Skip to Content

<

Schächel 9 - KLW Sehrpfuhl

A cache by gc_spider Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/16/2015
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Cache-Runde - Schächelwald

Diese Cache-Runde führt durch den großen Schächelwald (oder einfach auch Schächel genannt) der Kohlbachtalgemeinden Altenkirchen und Dittweiler.

Der große Schächelwald trägt einen typischen Waldnamen. Dieser geht auf das alte Wort "Schachen" zurück, welches alleinstehende, zungenförmige Waldungen bezeichnet.
Noch heute ist es der einzige Wald in der Umgebung, in dem die begehrten "Schdaulbeeren" (Heidelbeeren) wachsen.
(Quelle: Infotafel begehbares Geschichtsbuch)

Die Runde besteht aus 8 Tradi´s einem Mini-Multi und einem Bonus.
Die komplette Runde hat eine Länge von ca. 3,5 - 4 km, für die man ca. 2 Stunden einplanen sollte.

Die Runde kann bei trockenen Verhältnissen ohne Probleme absolviert werden.
Im Winter, sowie bei nassen Verhältnissen kann es auf dem Abschnitt zwischen Schächel 4 und Schächel 6 stellenweise zu Problemen kommen.
Am besten wechselt ihr auf dem Weg zu Schächel 1 nach ca. 100 Metern (an der ersten Bank) auf den Waldweg. Ihr könntet zwar auch auf dem Feldweg laufen, aber spätestens für Schächel 1 müsst ihr dann ja doch auf den Waldweg ;-)

 

Cache-Beschreibung: Schächel 9 - KLW Sehrpfuhl

Dieser Cache führt euch zu einem Sehrpfuhl (ein alter natürlicher Tümpel).

Da das Gebiet vor allem in den Sommermonaten doch sehr zugewuchert ist, wurde der Cache als Mini-Multi mit nur einer Station ausgelegt. Die Station sowie natürlich auch der Cache liegen direkt am Kirschenlandweg (siehe unten).

Station 1: Sehrpfuhl
An den angegebenen Koordinaten findet man eine Informationstafel des begehbaren Geschichtsbuches zum Sehrpfuhl. Darauf befindet sich eine große Jahreszahl
A = 1. Stelle der Jahreszahl
B = 2. Stelle der Jahreszahl
C = 3. Stelle der Jahreszahl
D = 4. Stelle der Jahreszahl

Cache: Ermittlungsformel
N 49° 25.(B+D)(C-D)C E 007° 17.D(D-A)B

In diesem Cache befindet sich keine Bonuszahl.
Dieser Cache wird also nicht benötigt, um den Bonus-Cache zu finden.

 

Kirschenland-Weg

Der Kirschenland-Wanderweg führt auf einer Rundstrecke von rund 20 km durch die Gemarkungen der drei Kohlbachtal-Gemeinden Altenkirchen, Dittweiler und Frohnhofen (Überblick).
Die Landschaft ist hier durch ausgedehnte Streuobstwiesen geprägt. In alten Aufzeichnungen wird das Kohlbachtal auch als „Obstgarten des Westrichs“ bezeichnet. Der seit etwa 1800 in stärkerem Maße betriebene Süßkirschenanbau gab dabei dem Wanderweg den Namen. Kirschen

Obwohl der Obstanbau in den letzten Jahren weitgehend rückläufig ist, blühen im Mai im Kohlbachtal noch immer über 30.000 Obstbäume, darunter allein 15.000 Kirschbäume. Der Wanderweg führt zu den schönen Naherholungsanlagen Entenweiher in Frohnhofen, Höbelgraben in Altenkirchen, Römerweiher und Elschbrunnen in Dittweiler. Besonderes baugeschichtliches Zeugnis ist die protestantische Kirche in Altenkirchen mit der markanten geschweiften Turmhaube. Teile des Turmes stammen noch aus romanischer Zeit. Das Kirchenschiff wurde 1756 errichtet. Im Heimatmuseum Altenkirchen ist eine reichhaltige Sammlung aus dem früheren Alltagslegen und eine umfangreiche Dokumentation zur Auswanderung nach Amerika zu sehen. Im Ahlenwald bei Altenkirchen zeugen Stollenmundlöcher vom früheren Steinkohlen-abbau. Am 375 m hohen Hausberg von Dittweiler und Altenkirchen befindet sich der Nachbau eines mittelalterlichen Wartturms. Von hier hat man eine schöne Aussicht ins Westricher Bergland.

Neben Text- und Bildtafeln erläutern Nachbauten historischer Stätten die geschichtliche, geologische und topografische Besonderheiten (begehbares Geschichtsbuch).

Quelle: Urlaubsregion Ohmbachsee-Glantal

Der Kirschenlandweg ist sehr gut ausgeschildert. Haltet euch einfach an die Hinweisschilder mit den beiden Kirschen.
Der südliche und westliche Teil des Kirschenlandweges (also Ausgang Dittweiler bis Ausgang Funiswald in Altenkirchen), sowie der Abschnitt ab dem Frohnhofer Entenweiher verläuft größtenteils im Wald. Hier kann es gerade bei schlechtem Wetter doch recht matschig werden. Der Rest der Strecke verläuft über befestigte Wege und kann problemlos bei jedem Wetter absolviert werden.

Als Parkplätze für den kompletten Kirschenlandweg (allerdings > 20 km) oder größere Teile davon werden folgende Orte empfohlen:

  • Rathaus Altenkirchen: N49° 26.594 E007° 19.205
  • Entenweiher Frohnhofen: N49° 27.420 E007° 17.370
  • Bürgerhaus Dittweiler: N49° 25.585 E007° 20.253

Eine Karte im gpx- oder kml-Format kann z.B. HIER heruntergeladen werden

 

Cache-Runde Kirschenlandweg

Bislang gibt es im Kohlbachtal sehr wenige Caches. Allerdings gibt doch sehr viele sehenswerte Orte. Diese liegen zum großen Teil auf dem Kirschenlandweg und sind auch meist Teil des begehbaren Geschichtsbuches.
Ziel ist es, dass nach und nach eine Cache-Runde auf dem Kirschenlandweg entsteht. Einiges ist da auch schon in Planung.
Ein paar wenige bestehende Caches existieren ja auch bereits auf dem Kirschenlandweg. Es soll aber auch nicht mit "Gewalt" versucht werden, alle Stationen des begehbaren Geschichtsbuches in die Cache-Runde zu integrieren.

Wenn weitere Cacher Interesse haben, sich an der Cache-Runde zu beteiligen, wäre das super! 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

201 Logged Visits

Found it 193     Didn't find it 1     Write note 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.