Skip to Content

View Geocache Log

Needs Archived Polizei-BW requested LC#3 Shutter Island to be archived

Thursday, 17 February 2011Baden-Württemberg, Germany

Auf Grund anonymer Hinweise über regelmäßige Besuchergruppen im ehemaligen Aquadrom Bad Urach und eines aktuellen Hilferufes eines Kurparkbesuchers wurde am 12.02.2011 die Örtlichkeit im Beisein zweier berechtigter Personen durch die Polizei betreten. Vor Ort wurden zwei „Besuchergruppen“ im Objekt festgestellt und nach einem aufklärenden Gespräch aus dem Objekt begleitet. Bei der weiteren Begehung der Örtlichkeit wurden verschiedene Stationen dieses Caches gefunden und sichergestellt.

Für alle Interessenten:
Das ehemalige Spaßbad befindet sich in einem stark baufälligen Zustand. Insbesondere sind Teile der Deckenkonstruktion durch eindringendes Wasser, welches durch das undichte Dach in das Objekt gelangte, beschädigt und einsturzgefährdet.

Die Rutschenkonstruktion ist ebenfalls baufällig, brüchig und teilweise instabil. Die Nutzung selbiger mit Möbelrollern ist als äußerst gefährlich einzustufen.

Außerdem wurden mehrere Stationen im Kellerbereich festgestellt, in welchem zahlreiche Chemikalien in unterschiedlichen Behältern bevorratet werden (Schwefelsäure und Chlor). Sämtliche Kunststoffleitungen, welche zum Wasseraufbereitungssystem des ehemaligen Spaßbades dienten, müssen als kontaminiert angesehen werden. Hier können bereits durch Kontakte mit der Haut Verletzungen verursacht werden. Außerdem können austretende Chemikalien von Geocachern nicht wahrgenommen werden, jedoch extreme Verletzungen hervorrufen. Das hier bestehende Gefahrenpotential ist extrem hoch und kann weder durch die Owner noch durch die Geocacher eingeschätzt werden. Hier hat niemand etwas zu „SUCHEN“!

Auch die Lage des Caches im Reinigungsbecken birgt diverse Gefahren, hierunter zählt insbesondere der Weg in das Becken selbst.

Fairer Weise muss man den einzelnen Stationen viel Ideenreichtum zustehen. Aber auch wenn das Objekt nicht mehr genutzt wird, rechtfertigt dies nicht die Beschädigung fremden Eigentums! Dies wurde insbesondere durch Graffiti am Final, die Auflagen für Laserpointer und die zahlreichen verklebten Spiegel und Hinweisschilder begangen. Im strafrechtlichen Kontext bezeichnet man dies als Sachbeschädigung.

Außerdem ist der Hausfriedensbruch sowie die Anstiftung zum Hausfriedensbruch unter Strafe gesetzt.

Diesbezüglich wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Eigentümer des Objektes bei zukünftigen Besuchen, im zwischenzeitlich definitiv verschlossenen Objekt, Strafantrag gegen die Besucher (Suchender und Owner) stellen.

Die installierten Gegenstände (ALLE!) wurden sichergestellt und werden nach Terminabsprache an die Owner übergeben.

Abschließend wird betont, dass aus polizeilicher Sicht eine Vielzahl an Geocaches toleriert werden, auch wenn einige davon als grenzwertig anzusehen sind. Wir sind keinesfalls Spielverderber, müssen jedoch gefahrenabwehrrechtlich tätig werden. Aus diesem Grund wird gebeten, zukünftig den gesunden Menschenverstand zu beachten, wenn man Caches versteckt.

infoA Mystery Cache is the “catch-all” of cache types, this form of cache can involve complicated puzzles you will first need to solve to determine the coordinates. The only commonality of this cache type is that the coordinates listed are not of the actual cache location but a general reference point, such as a nearby parking location. Due to the increasing creativity of geocaching this becomes the staging ground for new and unique challenges.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page