Skip to Content

This cache has been archived.

tabula.rasa: Leider wurde auf die Reviewer-Notiz bislang nicht geantwortet. Daher archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Munich Park Experience 1

A cache by garmo + d.s.e Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/09/2005
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der erste Teil der "Munich Park Experience" findet im Südpark statt, bei
den ersten Koordinaten könnt Ihr auch gleich parken.

Bei diesem Cache müssen zwei Peilungen durchgeführt werden, solltet Ihr keinen
Kompass zum genauen Peilen besitzen, kann euch der Hint eventuell helfen.
Wenn in den Koordinaten etwas in Klammern steht, muss hier gerechnet werden.

Bitte notiert euch auch den Code im Cache. (Rückseite Logbuch)

Viel Spass wünschen Euch bei unserem ersten Cache.

Garmo und D.S.E

Das soll also nun mein erster Cache werden, der erste Teil der "Munich
Park Experience", einer wachsenden Sammlung von Münchner Park Caches.

Als ich gerade den Park bei N48°06.305 E11° 30.350 mit Hilfe
der Unterführung betreten wollte, fiel mir auf, dass hier wohl mal ein mystisches
Wesen gewohnt haben musste. Schnell zählte ich die Anzahl (A) der
Buchstaben dieses Wesens und betrat durch die Unterführung den Südpark.

Ich lief durch den Park auf der Suche nach einem passendem Versteck, als
sich bei N48° 06.(A + 5)3 E11° 30.((A * 4) + 2)5 vor mir ein wichtiger
Gegenstand zeigte. Wurde dieser Gegenstand schon mal benutzt? Ich
untersuchte ihn genauer, später konnte ich mich sogar noch an die
beiden ersten Ziffern (B,C) seiner Kennung erinnern. Es ging weiter.

Als mich bei N48°06.0BC E11° 30.(A-B)C5 aus dem Hinterhalt eine
Kampfratte anfiel. Von der Ratte verfolgt suchte ich Schutz auf einem
dieser hier aufgestellten Objekten. Während ich belagerte wurde,
überlegte ich mir, wie viele (D) Personen sich hier wohl in Sicherheit
bringen könnten. Endlich zog die Ratte weiter und auch ich beschloss
meinen Weg fortzusetzten.

Ich hatte mich gerade von dem Schreck erholt, als ein nicht ganz
unerwarteter Schauer aufzog. Wie immer hatte ich keinen Regenschirm bei
mir. Um nicht nass zu werden, verließ ich deshalb den Park und stellte
mich bei N48°05(!).D24 E11°30.5BD unter. Aus Langeweile peilte ich diverse
Gebäude an. Bei dem grössten und höchsten Gebäude viel mir auf, dass die
Gradzahl (E) sowohl durch 2 als auch durch 11 teilbar war. Mittlerweile
hatte der Regen nachgelassen, und ich wollte wieder zurueck in den Park.

Um dem grössten Matsch zu entgehen ging ich erst etwas die Strasse
entlang und wollte ihn bei N48°06.C05 E11° 30.((E * 3) + 54) wieder
betreten, als mir auffiel, dass hier etwas sehr schnell teuer werden
kann. Kopfschüttelnd über den Betrag ging ich weiter.

(Obacht hier! Zur Not den Hint benutzen!)
Bei N48°06.(E + 17) E11° 30.AC(A + C) kann man viel Geld gewinnen und
ich rechnetete aus, wie oft (F) ich hier gewinnen müsste, um das
maximale Bußgeld von vorhin bezahlen zu können. Mit dem Rest hätte ich
auch gleich noch gut in den Urlaub fahren könenen. Aber warum war ich
hier? Nicht um etwas zu gewinnen, sondern um einen Cache zu setzen. Ich
ging wieder tiefer in den Park.

Station (G) habe ich bei N48°06.(F - 1)2F E11° 30.568 passiert.

Jetzt hatte ich die Orientierung verloren und war schon dabei, an
N48°06.F20 E11° 30.AF8 den Park zu verlassen. Ich drehte um und lachte
dabei über einen Radfahrer, der in (H)0 Metern zu Fuß weiter musste.

Da meine Beine nach dieser Tour schon etwas müde waren, ließ ich mich
bei N48°06.BHB E11° 30.GDG auf eine Bank nieder. Leider war nur noch
ganz links ein Platz frei. Ich schaute dem hier doch sehr lauten Verkehr
zu, doch durch das ständige Hin und Her spürte ich leichte Verspannungen
im Nacken.

Um die Situation nicht schlimmer zu machen, versuchte ich einen Punkt zu
fixieren und peilte auf 100m. Die Peilung (K) war ja durch 10 und 15
teilbar. Langsam wurde es mir zu laut - ich ging.

Endlich bei N48°06.(K - (E / 10)) E11° 30.F6F die perfekte Stelle ...
Oh, hier wohnt ja jemand. Das ist ja nett. Wenn er aus seinem Häuschen
sieht, dann schaut er ja genau in Richtung (L).
Norden=4 - Süden=2 - Osten=5 - Westen=6

Um den Cache nicht direkt vor seine Haustür zu
legen, trat ich ein paar Schritte zurück und wollte schon anfangen das
Versteck vorzubreiten.

Aber was war das? Muggels! Da ließ sich doch eine ganze Horde von ihnen
(in Sichtweite) auf ein paar Stühlen nieder und fing an, ihre
Brotzeit auf den Tischen zu verteilen. Da ich nicht damit rechnen
konnte, dass sie in nächster Zeit weiter ziehen würden, gesellte ich
mich zu ihnen und packte auch meine Brotzeit aus.

Nach dieser kleinen Stärkung machte ich mich auf, den Weg in Richtung
Fürstenried zu folgen. Als ich mich ca. CGL Meter (Luftlinie) von den
Muggels entfernt hatte, wäre ich beinahe gegen eines der hier
rumstehenden Fahrräder gelaufen. Um genau festzustellen wie viele
Fahrräder hier das ganze Jahr stehen, zählte ich sie alle durch (M=6 <-- da gingen wohl Fahrraeder ueber die Zeit verloren, waere toll, wenn das einer mal pruefen koennte.).

Irgendwann hatte ich dann doch eine passendes Versteck gefunden.

Ihr findet es nicht weit entfernt bei:

N48°06.(M - F)(L - 5)(A - B) E11° 30.(D - M)(C * 2)(H / F)

Der Cache liegt relativ frei von Gestrüpp.

Orginal Inhalt:

2xSalz-/Pfefferstreuer
Lippenstiftetui
3m Maßband
Isolierband
Radiergummi
Mini Geldbörse

Additional Hints (Decrypt)

N + O + P + Q + R = 240
QZ?
S + T + U + X = 287

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.