Skip to Content

<

Aachener Tierpark

A cache by tompagolf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/23/2005
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kurzer Cache mit Option eines Tierparkbesuches. Kinderwagen- und besonders Kinder-geeignet.

Short cache with an opportunity to visit a zoo. Good for babycarriages and for children of course.


(English description below)


An den oben genannten Koordinaten ist der Eingang zum Aachener Tierpark. Einen Cache werdet ihr meines Wissens genau dort nicht finden. Aber lest erst mal weiter:

Der Aachener Tierpark hat keine Löwen, Tiger oder Elefanten. Trotzdem ist die präsentierte Artenvielfalt sehenswert. Bunt gemischt ist die Zusammensetzung. Vom winzigen exotischen Vogel bis zu asiatischen Kamelen oder den Zebras, Antilopen, Straußen, Watussi-Rindern in der Afrika-Steppe. Reich ist der Bestand heimischer Tiere. 70 Arten Wassergeflügel bevölkern einen fast 2 ha großen See und kleinere Teiche.

Ein Besuch ist auch und ganz besonders für Kinder zu empfehlen. Der Kontakt zum Tier steht dort ganz im Vordergrund. Neben betreuten Kinderführungen zu den verschiedensten Themen laden großzügige Kinderspielplätze zum klettern und herumtollen ein.

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Weitere Informationen findet ihr unter visit link.

Ein Besuch des Tierparks ist ein ganz besonderes Erlebnis. Viele Aachener sind regelmässig dort. Ich war auch vor einiger Zeit da und möchte euch mit einigen Punkten eines Rundweges einen kleinen Eindruck vermitteln:

 

Im Norden des Parks ist ein kleiner See. Dort sah ich drei Flamingos im seichten Wasser des Teichs, einer stand auf nur einem Bein.

Im kleinen Teich daneben war ein bunt gefleckter Koi durch die Wasseroberfläche zu sehen. Ein sehr teurer Zierfisch, der aus Japan stammt.

Im nächsten Gehege sollten Trampeltiere sein, ich konnte aber nur eines der kamelartigen Tiere dort stehen sehen.

Hoppla, da waren wohl drei Graureiher ausgebüxt. Einer von Ihnen schaute, auf einem Bein stehend, recht gelangweilt seinen beiden Kollegen zu, wie sie im Schlamm nach Futter stocherten.

Gleich daneben schimpften vier Papageien. Einer zeigte, auch auf einem Bein stehend, Kunststücke mit einer Kinderrassel.

Im angrenzenden Vogelhaus konnte ich leider nur drei der schönen Aras auf ihrer Aussichtsveranda stehen sehen.

Die beiden Luchse in direkter Nachbarschaft waren sehr schön anzusehende Tiere. Man sollte sie aber nicht mit Hauskatzen verwechseln. Mit stechendem Blick beobachteten sie mich interessiert.

Ich begab mich dann in den östlichen Teil des Parks.

In einem kleinen Tümpel dort tummelten sich drei Riesenbarsche.

Gleich daneben fliesst ein sprudelnder Bach mit acht munteren Forellen darin. Hm, gebraten wären die auch lecker.

Dann den kleinen Hügel hoch zum umzäunten Freigehege. Die drei Emus dort sahen sehr drollig aus. Sehr merkwürdige Vögel!

Vorsicht Matsch! Auf dem aufgeweichten Boden war ein dicker fetter Regenwurm zu sehen. Ob der wohl zum Inventar, oder zum Nahrungsvorrat gehörte?

Auf zum afrikanischen Teil des Parks. Die vier Strausse dort beäugten mich misstrauisch. Der eine schaffte es doch, auf einem Bein stehend, sich mit dem anderen hinterm Kopf zu kratzen, das sollte mal einer von uns nachmachen.

Im Schlangenhaus hielt ich mich nicht so lange auf. So ganz wohl war mir nicht, so nahe den zwar heimischen aber nicht ungefährlichen zwei Kreuzottern zu sein.

Auf dem Rückweg zum Ausgang überquerte ich noch eine kleine Holzbrücke. Von dort aus konnte ich einen Storch sehen. Hoppla, nur ein Bein? Nein, das andere hat er in sein Bauchgefieder hochgezogen. So ein Storch soll wirklich die kleinen Kinder bringen?

