Skip to Content

This cache has been archived.

roli_29: hier ist feierabend

More
<

Burgen & Schlösser #7 - Wasserburg Lede

A cache by roli_29 (inspired by JamesDoe) Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/5/2005
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Burgen & Schlösser Cache #7

Die Wasserburg Lede


Dies ist ein Cache einer ganzen Serie. Jeder kann sich an dieser Serie beteiligen. Wenn jemand dazu Lust verspürt --> Teilnahmebedingungen.

Geschichte:

Der Zugang zur Burg führt von der Landstraße durch ein Portal aus Trachyt aus der Zeit um 1200, das im vorigen Jahrhundert aus dem nahegelegenen Heisterbach im Siebengebirge hierher versetzt wurde. Über die alte, einen Wassergraben überspannende, Brücke und den Innenhof gelangt man in eine geräumige Diele, von der alle Räume des Ergeschosses und das Treppenhaus zugänglich sind.

Die Burg entstand aus einem bereits im 12. Jahrhundert erwähnten Burghaus und wurde 1360 auf Veranlassung des Ritters und Schöffen Johann Schillinck als gotische Burganlage erweitert.

Der erste Besitzer, Johann Schillinck, wurde vom Kölner Kurfürst und Erzbischof Wilhelm von Gennep zum Friedensrichter ernannt. 1361 verzichtete Schillinck auf das ihm zustehende Weindeputat aus Ahrweiler zugunsten einer Rente und konnte so den Unterhalt der Burg sichern. Im 15. Jahrhundert wird die Familie Statz von dem Bongart urkundlich als Besitzer der Burg ausgewiesen. Im Jahr 1512 erscheint die Familie von Blanckart zu ersten Mal im Besitz der Vilicher Burg. 1761 erwarb das Vilicher Stift die Anlage, dann fiel sie 1802, nach der Aufhebung des Stifts, an den preußischen Staat, der sie 1820 an den Kölner Bankier Herstatt veräußerte.

Nach verschiedenen Besitzerwechseln gelangte die Burg 1869 zur Familie de Claer, wie die "Bonner Zeitung" am 17.4.1870 berichtet. Eberhard von Claer, der sich um die Erforschung der rheinischen Geschichte verdient gemacht hat, verstarb 1899 auf der Burg. Sie wurde an den Direktor der Dillinger Hüttenwerke, Otto Weinlig, verkauft, der dort mit seiner Familie wohnte und sie stilgerecht wiederaufbauen ließ. 1930 verkaufte Weinlig die Burg an die Gräfin Berghe von Trips. Nach dem II. Weltkrieg diente Burg Lede den Engländern als Kommandoquartier für den Befehlshaber und späteren englischen Außenminister Lord Carrington.

Heute erstrahlt die Burg nach einer Komplettrenovierung in frischem Glanz und beherbergt einen speziellen Gastronomie-Service. Die Eigentümer, Frhr. und Frfr. v. Loe, übernahmen 1987 von Großonkel Berghe von Trips das Erbe und leiteten umfangreiche Restaurierungsarbeiten ein. Sie richten in der Burg Feste und Feiern (z.B. Hochzeiten) für bis zu 100 Personen aus. In Zusammenarbeit mit einer Konzertagentur finden dort auch Konzerte statt.

Burg Lede
53225 Bonn
Tel. 0228 468171
Fax 0228 465025


Quelle: Integrierte Gesamtschule Bonn-Beuel

 

Anreise:

Geparkt werden kann bei: N50°45.153 / E007°07.721 oder N50°45.199 / E007°07.721 oder N50°45.211 / E007°07.604.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Weitere Infos unter http://www.vrs-info.de/ Zieleingabe "Kloster Vilich" (Linie 540 oder 640)


Grundsätzliche Informationen:

Länge: je nach Wegwahl ca. 1km


Die Aufgaben:

Bei der oben genannten Koordinate findet Ihr eine Informationstafel über die Umgebung. Oben ist im Holz eine Zahl eingeschnitzt die letzte Ziffer ist A . Nun geht es weiter zu N50°45.187 E007°07.664 , dort in der Nähe findet Ihr eine Informationstafel über die Stiftskirche. Wann wurde der Chor erneuert: XBXC - XDCC ? Danach müsst Ihr einen alten Grabstein mit drei großen X finden, bei N50°45.225 E007°07.703. Welche Jahreszahl steht oben auf dem Grabstein: XEFE ? Die nächste Station findet Ihr an einer engen Strasse bei N50°45.226 E007°07.756. Bitte seid vorsichtig hier, und achtet auf Eure Kinder bei starkem Autoverkehr! Hier müsst Ihr die Türknäufe auf der grünen Eingangstür zählen. Anzahl = G. Nun geht es weiter zu N50°45.262 E007°07.777 . Von hier aus könnt Ihr ein Tier auf dem Dach sehen. Um welches Tier handelt es sich? Bestimmt die Stellen der Buchstaben im Alphabet (A=1, B=2, C=3, usw.), addiert die Zahlen und bildet die Quersumme. Die Zahl ist dann H.

A

  B

  C

  D

  E

  F

  G

  H

 

Nun könnt Ihr die Cachekoordinate berechnen!

N50°45. ( (H-E) (A-E) (H-F) ) - 10

E007°07. ( (D*D-B) ((B+G)*B) (H+C) ) + 35

 

N50°45. _ _ _ E007°07. _ _ _

Viel Spaß beim Suchen!

Andere Caches aus der Burgen & Schlösser Serie. Dies ist eine externe Seite.

Additional Hints (Decrypt)

bora Znhre vz Fcnyg

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

311 Logged Visits

Found it 284     Didn't find it 6     Write note 4     Archive 1     Temporarily Disable Listing 7     Enable Listing 6     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.