinates for Stage 0.
  • Some sheets of paper and a pen or pencil for making notes, and a pocket calculator (a simple one suffices) if you do not like to perform calculations without an electronic device.
  • Not too bad weather is preferable. You will be rewarded by a nicer view and a better GPS reception (on Summer days with bad weather, the GPS reception at the final cache location might become a critical issue). There are now photographs of the hiding locations available, if you wish, you can take them with you (NB: they may be spoilers).


Stage 0: At a place of your choice

To determine the starting coordinates, you need to answer the questions below:

Question 1:
Find the name of an equestrian discipline which unfortunately has been part of the Summer Olympic Games only once (under a different name than the name which is used nowadays and with different rules). Among the horse sports disciplines this one is probably the most untypical one, e.g., saddles and stirrups do not belong to the necessary equipment. There are competitions for individuals (separate ones for women and men), pairs and teams.
Let L1 be the first letter of the name of this sport (it is the same letter regardless of whether you take the name in English, German, French, Italian or lots of other languages).
  • P: Interpret the letter L1 as Roman number and let P be the Arabic number that is associated with this Roman number.


Question 2:
In the sport referred to above, besides the horse and the athlethe(s) another person plays an indispensable role. How is this person called? Take the first letter of the name (again the language does not play a role).
  • Q: Interpret the letter as Roman number and let Q be the number obtained by dividing the corresponding Arabic number by 2.


Question 3:
In which country the World Championships 2002 in the sport referred to in Question 1 have taken place?
  • R: The number of letters of the capital of this country.
  • S: S = R + 1.


Question 4:
What is the name of the World Champion in the 2002 female individual competition in the sport referred to in Question 1?
  • T: The number of letters in her first name reduced by 1. (BTW: Her last name would lead to the same result.)




Stage 1: N 47° 0S.83R', E 015° Q.TSR'.

You can go to Stage 1 by bike, bus or car. The locations of the various stages can be reached by walking (recommended way for the average geocacher), by mountain bike (you need to be in rather good physical condition) or even by riding a horse (if you are an experienced horse rider).

Close to the given coordinates there is a house which in former times hosted an inn. Look for the sign which tells you the number of this house and its address.
  • A: The first digit of the number of the house.

The address (community) consists of two words. In the second word two letters occur twice. Let us call these letters L2 and L3 (in this order, i.e., L2 occurs before L3 in the word under consideration).
  • B: The number obtained from L2 (via the code z=1, y=2, ..., a=26).
  • C: The number obtained L3 in an analogous manner.

  • D: D = C-B+A-1
The final task at this stage requires you to look for a signpost directed to hikers which can be found close to the former inn. The new signpost [Changed text April 2008] mentions a trail number (the old sign mentioned two numbers).
  • W: The trail number with the three digits W1W2W3 (in this order)
  • E: Let E=W1+W2-2.
  • F: Let F=W2-1.


Do not worry if in some parts of your way to Stage 2 the GPS reception is bad. The reception will improve considerably once you are close to Stage 2.



Stage 2a: N 47° 0E.54A', E 015° 2B.FFA'.

Now you should have arrived at a large building. Do not forget to enjoy the view down on Graz! It cannot compete with the views offered by the new caches in the Weiz area, but this place is reachable also by people like myself who run into troubles in difficult terrain.

  • G: The number of multi-coloured glass windows on the side of the facade which is approached first when coming from the southward direction. (As a double-check: G is a divisor of the number A+B+E.)
  • K: Set K=G+F.

Stage 2b: N 47° 0E.GED, E 015° 2B.F0D

This stage is not far from Stage 2a.
Look for a green signpost directed to sportive people informing them about the distance to three places.
  • H: The digit before the comma of the distance to the inn 'Kreuzwirt'.
  • I: The digit before the comma of the distance to St. Radegund.





Stage 3: N 47° 0C.IDF', E 015° 2B.IBH'.

At this stage you need to find a small white film canister (35mm film). It is hidden at a tree stump and covered with foliage. Look carefully - the item is small and cannot be seen without removing the foliage which covers it . On week-ends with fine weather the area around Stage 3 might be crowded (walkers, runners, bikers, horse riders ...), however, the location of the stump is not in plain sight. Some care not to disclose the location of the microcache to other people might, however, be needed.

The film canister contains a magic formula which you will need later on. Since hiding the film canister was a spontaneous idea, there is only a single copy of the sheet with the formula (the second sheet contains a German translation). So please be so kind and do return the two sheets into the canister before hiding it again.



Stage 4: N 47° 0C.GCC', E 015° 2G.CFK'.

