Skip to Content

View Geocache Log

Found it TheGreenTool found Das Opfer des Bahnarbeiters &#x1f682

Monday, April 17, 2017Hessen, Germany

Kurz nachdem wir unseren absoluten Lieblingscache Die Kinder des Buchbinders absolviert hatten, wurden wir auf diesen Cache aufmerksam gemacht. Uns war zu diesem Zeitpunkt gar nicht bewusst, dass es sich hier um dieselben Owner handelte.

Heute hatten wir dann endlich unseren Termin. Tage zu vor hatten unsere eigentlichen Begleiter abgesagt, so dass wir das Team saargeo1 einluden, mitzukommen. Sie hatten bisher noch nicht das Vergnügen, einen derartiges "Favoritenmonster" (liebevoll gemeint ) zu erleben und waren entsprechend voller Vorfreude, wie wir selbst natürlich auch.

Der Morgen begann mit miesem Wetter. Bei uns schüttete es und, wie wir später auf dem Weg nach Dillenburg sahen, schneite es dort sogar. Wir hatten schon seit einer Woche Sommerreifen drauf, aber so heftig wurde es dann zum Glück doch nicht. Schließlich hatten wir erst den 15-Uhr-Termin und bis dahin hatte sich das Wetter wieder beruhigt. Ganz im Gegensatz zum Verkehr. Am heutigen Ostermontag herrschter heftiger Rückreiseverkehr, so dass uns das Navi eine komplett andere Route schickte als geplant. Das war aber gut so. Hier lief es flüssig.

Im Grunde lief es dann auch beim Cache flüssig. Nur an einer Station klemmte die Technik. Auch die Ersatzstation fanden wir nicht, weil wir den falschen Weg wählten und die leichte Koordinatenabweichung dann eher als akzeptable GPS-Ungenauigkeit einstuften statt als falscher Suchort. Aber glücklicherweise reagierten die Owner auf unsere Hilfemail schnell und wir fanden die Folgestation dann auch ohne die richtigen Koordinaten.

Vor allem ab dieser Station lieferte der Cache wirklich alles, was man von einem überragenden Lost-Place-Cache erwartet. Was uns besonders gut gefiel war die Tatsache, dass die Lost Places gut ausgenutzt wurden und dass es von Station zu Station eine Steigerung gab statt den eigentlich Höhepunkt bereits irgendwann mittendrin zu erleben. Auch das "ungute" Gefühle beim Betreten dieser Locations, was natürlich auch zu Lost Places gehört, war sehr ausgeprägt. Selbst am Ende, als die Lost Places fließend in "Used Places" übergingen, fühlte man sich nicht unbedingt in der Komfortzone.

Aber am Ende warteten bereits die beiden Owner auf uns und begleiteten uns die letzten Meter zum tollen Finale.

Liebe maximale Mustermänner, vielen Dank für den genialen Nachmittag und euren klasse Support. Weiter so! Wir freuen uns auf weitere Projekte aus eurer Feder. Neben dem nicht mehr erwähnenswerten Favoritenpunkt nehmen wir auch dieses Meisterwerk als 61. Cache in unsere persönliche Hall of Fame der besten und außergewöhnlichsten Caches unserer Laufbahn auf (siehe Statistik unten).

TFTC und viele Grüße vom Team
TheGreenTool

In: -
Out: TB-Run Klaav un Tratsch op Kölsch 2013 - Gechannette

Gefunden um 19:50 Uhr
Unser Fund #6703
136. Cachetag in Folge

Ausführliche Geocaching-Statistik von TheGreenTool: www.thegreentool.de
Facebook: TheGreenTool - Geocaching
Twitter: @TheGreenTool
Instagram: TheGreenTool


Schon jetzt vormerken!

GC6MEGA - STASHES 'N' STONES - Geocaching goes precious

Schatzsuche in der Schmuckstadt - Idar-Oberstein - 11. bis 13. Mai 2018

www.stashesnstones.de
facebook.com/stashesnstones
twitter.com/stashesnstones
instagram.com/stashesnstones


infoA Mystery Cache is the “catch-all” of cache types, this form of cache can involve complicated puzzles you will first need to solve to determine the coordinates. The only commonality of this cache type is that the coordinates listed are not of the actual cache location but a general reference point, such as a nearby parking location. Due to the increasing creativity of geocaching this becomes the staging ground for new and unique challenges.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page