Skip to Content

<

Mystische Rhumequelle

A cache by -A-Team Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/3/2004
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




  Dieser Direktcache führt Euch zur mystischen Rhumequelle.

Wissenswertes:

Die Rhumequelle -
ein alter mystischer Kultort


Der Beginn der Besiedlung im südlichen Harzvorland


Im südlichen Harzvorland reichen die Spuren menschlicher Besiedlung bis in das Eiszeitalter zurück. Während der älteren Steinzeit durchstreiften kleine Gruppen von Jägern und Sammlern diesen Raum.
Die ältesten Funde, die aus der Rhumequelle geborgen wurden, stammen aus der Jungsteinzeit (Neolithikum ca. 5.000 v. Chr. - ca. 1.700 v. Chr.). In dieser Zeit wurden die Menschen seßhaft und begannen Ackerbau und Viehaltung zu betreiben. In Südniedersachsen finden sich die Reste neolithischer Siedlungen vor allem in Gebieten mit Lößablagerungen wie dem Leinetal und dem Untereichsfeld.
Die Menschen dieser frühen Ackerbaukultur verzierten ihre einfachen Tongefäße mit eingeritzten, bandartigen Mustern. Man nennt diese Epoche deshalb auch Kultur der Bandkeramik. Scherben dieser Bandkeramiker sind die ältesten Funde, die bei Säuberungsarbeiten in der Rhumequelle gefunden wurden.

Im Frühjahr 1999 wurde im Zuge der Sanierung der Rhumequelle auch der Quelltopf von Unrat gesäubert. Dabei traten einige archäologisch sehr interessante Funde zu Tage.
Schon seit Jahrtausenden sind Quellen für Menschen mystische Orte und Kultstätten. Sie symbolisieren Fruchtbarkeit und neues Leben. Man glaubte auch, daß Quellen Eingänge in die Unterwelt sind und somit ein Tor in jenseitige Welten. Dadurch waren sie Opfer- und Kultplätze, an denen Götter und Geister verehrt wurden, um ihre Gunst zu gewinnen.
Auch die Rhumequelle ist, wie die Funde belegen, ein alter Kultplatz. Sie ist bisher sogar die einzige Quelle im nördlichen Mitteleuropa, für die ein Quellopferkult bereits für die Bandkeramiker im Frühneolithikum nachgewiesen werden konnte.
Auch heute noch werden viele Menschen eine Münze in die Rhumequelle und erhoffen sich dadurch die Erfüllung ihrer guten Wünsche.


 English version on request.

Additional Hints (Decrypt)

pybfr gb n gerr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

587 Logged Visits

Found it 570     Didn't find it 1     Write note 12     Needs Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 38 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.