You will find yourself close to a building.
At the front door you will find two carvings; one on the left and one on the right hand side. Let L4 be the letter that occurs twice on the right side.
  • M1: The number that results from L4 via the code z=1, y=2, ....., a=26.
  • Y1: The year date on the building (consists of 4 digits, two on each side).

Now have a look at the smaller building at the other side of the path.
  • Y2: The year date that can be found there.
  • Y: Let Y=Y1+Y2.
  • X: The sum of the digits of Y.

Some final calculations
  • M = M1*D.
  • U = X-K
  • V = M-P*X+A


According to old myths malignant witches, sorcerers and dwarfs are sometimes present in the wood area which you have to pass to arrive at the final stage. To safeguard against these evil creatures who would love to find the cache before you (in particular as long as the special surprise has not yet been removed from the final cache), the coordinates of Stage 5 are given in encrypted form below. To get the real coordinates you have to apply the magic formula to the last four digits of the minutes (i.e., to all digits which are represented by letters below).

The coordinates of Stage 5 in encrypted form are

N 47° 0U.VAF', E 015° 2K.IFE' (do not forget to apply the decryption step to the undisclosed digits!)

It might be safer to enter the encrypted version directly into your GPS and to refrain from writing down the correct coordinates on a piece of paper - the evil creatures are too old-fashioned to know how to use GPS devices. Usage of cellular phones for notes is at your own risk. There are rumours that the evil creatures are already familiar with such phones.

Hint: If you prefer to stay on trails, the best way to reach Stage 5 is to go back on the path you came on your way to Stage 4 until you meet a marked trail going down (there are several signposts at that crossing).




Stage 5: ENCRYPTED!!! N 47° 0U.VAF', E 015° K.IFE'

The cache container is well hidden in a natural accumulation of stones which are located close to some larger rocks.

The cache container is a roundtupperware-like box.




Deutsche Beschreibung:

Nach Carstens Multi Cache Old Stones, der mir sehr gut gefallen hat, ist dies der zweite Multi Cache im Nahgebiet von Graz.

Dieser Cache besitzt füf Stationen. Bei Station 3 ist eine Filmdose und am Ende eine Plastikdose zu suchen. Die anderen Stationen führen durch die Suche.
Beachte, daß die Startkoordinaten fiktiv

Erforderlich für die Cachesuche:
  • Zeit (ein freier Halbtag wäre gut). Erwarte einen Weg von ca. 10 Kilometer und einen Anstieg von ca. 350 Höhenmetern in Summe. Das Terrain ist als 2.5* bewertet wegen des Terrains in der Näe des Verstecks.
  • Vorbereitungsarbeit zu Hause, um die Startkoordinaten zu bestimmen. (Fragen zu Station 0.)
  • Papier und ein Stift zum Schreiben für Notizen. Wer nicht gerne im Kopf rechnet, sollte eventuell einen Taschenrechner (ein einfacher reicht) mitbringen.
  • Nicht zu schlechtes Wetter ist vorteilhaft. Ansonsten versäumt man eine sehr schöne Aussicht. Ferner kann der GPS-Empfang kritisch werden, wenn das Wetter schlecht ist. Wer sichergehen will, sollte die Spoilerfotos mitnehmen.


Station 0: An einem Platz freier Wahl

Um die Startkoordinaten zu bestimmen, gilt es die folgenden Fragen zu beantworten:

Frage 1:
Ermittle den Namen einer Pferdesportdisziplin, die leider nur einmal Teil des Programm der olympischen Sommerspiele war (unter einem anderen Namen und mit anderen Regeln). Unter den Pferdesportarten ist die gesuchte vermutlich die untypischste, z.B. wird weder Sattel noch Steigbügel verwendet. Es gibt Bewerbe für Frauen, Männer, Mannschaften und Paare.
Sei L1 der Anfangsbuchstabe des Namens der gesuchten Sportart (es handelt sich um denselben Buchstaben in Sprachen wie Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und anderen).
  • P: Interpretiere den Buchstaben L1 als römische Zahl. Sei P die arabische Zahl, die dieser römischen Zahl entspricht.


Frage 2:
Im obengenannten Sport, spielt neben dem Pferd und den Athleten eine andere Person eine bedeutende Rolle. Wie wird diese Person genannt? Nehme den ersten Buchstaben der Bezeichnung (wieder spielt die Sprache keine entscheidende Rolle).
  • Q: Interpretiere den Buchstaben wieder als römische Zahl und bezeichne mit Q die Zahl, die sich durch Division der entsprechenden arabischen Zahl durch 2 ergibt.


Frage 3:
In welchem Land fanden 2002 die Weltmeisterschaften in der gesuchten Sportart statt?
  • R: Die Buchstabenzahl der Hauptstadt des gesuchten Landes.
  • S: S = R + 1.


