Skip to Content

<

Mühlhiasl-Schatz

A cache by Woidschrod Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/15/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mühlhiasl-Schatz an der Gläsernen Scheune


„Die geheimnisumwobenste Gestalt des Bayerischen Waldes ist zweifellos der Mühlhiasl (* 1753; † 1805 in Zwiesel).
Zahlreiche Legenden ranken sich um seine Person und seine Seherkraft. Die Macht, in die Zukunft zu schauen, hat die Menschen schon immer bewegt. Und glaubt man der Überlieferung, so sind die Weissagungen des Mühlhiasl tatsächlich eingetreten.“

Wie bei vielen anderen Visionären auch steckten die Prophezeiungen des Mühlhiasls voller Symbolik, die weitreichende Deutungen offen ließen. Seine bekanntesten Voraussagen sind wohl die eines kommenden Krieges, die er als Zeit des „Bänkeabräumens“ bezeichnete. Dieser Krieg und nachfolgende schwere Krankheiten unter den Menschen sollte an verschiedenen Zeichen erkennbar sein wie zum Beispiel:
„... wenn der eiserne Hund durch den Vorderwald bellt“ (gemeint war die Eisenbahn)
„... wenn man Sommer und Winter nicht mehr unterscheiden kann.“
„... wenn man die Männerleut nicht mehr von den Weiberleut wegkennt (auseinanderhalten kann).“
Nach diesem Krieg soll ein zweiter kommen und ein dritter. Danach sollte ein „goldenes Zeitalter“ folgen. Der Mühlhiasl soll sogar den ungefähren Beginn der beiden Weltkriege vorhergesagt haben. Das großflächige Abroden des Bayerischen Waldes soll ebenfalls vorhergesagt worden sein:
„Der Wald wird Löcher haben wie des Bettelmann Rock.“
Auch äußerte er sich politisch und gesellschaftskritisch: „Es wird sich zeigen, dass der Bettelmann auf dem Ross nicht zu derreiten ist.“
Einmal soll er prophezeit haben: "Ich komm euch als Toter noch aus!" Als er gestorben war und sein Leichenwagen über die Regenbrücke in Zwiesel fuhr, soll die Deichsel des Fuhrwerks gebrochen sein, weshalb der Sarg das Mühlhiasl herunterfiel und sein Kopf zum Vorschein kam.

Der Glasmacher Rudolf Schmid sen. - inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt - hat die Gläserne Scheune geschaffen, die das Leben und die Weissagungen des Mühlhiasl bildlich darstellen. Hier ist das Vermächtnis des Mühlhiasl in einer so großartigen Schau zusammengestellt, die jeden Besucher in ihren Bann schlägt. Die Ausdruckskraft und das Farbenspiel der wirklich riesigen Glasmalereien verschmilzt mit dem Inhalt des Dargestellten zu einer einzigartigen Komposition, die jährlich Zigtausende bewundern.

Leider ist die Gläserne Scheune von 1. November bis 31. März geschlossen.

Informationen über Öffnungszeiten und Eintrittspreise sowie über die Örtlichkeit könnt ihr den beigefügten Fotos entnehmen.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Gläsernen Scheune N 49° 04.690 • E 012° 55.160 .


Den Mühlhiasl-Schatz findet ihr bei N 49° 04.766 • E 012° 55.295 - mit der Bitte, diesen wieder gut zu tarnen.


Anfangsinhalt:
Logbuch, Bleistift, Spitzer
Edelweiß, 500 Lire, Geo-Magnet, Quartett, Geo-Notizblock, Lupe, Spielzeugfigur
free counters

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

255 Logged Visits

Found it 246     Write note 5     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.