Kurz bevor ich das Gelände verliess, wurde ich von drei lustigen Papageien verabschiedet, die sich auf meiner Schulter mit all ihren scharfen Krallen in meiner Jacke verhakten.

 

So, genug erzählt! Vielleicht habt ihr ja jetzt Lust auf einen Besuch im Tierpark bekommen? Ihr könnt dabei auch noch einen Mikro-Cache suchen. Für den Erstfinder liegen Eintrittskarten im Cache. Damit das Sinn macht, liegt der Cache natürlich ausserhalb des Tierparkgeländes auf öffentlichem Grund.

Viel Spass!

Achso, fast vergessen: Um die Koordinaten des Caches zu erfahren müsst ihr nicht in den Park (aber er ist einen Besuch wert!). Alles was ihr braucht findet ihr in dieser Beschreibung. Mitbringen müsst ihr nur ein GPS-Gerät und einen Stift.

Bitte den Behälter wieder so verstecken, dass er vom Tierparkgelände aus nicht gesehen werden kann. Also nicht an die breite Seite, sondern nach vorne setzen. Danke!

 

English description:


At the above mentioned coordinates you will find the entrance to the Aachener Tierpark (Aachen Zoo) and no cache right here as far as I know. But continue reading:

In the Aachener Tierpark you won't find lions, tigers or elephants, but lot of other kinds of animals. The Aachener Tierpark has developed into a home for more than 1,700 animals representing 250 different species. From tiny exotic birds to huge Asian camels and selected western European animals, the park has a colourful variety of interesting inhabitants. There is nearly 9 ha of space for the animals and about 3000 m of pathways for the visitors.

The main aim is to bring people and animals together to encourage wildlife understanding and appreciation. Therefore, it provides areas such as the children's zoo where children and parents have an opportunity to get directly acquainted with live animals.

The park is open all day of the year. More informations at: visit link.

A visit at the Tierpark is a very special experience. Many of the Aachen inhabitants come periodly. Some time ago I also have been there and I like to give you an impression by some points of interests of a round trip:

 

In the north of the park there is a little pond. I saw three flamingos standing in the shallow water. One of them stood on only one leg.

An other small pond is close beside the first. I could see a colourful koi through the water surface. Kois are expensive fish from Japan.

In the next bawn there should be some bactrian camels, but I could only see one of these kind of camels.

Oops, three grey herons I saw outside of their house. One of them, standing on only one leg, watching the two others digging for food in the mud.

Closeby four parrots were chatting. Also one of them was standing on only one foot and using the other to play with a childrens rattle.

In the neighboring birdhouse there were only three of the beautiful Ara parrots standing on a viewpoint.

Two lynxes in the bawn to the right were very beautiful animals. But don't mistake them for house cats! Their eyes were staring at me.

Then I went to the east part of the Park.

Again a little pond. I could only recognize three big perches swimming in it.

Behind the pond there runs a sputtering little creek with eight lively trouts jumping in it. Maybe very tasty when roasted :-)

Up a little hill to an other bawn. The three emus inside were very funny looking birds.

Attention, there is mud on the path! Only a single fat earthworm is trailing on the soil. I didn't know if it is part of the exhibition or just prey for the birds.

Now to the African part of the park. Four ostriches watch me distrusting. One of them managed it to stand on one foot while using the other foot to scratch his own head. You try to do this!

I didn't stay a long time in the snake house, because I felt a little uncomfortable such close to the two adders.

On my way back to the exit I passed a little wooden bridge. From here I could see a stork. Oops, only one leg? No, the second leg is lift up and covered by feathers. This animal brings the babies?

Just before leaving the park three coulorful parrots sent me a goodbye by sitting on my shoulder an sticking all their claws into my jacket.

 

Well, that's enough telling about it. Maybe now your are interested to visit the Aachener Tierpark. You can also go to find a micro cache. For the one of you who finds it at first there are tickets for the park in the cache. To make sense for this, the cache is outside the park on public area of course.

Have fun!

By the way: To get the coordinates of the cache, there is no need to go inside the park (but it's worth a visit!). All you need you will find in this description. You only need a gps receiver and a pencil.

Please put the container back in a way that it cannot be seen from the inside of the park. That means not to the broad side but to the front. Thanks!

 


Additional Hints (Decrypt)

[Deutsch: ] Avpug tenora
[English: ] Qb abg qvt

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

455 Logged Visits

Found it 411     Didn't find it 17     Write note 14     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 6     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.