Skip to Content

Mystery Cache

Postmeilensäule

A cache by Fraxinus (adoptiert vom Eberolf) Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/25/2005
In Sachsen, Germany
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Mit der Übernahme der Regierungsgeschäfte durch Kurfürst August I. (August der Starke), begann die Entwicklung eines einheitlichen Straßenwesens, um den Handel im In- und Ausland zu fördern. Nach anfänglich hölzernen Entfernungsmarken, wurden ab den 01.11.1721 im gesamten Kurfürstentum steinerne Post- und Distanzsäulen errichtet. Einige dieser nur in Sachsen existierenden Wegmarken sind heute noch zu finden. So auch eine der ehemals drei Postmeilensäulen von Wurzen (N51° 22.029 E012° 44.102). Mit ihr soll auch ein geheimnisvoller Schatz in Verbindung stehen.



 

Aufgabe:
Anno 1765 lebte der ehrenwerte Schneidermeister Richard Suffa. Er war im Kurfürstentum wegen seiner traumhaften Kleider aus erlesenen Stoffen wohl bekannt. Seine Waren bot er auf vielen sächsischen Märkten zum Kauf an. Stets stand Richard im Mittelpunkt eines jeden Marktes und die Menschen bewegten sich in großen Trauben um seinen Stand. Noch im selben Jahr hörte er von der Bewegung der Freimaurer, welche humanitäre Hilfe an Bedürftige leisten. Richard war so begeistert von den Gedanken, dass er selbst mit einigen Handwerkern und Händlern die Sächsische Marktloge begründete. Bereits nach kurzer Zeit hatte Richard den Grad eines Vollkommenen Meisters erreicht. Somit war er fortan für die Verwaltung der Marktlogenkasse zuständig. Da das Bankwesen zu jener Zeit noch nicht so verbreitet war und Tresore erst 100 Jahre später in Mode kamen, machte sich Richard am 25.09.1765, nach dem Wurzener Marktag, auf die Suche nach einem geeigneten Versteck. Als er an der Wurzner Postmeilensäule vorbei kam, hatte er eine Idee: Er wird die Marktlogenkasse am Mittelpunkt der Postmeilensäule verstecken!
Am dem Mittelpunkt angekommen (N XX° X5.432 E XXX° X6.474) musste er sich eingestehen, dass ein Verstecken hier nicht möglich war. So ritt der Vollkommene Meister vom Mittelpunkt aus nach seinem Perfektionsgrad querfeldein, bis er nach 1¾ Stunde eine geeignete Stelle entdeckte. Dort verbarg Richard die Marktlogenkasse unter Feldsteinen am Rande des Eichenwaldes. Jedoch ist zu bedenken, dass Richard die zweite Hälfte der Strecke vom Mittelpunkt zum Versteck zu Fuß bewältigen musste, da sein Pferd lahmte.

Viel Erfolg auf der Suche wünscht euch Fraxinus.

 

 

Additional Hints (Decrypt)

Trbtencuvfpure Rkgerzjregzvggrychaxg qre Cbfgzrvyrafähyr Jhemra vfg trfhpug (znkvznyr Nhfqruahat abeq-füq/bfg-jrfg, Qvntbanyrafpuavggchaxg).
Buar Abgcrvyhat trug rf orffre, qn mh hatranh.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

66 Logged Visits

Found it 52     Didn't find it 1     Write note 12     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 26 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 8/10/2017 2:52:01 AM Pacific Daylight Time (9:52 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page