Skip to Content

This cache has been archived.

YALLA: Da hat der XXL PETling jemandem gefallen.
Ich mach Platz für einen Neuen!
War eine schöne Stelle mir wundervoller Aussicht.

Vielen Dank und Viele Grüße von Yalla

More
<

Kaffberg

A cache by Yalla Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/12/2006
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wunderschöne Aussicht auf die 3 Burgen


Um einen guten Weg auf den 399 m hohen Kaffberg zu finden, geht ihr am besten vom Startpunkt
gegen den Uhrzeigersinn um den halben Berg herum. ca. 1,5 km
Für ganz eilige gibt es natürlich auch einen direkten aber steilen Weg. nur ca. 300 m

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Burg Gleichen

Die nördlichste und namengebende der drei Burgen, zu denen noch die Mühlburg und die Wachsenburg gehören, ist Burg Gleichen. 1089 erstmals urkundlich erwähnt, ging sie 1124/37 durch Schenkung in den Besitz des Erzstifts Mainz über, das damit die wichtige Handelsstraße nach dem ebenfalls mainzischen Erfurt beherrschte. Die Mainzer Erzbischöfe übertrugen die Burg bald darauf an die Grafen von Tonna, die gleichzeitig als Vögte über Erfurt eingesetzt waren und sich ab 1162 als Grafen von Gleichen bezeichneten. Ende des 16. Jahrhunderts plante Graf Philipp Ernst von Gleichen den Umbau der Burg zu einem Renaissanceschloss. Nach der Errichtung eines Herrenhauses, dessen Umfassungsmauern heute noch zu sehen sind, ließ er diesen Plan aber wieder fallen zugunsten Ohrdrufs, in dessen Schloss er die gesamte Hofhaltung verlagerte. Ein Grund dafür dürfte das Fehlen eines Brunnens gewesen sein, weshalb das Trinkwasser durch Esel auf die Burg geschafft werden musste. Bis zum Erlöschen des Grafenhauses im Jahr 1631 hatte die Amtsverwaltung ihren Sitz auf der Burg. Kurmainz verlehnte die Burg 1639 an die Brüder von Hatzfeld, die vom Kaiser ebenfalls das Recht erhielten, sich Grafen von Gleichen zu nennen. Die Burganlage begann aber dennoch zu verfallen. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts war Burg Gleichen mit Ausnahme des Renaissancebaus, der bis 1841 bewohnt blieb, größtenteils schon Ruine. 1803 kam sie mit dem Erfurter Stadtgebiet an Preußen. 1811 von der französischen Verwaltung auf Abbruch verkauft, erreichte der Rektor der Universität Erfurt, dass Napoleon persönlich den Beschluss wieder aufhob und die Burg der Universität schenkte. Nach Auflösung der Universität ging sie 1816 in städtischen Besitz über. Nach weiterem Verfall im 19. Jahrhundert begann 1897 der Thüringer-Wald-Verein mit der Wiederherstellung.

Von der mittelalterlichen Anlage sind Teile der Ringmauer erhalten, die die Ausdehnung und Wehrhaftigkeit der Burg eindrucksvoll belegen. Die Ruinen des Renaissancebaus mit Zisterne und die mächtigen, rund 22 Meter langen Kellergewölbe aus dem 13. Jahrhundert sind heute wieder der Öffentlichkeit zugänglich. An der Nordseite befindet sich ein tonnengewölbtes romanisches Torhaus. Der viereckige Bergfried an der Südseite beherbergt ein kleines Museum.

Über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt geworden ist Burg Gleichen durch die Sage von der Doppelehe des Grafen von Gleichen, deren Entstehung auf einen Grabstein mit dem Gleichener Grafen und zwei Frauen im Erfurter Dom zurückgeht. Dieser Graf soll der Legende nach, während des 1227 erfolgten Kreuzzuges, in sarazenische Gefangenschaft geraten und von der Tochter des Sultans aus Gefangenschaft und Todesgefahr befreit worden sein. Sie kehrte mit ihm in seine Heimat zurück und mit päpstlicher Erlaubnis nahm der Graf sie neben seiner Gemahlin zur zweiten Frau.

 

Viel Spaß bei der Suche

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

365 Logged Visits

Found it 345     Didn't find it 4     Write note 12     Archive 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 77 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.