Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Multi-cache

Lenus Mars

A cache by vewodu Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/7/2004
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Gesamtlänge ca. 6 km Länge. Wegen einiger steiler Passagen nicht geeignet für kleine Kinder und Kinderwagen. Um den Cache herum ist Vorsicht geboten. Bitte denk daran, dass der ehemalige Tempelbezirk ein Kulturdenkmal ist. Jegliches Suchen oder Graben sollte dort unterbleiben. Der Cache ist der vierte in der Julius-Serie.

Download English version

Frühjahr 151


Der Vicus lag ruhig unter ihm. Vier Tage hatten sie mit den Schiffen von Confluentes gebraucht. Jetzt war Julius Flavius unterwegs zur größten Tempelanlage in der Region. Hier wurde neben anderen Göttern vor allem der schon aus der Keltenzeit bekannte Gott Lenus Mars verehrt. Nicht, dass er ein sehr gläubiger Römer war, aber ab und an seinen Göttern eine kleine Opfergabe darzubringen, konnte ja nicht schaden, zumal es an diesem Ort angeblich der Gesundheit förderlich sein sollte. Und außerdem bot sich damit eine kleine Abwechslung vom derzeitigen Auftrag, Basaltsteine für die neue Moselbrücke in Augusta Treverorum auf Schiffen moselaufwärts zu ziehen.Die Dämmerung setzte schon ein, als er loszog. Die Wegbeschreibung, die man ihm gegeben hatte, war einfach, aber er hatte den beschwerlichen Aufstieg unterschätzt. So war es bereits dunkel, als er oben auf dem Plateau ankam. Schon von weitem konnte er die Umrisse der Tempelanlage erkennen. Fackeln zur Beleuchtung waren angezündet und warfen ein warmes Licht. Näherkommend erkannte er, dass das einzige Tor zur Anlage bereits geschlossen war. Für heute war ihm der Zutritt verwehrt.Ich werd doch nicht meine kleine Opfergabe ganz umsonst den Berg mit hochgenommen haben? Er erinnerte sich an die schöne Aussicht, wandte sich wieder den Hängen des Flusses zu und kam nach kurzer Wegstrecke an eine Stelle, die geradezu zum Verweilen einlud. Tief unter ihm lag der Fluss. Eine kleine Insel teilte ihn in zwei schmalere Nebenarme, die sich nach kurzer Wegstrecke wieder vereinten. Hier war der Ort, sein kleines Opfer den Göttern darzubringen.

Heutzutage


Die Tempelanlage ist in Teilen seit Herbst 2006 rekonstruiert; jetzt kann man sich einen Eindruck verschaffen, wie es zu Julius Zeiten dort vermutlich ausgesehen hat.Beginnen wir dort, wo auch Julius seinen Gang begonnen hat, am Fluss. Deinen Wagen kannst Du problemlos parken bei:

N 50° 10.918’
E 007° 18.080’


Gehe anschließend zu:

N 50° 11.007’
E 07° 18.074’


Vier Sprüche erinnern an große Zeitabschnitte, die diese Region und seine Bewohner geprägt haben. Ein Spruch beschreibt die Zeit der Römer. Gesucht ist jeweils die Zahl der Buchstaben vom

4. Wort = A
10.Wort = B
15.Wort = C
28.Wort = D

Gehe zu:

N 50° 10. (B+C+D) C 0
E 07° 17. (B+C+D) C B


Auch hier wird eine Szene aus der Zeit der Römer beschrieben.

Über wie viele Personen wacht der Engel? Die Zahl sei E. Gehe zu:

N 50° 10. E A (E+C)
E 07° 17. (B+D) (B+D) (C+D)


Was heute hier steht ist mehr als 1600 Jahre jünger als unser Julius. Aber ein gefiedertes Wesen, was uns heute noch erfreut und ihn damals gleichermaßen zu bestimmten Jahreszeiten beglückte, gibt’s ganz in der Nähe zu bewundern. Wie heißt es?

Die Quersumme der Anzahl der Buchstaben sei F. Gehe zu:

N 50° 10. E C (B+D)
E 07° 17. (D+F) (E+F) F


Schon zu Zeiten der Römer gab es diesen Ort, sein lateinischer Name ist auch im heutigen Namen noch zu finden und bedeutet Obstgarten. Auf dem obersten Wegweiserschild findest Du ihn hier (Anzahl der Buchstaben = G). Gehe zu:

N 50° 10. G F G
E 07° 17. C B (C+E)


Hier wird Julius vor dem verschlossenen Tor gestanden haben. Heute bewacht eine eigenartige Gestalt das Geschehen. (Siehe Bild). Auf der davorstehenden Tafel erhält man Auskunft. Du brauchst: Im deutschen Textteil zur Beschreibung der Skulptur:
- 5. Zeile (einschließlich Titel), zweites Wort, erste Silbe = H
- addiere die ersten beiden Zahlen im Text und teile das Ergebnis durch Drei = J

Wenn sich Julius jetzt wieder dem Fluss zuwandte, an einer Stelle die schöne Landschaft bewunderte und den Göttern ein kleines Opfer überließ, liegt es nahe anzunehmen, dass es bei

N 50° 10. (C+H) (A-C) E
E 07° 17. J (C+H) (C-H) war.

Auch der moderne Julius kann an dieser Stelle sein kleines Opfer bringen. Vielleicht wird er ja belohnt. Und noch eins: Geh den Weg zurück, den Du gekommen bist. Das, was Du so schön vor Dir siehst, führt Dich nur auf Umwegen wieder heim.

Viel Glück!

Additional Hints (Decrypt)

Fgngvba 3: Qre Jrtjrvfre na qre Xncryyrajnaq ireeäg'f
Fgntr 3: Ybbx sbe gur qrfgvangvba cnary ng gur jnyy bs gur puncry

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

169 Logged Visits

Found it 145     Didn't find it 6     Write note 8     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 7     

View Logbook | View the Image Gallery of 32 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:57:56 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:57 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page