Skip to Content

View Geocache Log

Found it joeggisch found Hütchenspiel - "Sweetstarlett+Fam´s 1000ster" (NC)

Friday, August 10, 2012Brandenburg, Germany

# 1300 / 21:55

mein 13. Doppel-0-Fund

Nachdem vormittags auf Grund eines Verzählers die Fundzahl plötzlich auf Doppel-9 endete, wollte ich natürlich auch noch die Doppel-0 am gleichen Tag.
Auch wenn's nicht so ein großes Erlebnis wie die 100, 500 oder gar 1000 ist, sollte es schon ein besonderer Cache sein. Was lag da näher, als ein NC, der auch noch für einen anderen Jubilar zu dessen 1000. gelegt wurde. ... da gab's ja noch diesen Ku-Pi-Cache zu Sweetstarlett's 1000.
Die Ohana war auch Feuer und Flamme (Was ja nicht immer der Fall ist!) und so war klar, was heute Abend passieren würde. Zusammen mit Findolinchens bester Freundin und ihrem Papa (beides ganz, ganz Jungcacher, die gerne mal einen NC mitmachen wollten) sollte es losgehen.
Als wir uns vor der Tür trafen und kurz diskutierten, wie der genaue Ablauf sein sollte, verspürte ich plötzlich ... gaaanz leichte Feuchtigkeit von oben. Selbst das Wort Niesel wäre hier übertrieben. Aber wir waren uns einig: Das verhagelt uns die Laune nicht.
Auf dem Weg zum Start wurden die Größe und die Anzahl der Trofen auf der Windschutzscheibe zwar beständig größer, aber trotzdem waren wir der Meinung: Das geht vorbei!
Am Start angekommen, hatte sich das Wetter bereits zu einem "Starkniesel" oder "Leichtregen" (gibt's sowas?) entwickelt. Da wir auch nur eine UV-Lampe hatten, konnte leider immer nur einer von uns suchen. Die anderen standen rum. Nach ca. 20 - 30 Minuten verzogen sich die Kinder dann doch ins Auto. Trotz Schirmen war ihnen das nichts.
Ich und Findolino hatten zwischenzeitlich alles abgefunzelt, was auch nur im entferntesten danach aussah, den gesuchten Hinweis bereithalten zu können. Er war einfach nicht zu finden.
Dumme Situation: Zum Jubiläum einen TJ ziehen oder aufgeben? Beides irgendwie blöd.
Da wir Besucher dabei hatten und nun schon mal alle wenigstens ein bisschen nass waren, entschied ich mich für ersteres. Da 21:30 Uhr nicht unbedingt die Zeit ist, zu der man gerne angerufen wird, schickte ich Nachrichten an zwei liebe Cacherkollegen raus. Glücklicherweise wurde auf beide geantwortet.
Die eine Antwort enthielt zunächst den Hinweis, welche Objekte wir uns nochmal genauer angucken sollten. Nee, nee, das hatten wir schon! Da war nix. Noch bevor uns die nächste Nachricht dieses Cachers erreichte, in der er mitteilte, wo es weitergehen sollte, hatte der Owner schon sein Erscheinen am Ort angekündigt. Das nenne ich mal Service!
Zusammen mit Ku-Pi wurde dann das Objekt, dass den Hinweis tragen sollte nochmal abgefunzelt; übrigens war das unsere erste Wahl zum Suchen gewesen. Aber auch unter den Augen des Owners wollten sich keine Koordinaten zeigen. Offensichtlich hatten Wind und Regen (tropischer Sommer eben) den Hinweis zu Nichte gemacht.
Nun gut, unter diesen Umständen mussten wir uns dann doch den Einstieg in die Reflektorstrecke zeigen lassen. Zusammen mit Ku-Pi ging's dann durch den Ruhlsdorfer Busch der Dose entgegen. An den Stellen, an denen wir etwas länger brauchten, die richtigen Reflektoren zu finden, half er uns. Angesichts des Wetters und der Tatsache, dass die Kinder jetzt natürlich wieder dabei waren, nahmen wir die Hilfe aber gerne an.
Wie das beim Hütchenspiel nunmal beabsichtigt ist, guckten wir zuerst unter den falschen Hütchen nach. Aber nach ein bisschen Suche, fanden wir dann doch noch das dritte richtige Hütchen und konnten uns im Logbuch verewigen.

Das war wirklich ein gelungener Meilenstein. es war so ziemlich Alles dabei, was das Cachen ausmacht: Wetterkapriolen, wilde Natur, Hilfsbereitschaft, Niederlage, Erfolg und natürlich Suchen, Suchen und nochmals Suchen.

Dafür gibt von uns ein blaues Bändchen.

Danke an Ku-Pi für die prompte Hilfe (die alleine schon einen Fav-Punkt verdient hätte) und diesen wirklich schönen und auch handwerklich wieder hervorragend gemachten (na ja, bis auf den Start vielleicht ) Kurz-NC sagen Jöggisch, Frouwe, Findolino und Findolinchen.

infoA Mystery Cache is the “catch-all” of cache types, this form of cache can involve complicated puzzles you will first need to solve to determine the coordinates. The only commonality of this cache type is that the coordinates listed are not of the actual cache location but a general reference point, such as a nearby parking location. Due to the increasing creativity of geocaching this becomes the staging ground for new and unique challenges.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page