Frage 4:
Wie lautet der Name der Weltmeisterin 2002 im Einzelbewerb der Frauen in der gesuchten Sportart?
  • T: Die um eins reduzierte Buchstabenzahl ihres Vornamens (Der Nachname führte übrigens zum selben Resultat.)




Station 1: N 47° 0S.83R', E 015° Q.TSR'.

Du kannst Station 1 mit dem Fahhrad, dem Bus oder dem Auto erreichen (Parkmöglichkeiten sind nicht ideal, aber gegeben). Die einzelnen Stationen können zu Fuß, mit dem Mountainbike (dazu ist eine recht gute körperliche Verfassung nötig), oder mit einem Pferd erreichbar (für gute Reiter).

In der Nähe der angegeben Koordinaten befindet sich ein Haus, das früher einmal ein Gasthaus beherbergte. Ein Schild gibt Auskunft über die Nummer und Adresse des Hauses.
  • A: Die erste Ziffer der Hausnummer.

Die Adresse (Gemeinde) besteht aus zwei Wörtern. Im zweiten Wort treten zwei Buchstaben zweimal auf. Seien diese mit L2 und L3 bezeichnet, wobei L2 der Buchstabe ist, der vor L3 im Wort vorkommt.
  • B: Die Zahl, die aus L2 via des Codes z=1, y=2, ..., a=26 bestimmt wird.
  • C: Die Zahl, die sich in analoger Art aus L3 ergibt.

  • D: D = C-B+A-1
Die letzte Aufgabe an dieser Station verlangt von Dir nach einem Hinweisschild für Wanderer Ausschau zu halten (es befindet sich unweit des ehemaligen Gasthauses). Das Schild nennt zwei Wegnummern.
  • W: Die Wegnummer, die aus 2 Ziffern besteht.
  • E: Die Summe der Ziffern von W.
  • F: Die erste Ziffer von W.


Sei nicht besorgt, wenn der GPS-Empfang auf dem Weg zu Station 2 mitunter schlecht ist. Dort wo es darauf ankommt, ist er viel besser.



Station 2a: N 47° 0E.54A', E 015° 2B.FFA'.

Du solltest Dich nun bei einem großen Gebäude befinden. Genieße ersteinmal die Aussicht. (Sie ist nicht so toll wie bei den Weizer Caches von gebu, aber dafür auch von Leuten wie mir leicht erreichbar .

  • G: Die Anzahl der bunten Glasfenster an der Südseite der Fassade (vermutlich bist Du so gekommen, daß Du diese Seite zuerst erreicht hast). (Als Test: G ist ein Teiler von A+B+E.)
  • K: Setze K=G+F.

Station 2b: N 47° 0E.GED, E 015° 2B.F0D

Diese Station ist nicht weit von Station 2a.
Suche nach einem grünen Hinweisschild, das sich an sportliche Leute richtet und ihnen die Distanz zu 3 Orten mitteilt.
  • H: Die Ziffer vor dem Komma der Distanz zum Gasthaus Kreuzwirt.
  • I: Die Ziffer vor dem Komma der Distanz nach St. Radegund.





Station 3: N 47° 0C.IDF', E 015° 2B.IBH'.

An dieser Station gilt es eine weisse Filmdose zu finden. Sie ist an einem Baumstumpf versteckt und mit Laub bedeckt (sorgfältig suchen und evtl. das Spoilerbild zu Hilfe nehmen). An Wochenende mit schönem Wetter kann die Gegend bevökert sein. Der Baumstumpf ist nicht im direkten Sichtfeld, Vorsicht ist aber dennoch am Platz beim Suchen und Wiederverstecken.

Die Filmdose enthält eine Zauberformel, die später benötigt wird. Bitte die Zettel (deutsche und englische Version) nach Verwendung wieder in die Filmdose geben.



Station 4: N 47° 0C.GCC', E 015° 2G.CFK'.

Du befindest Dich in der Nähe eines Gebäudes.
Auf der vorderen Tür befinden sich eingeschnitzte Zeichen. Sei L4 der Buchstabe der zweimal auf der rechten Seite vorkommt.
  • M1: Die Zahl, die aus L4 via des Codes z=1, y=2, ....., a=26 resultiert.
  • Y1: Die Jahreszahl auf dem Gebäude (besteht aus 4 Ziffern - zwei auf jeder Seite).

Werfe nun einen genaueren Blick auf das kleinere Gebäude auf der anderen Seite des Weges.
  • Y2: Die Jahreszahl, die sich hier findet.
  • Y: Let Y=Y1+Y2.
  • X: Die Ziffernsumme von Y.

