Skip to Content

This cache has been archived.

Parser: Versteck funktioniert nicht mehr, also Platz für neue Ideen in der Umgebung.

More
<

DA-Sights #2 - Kuppelkirche

A cache by proeder, cmueller adopted by Parser Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/02/2005
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Mikrocache in der Nähe der Kuppelkirche in Darmstadt.
A micro cache close to the Kuppelkirche in Darmstadt

Deutsch: (English below)
"DA-Sights" ist eine kleine Serie von Caches in Darmstadt, die jeweils nahe bei einer Sehenswürdigkeit gelegen sind. Dieser Mikro befindet sich in der Nähe der Kuppelkirche, welche jedem Darmstädter ein Begriff ist. Der richtige Name der Kirche ist St. Ludwigskirche. Der Cache ist mit vielen Bussen und Bahnen erreichbar. Steigt dazu an der Haltestelle "Luisenplatz" aus. Von dort aus sind es 5 Minuten bis zum Cache. Bitte eigenen Stift mitbringen.

English:
"DA-Sights" is a series of caches, which are located close to a sight. This micro is close to the so called "Kuppelkirche", which is known to nearly everyone in Darmstadt. The real name of the church is St.Ludwigskirche. Many different trams or busses can bring you close to the cache. Just leave at the stop "Luisenplatz". Please bring your own pencil.

Infos zur Kirche: (Sorry, German only, not needed to find the cache)
Moller hat die Ludwigskirche nach den Regeln des "Goldenen Schnitts" konstruiert. Die Gesamthöhe der Kirche beträgt 35 Meter, ihr Durchmesser misst 43 Meter. Im Scheitel der Kuppel befindet sich die einzige verglaste Lichtöffnung von acht Metern Durchmesser mit dem Dreifaltigkeits-Symbol (das Auge Gottvaters, das Kreuz Christi und der Taube als Zeichen des Heiligen Geistes). Die Kuppel ruht auf 28 Säulen, die mit Stuckmarmor umkleidet sind und mit korinthischen Kapitellen abschließen. Im Innenraum fällt der Blick auf den Hauptaltar mit einer vier Meter langen Sandsteinplatte, darunter eine kreuzförmig durchstoßenene Kugel aus hellgrünen Onyx, einem Sinnbild für die erlöste Welt. Die Ludwigskirche wurde beim Bombenangriff auf Darmstadt am 11. September 1944 bis auf die Außenmauern zerstört. In den Nachkriegsjahren wurde der Wiederaufbau unter großen finanziellen Opfern begonnen. Dabei wurde anstelle der früheren Holzbohlen-Kuppel eine Stahlkonstruktion gewählt.

Additional Hints (Decrypt)

[Deutsch] Ehur qvpu rgjnf nhf.
[English] Gnxr n erfg.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.