Skip to Content

<

Rieder Stadtlauf

A cache by npg Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/26/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Cachelocation changed 19.06.2006

Ein Besuch bei dieser Veranstaltung führte zu einem Rundgang am Marktplatz.
English Description

Ried leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort „riet“ (=Schilfrohr) ab und bedeutet feuchter, sumpfiger Boden.

Starte deinen Rundgang bei N 48.12.463 E 13.29.320 . In der Nähe entdeckst du einen Torbogen, vor diesem befindet sich die Büste eines Mundartdichters.
Durchquere den Torbogen, schon bald triffst du einen berühmten Schriftsteller. Frage ihn nach seinem Geburtsjahr, die dritte Ziffer davon sei A.
In der Gasse rechts davon befindet sich das Stammhaus der berühmten Bildhauerfamilie Schwanthaler. Bedeutende Werke dieser Familie sind in der Rieder Stadtkirche zu besichtigen.

Dein Weg führt dich nun zum Stadplatz. Beobachte genau, du findest die nächsten Antworten hier!
Finde ein Haus, hier wurde ein Vertrag unterzeichnet - addiere die 2 + 3 Ziffer der Jahreszahl zu B. In einem anderen Haus war Napoleon zu Gast - Wann das erste mal? Notiere die 4 Ziffer der Jahreszahl seines ersten Besuches als C.

Du kommst zu jemandem der einen Schuh trägt. Hier handelt es sich um den Müllerssohn Dietmar der Anhanger. Der Sage nach wurde er 1191 von Friedrich Barbarossa mit dem Markt Ried belehnt. Als Grund dafür war angeblich, dass Dietmar beim Kreuzzug den Kampfesmut der Truppen wieder aufgerichtet hatte: Als in Ikonia die Fahne des Heeres von den Gegnern zu Fall gebracht worden war, nahm Dietmar seinen Bundschuh und steckte ihn auf eine Lanze; unter diesem Zeichen fassten die Kreuzfahrer neuen Mut und schafften es, die Stadt zu erobern. Der Bundschuh aus der Sage ist heute Bestandteil des Stadtwappens.
Welche Jahreszahl findest du an der Säule (nicht an der Tafel darunter!) - die letzten 2 Ziffern seien D + E.

Du verläßt nun den Stadtplatz durch einen schmalen Durchgang, um zur Kellerbrauerei zu gelangen ( vom Stadplatz sichtbar) . Hier findest du ein Tafel: Seit wann gibt es die 'Alte Braugerechtigkeit'? Addiere die erste und letzte Ziffer zu F.

Gehe nun zum Ort N2 : 48°12.FDE und E2: 13°29.CAB. An diesem Ort findest du mehrere Denkmäler, an einem dieser Denkmäler findest du wieder eine Tafel mit einer Zahl,diese sei HIJK . Bei N2 -I-J-H und E2 -B-J-K(keine Multiplikationen,und abgezogen wird natürlich von der Nachkommastelle) findest du den Cache!
(Suche nicht im Steilhang)


  Bitte Logge deinen Besuch auch unter opencaching.de - Danke

Additional Hints (Decrypt)

10z oruvaq Wrfhf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

298 Logged Visits

Found it 273     Didn't find it 10     Write note 9     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 16 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.