Skip to Content

This cache is temporarily unavailable.

Balla & Silly: Sorry, aber wir sind gerade nicht in Berlin, um das Logbuch wechseln zu können. Daher wird der Cache erstmal deaktiviert. Sollte jemand einen neuen Logstreifen übrig haben, wären wir sehr dankbar und könnten den Cache wieder freigeben. Mitte Juni gibt es dann ein neues Logbuch.

Sorry, but we're temporarily not in Berlin to change the logbook. If one of the next cachers would have a spare log sheet for a micro we would be very thankful and could reactivate the cache. Mid of June there will be a new logbook.

Viele Grüße/best regards, Balla & Silly

More
<

Die vergessenen Beamten

A cache by Balla & Silly Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/17/2005
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Das Zellengefängnis Moabit, in dem der Hauptmann von Köpenick seine Karriere begann, in dem Ernst Busch, Karl Radek und Wolfgang Borchert, dessen Erzählung "Unser kleiner Mozart" dort spielt, einsaßen, wurde in den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts nach englischem Vorbild als Besserungsanstalt gebaut. Die Idee war, dass die Strafgefangenen ihre Haft in Einzelzellen verbüßen müssen, damit der Böse keinen Kontakt zum noch Böseren bekommt und dadurch noch viel böser wird. In gewisser Weise kann das Zellengefängnis als ein Vorläufer der Isolationshaft bezeichnet werden. Die Isolierung ging sogar soweit, dass selbst beim Hofgang an der frischen Luft jeder Kontakt des Schlimmen mit dem noch Schlimmeren vermieden werden sollte, weshalb die Gefangenen zwar unter freiem Himmel, aber auf engstem Raum atmen mussten. Man stelle sich einen Kreis vor, der in 18 Tortenstücke unterteilt ist, die durch zwei bis drei Meter hohe Wände voneinander getrennt sind. Und in jedem dieser dreieckigen Tortenstücke darf sich ein Gefangener, na ja, bewegen mag man dazu gar nicht sagen. Ferner stelle man sich vor, dass in der Mitte dieser Freiluftzellen ein Wächter von oben jeden Gefangenen jederzeit beobachten und bewachen kann. Da ist dann so mancher im Dreieck gesprungen. Diese Redewendung soll hier das erste Mal gesagt worden sein.

Zurzeit wird das Gebäude zu einem so genannten Geschichtspark ausgebaut, in dem die alten Mauern und Freiluftanlagen nachvollziehbar sein werden. Im Zellengefängnis Moabit wurden damals viele Todesurteile vollstreckt, das letzte Mal am 11. Mai 1949. Der Friedhof der Erschossenen, der Gehängten und der Geköpften lag gleich neben dem der Gefängnisbeamten. Von dem Friedhof der Hingerichteten ist aber nichts mehr zu sehen, weil dieser Boden seit Jahrzehnten von Kleingärtnern bewirtschaftet wird. Manchmal, heißt es, stoße man noch bei der Kartoffelernte... - aber das ist natürlich nur ein Gerücht.

Die letzte Ruhestätte der Beamten hingegen existiert noch. Ein kleines Areal mit vereinzelten Grabsteinen inmitten wild wuchernder Natur liegt versteckt und unbeachtet hinter der Kleingartenkolonie. Entfernter Baulärm ist zu hören, doch ansonsten ist es zumindest im Winter sehr still hier. Da liegen sie nun, die einstigen Wächter der gequälten Menschen, und es scheint, als würden sie keinen mehr interessieren und vielleicht hat man sie schlicht und einfach vergessen...

Bei den oben angegebenen Koordinaten wirst du einen Baum finden, der ebenfalls leiden musste. Er schaut vom Rande aus auf die vergessenen Beamten und an einer der Stellen, die ihn heute noch schmerzen, war anfangs der Cache versteckt (inzwischen liegt er dem Baum zu Füßen). Er enthält:
- ein kleines Logbuch mit GC-Hinweisen,
- einen Bleistift
(bitte nur verwenden, wer seinen eigenen Stift vergessen hat!)
- einen "Geocaching Germany"-Pin für den Erstfinder.
Bitte nichts zum Tauschen mitbringen, sondern nur das Logbuch abzeichnen und den Cache wieder gut getarnt hinterlassen, danke.
Bitte beachten: Es müssen keine Zäune überklettert werden, der Cache ist von einem offiziellen Weg aus erreichbar!
In den umliegenden Lauben wurde schon öfter eingebrochen, so dass eine unnötige Zaunkletterei dazu führen könnte, dass die Polizei gerufen wird!


Viel Spaß und Erfolg bei der Suche,
Balla & Silly

P.S.: Wie das Ganze einmal ausgesehen haben mag, kann man übrigens sehr gut an diesem alten Kartenausschnitt sehen. Vielen Dank an shumbway für die Übersendung!



English version on request.

Additional Hints (Decrypt)

[German] Onhz zvg jravtre Rsrh, hagra
[English] Gerr jvgu yrff vibel, qbja

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

5,468 Logged Visits

Found it 5,289     Didn't find it 57     Write note 44     Temporarily Disable Listing 8     Enable Listing 7     Publish Listing 1     Needs Maintenance 39     Owner Maintenance 22     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 182 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.