Einige letzte Berechnungen:
  • M = M1*D.
  • U = X-K
  • V = M-P*X+A


In alten Mythen heißt es, daß sich mitunter böse Hexen, Zauberer und Zwerge im Waldgebiet aufhalten, daß Du auf dem Weg zum Cache zu durchqueren hast. Um Dich vor ihnen zu wappnen (sie würden gerne den Cache vor Dir finden), sind die Koordinaten von Station 5 in verschlüsselter Form gegeben. Um die echten Koordinaten zu bestimmen, mußt Du die Zauberformal jeweils auf die letzten vier Ziffern der Minutenangaben anwenden (d.h. auf alle Ziffern, die durch Variable angegeben sind).

Die Koordinaten von Station 5 in verschlüsselter Form lauten

N 47° 0U.VAF', E 015° 2K.IFE' (vergiss nicht die Ziffern, die nicht explizit gegeben sind zu entschlüsseln!)

Es mag sicherer sein die Koordinaten von Station 5 direkt in das GPS einzugeben und die Koordinaten nicht auf Papier zu notieren - die bösen Wesen sind noch nicht mit GPS-Geräten vertraut. Die Verwendung von Handys für Notizen geschieht auf eigenes Risiko. Nach Gerüchten sind die bösen Wesen mit solchen Telefonen bereits vertraut.

Hinweis: Es ist anratenswert Station 5 nicht direkt anzustreben, sondern zuerst zurück auf dem Weg zu gehen, den Du auf dem Weg zu Station 4 gekommen bist. Wenn Du auf eine Kreuzung triffst, wo ein markierter Weg bergab geht, wähle diesen Weg. (An der Kreuzung befinden sich Wegschilder.)



Station 5: VERSCHLüSSELT!!! N 47° 0U.VAF', E 015° K.IFE'

Der Cachebehälter befindet sich gut versteckt in einer natürlichen Ansammlung von Steinen, die sich in der Nähe von größeren Felsen befinden. Der Versteckort ist nicht sehr weit von den nächsten Wegen entfernt.

Der Cachebehälter ist eine runde Tupperware-artige Plastikdose.







Original contents of the cache/Startinhalt des Caches





Comments on the idea behind the cache
This cache is a moderate contribution to making the sport with which the questions in Stage 0 deal with more known. The performances of the top athletes are magnificent, but what is even more important is that this sport can be practised also at a much lower level and that it typically has a very positive impact on the personality of those practising it. The untypical name of the cache has a similar source. Quino is a wonderful horse to which almost everyone will lose his/her heart after a few hours of acquaintance. A picture of him is enclosed.

Kommentar zum Hintergrund des Caches
Dieser Cache ist als kleiner Beitrag gedacht die Sportart, um die es in den Fragen an Station 0 geht, bekannter zu machen. Die Leistungen der Topathleten sind bewunderswert, aber es ist noch bedeutender, daß dieser Sport auch auf deutlich niedrigerem Niveau praktiziert werden kann. Er hat typischerweise einen positiven Effekt auf die Persönlichkeit derer, die ihn ausüben. Der untypische Name des Caches hat seine Quelle in Quino, einem wundervollen Pferd, an das fast jeder sein Herz nach einigen Stunden der Bekanntschaft verlieren wird. Ein Foto ist angefügt.

Additional Hints (Decrypt)

[EN: Hint 1 for micro] Arne gur fghzc gurer vf n fznyy gerr jvgu n pheirq gehax.
[EN: Hint 2 for micro]
Fgnaqvat va sebag bs gur uvqvat cynpr, lbh ybbx vagb gur qverpgvba bs n pyrnevat.
[EN: Hint 1 for final cache] Ybbx sbe ybbfr fgbarf - znexrq ol gerr oenapurf.
[EN: Hint 2 for final cache] Pybfr gb na hcebbgrq gerr.´Nabgure hcebbgrq gerr pna or frra hc gur fybcr.

[DE: Hinweis 1 fuer Micro] Va qre Anrur qrf Onhzfghzcsf orsvaqrg fvpu xyrvare Onhz zvg trxheigrz Fgnzz.
[DE: Hinweis 2 for micro]
Ibe qrz Irefgrpx fgruraq, fpunhfg Qh nhs rvar Yvpughat.
[DE: Hinweis 1 fuer Cache] Ybfr Fgrvar. Znexvreg zvg rvavtra Nfgfghrpxra.
[DE: Hinweis 2 fuer Cache] Va qre Anrur rvarf ragjhemrygra Onhzrf. Rva mjrvgre ragjhemrygre Onhz vfg unatnhsjnregf mh frura.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

39 Logged Visits

Found it 22     Didn't find it 3     Write note 12     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 15 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.