Skip to Content

View Geocache Log

Found it halbnull found Das älteste Kraftwerk Österreichs

Monday, November 17, 2014Oberösterreich, Austria

Um 10 Uhr beim Kraftwerk aufgebrochen, A war klar und B ebenfalls, gab ja ohnehin nur eines. Den Hinweis "inklusive dem mittleren" fand ich lustig, aber was soll´s. Dem Berg hinauf und bei Station D einen Mitarbeiter der Energie AG getroffen, der mir nach einer Plauderei, den Eingang zum Stollen, sowie das im "Haus" befindliche Absperrventil zeigte und seinen Mechanismus erklärte. Mit mindestens 40 Minütiger Verspätung anschließend die Runde weiter gegangen. Inzwischen waren die Wolken großteils beseitigt und ein wunderschöner Herbsttag trug zum Gesamtgenuss der Wanderung kräftig bei.
Bei der Ebenmühle die restlichen 2 Variable gefunden und das Final berechnet. Nur irgendetwas stimmt nicht, es lag zu weit abseits des Weges. Trotzdem auf den Weg gemacht und erst als es mehr als 120 m steil bergauf gehen sollte, habe ich nochmals alles überprüft, keinen Fehler entdeckt und einen TJ um Hilfe gebeten. Im nachhinein betrachtet, wäre der nicht wirklich nötig gewesen, aber die Gewissheit beruhigt.
Jetzt glaube ich zu wissen, wo der Fehler lag, es muss die Variable B gewesen sein, bei der ich mich offensichtlich um einen 2-stelligen Wert vertan hatte, denn die Nordkoordinate war ja richtig.
Eine wirklich schöne Wanderung, die für jedermann empfehlenswert ist, versehe ich gerne mit einem Schleiferl.
DFDC!

Große Mühl

infoA multi-cache ("multiple") involves two or more locations, the final location being a physical container. There are many variations, but most multi-caches have a hint to find the second cache, and the second cache has hints to the third, and so on. An offset cache (where you go to a location and get hints to the actual cache) is considered a multi-cache.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page