Skip to Content

View Geocache Log

Found it mpunkthpunkt found Pegasus

Saturday, 04 November 2017Oberösterreich, Austria

Samstag, die Kids bei der Oma (Bestrafung muss sein, hihihi…), das fleißige Frauchen in der FH und ich jede Menge Zeit ohne sonstiger Verpflichtungen. Hatte also den ganzen Tag zur freien Verfügung. Und als hätte es der Wettergott gewusst, hat er mir sein schönstes Herbstwetter präsentiert. Bei der Abfahrt um knapp nach 8 Uhr hat es in der Homezone klirrende 2°C gehabt. Deshalb die Jacke und Haube eingepackt, welche ich aber beide nach kurzer Zeit schon beim ersten Anstieg wieder ablegte.

Ein passender Parkplatz war in der Nähe des Einstiegs schnell gefunden, bzw. habe ich mich dort hingestellt, wo schon ein Auto geparkt hat (Spoiler: es war bei meiner Rückkehr auch noch da…). Um Punkt 9:00 Uhr gings los. Und gleich bei der ersten Dose die erste Enttäuschung: Arbeiten in nächster Nähe zu den Obstbäumen. Na gut – jetzt halt nicht. Dann halt erst am Rückweg.

Immer ziemlich knackig ansteigend ging es gut voran und den Rest der Dosen konnte ich gut finden. Erst bei der Nummer 5 gab es erste Zweifel. Das originale Doserl konnte ich nicht finden, dafür aber die erst vor kurzem ausgelegte Ersatzdose. Das sollte mich aber vorerst nicht stören. Gibt’s ja öfter. Ich bin dann weiter bis zur Warte hoch. Alle Dosen dorthin konnten gut gefunden werden. Erst beim Ermitteln des Finals des Multis hatte ich kleine Problemchen. Aber ein Gegencheck zeigte klar, was stimmen musste. Am Final brauchte ich dann Hilfe vom Owner, der mir nur meinen Verdacht bestätigte. Die große Dose kann man aber auch sonst nirgends verstecken… Im Zuge des Gesprächs gab er mir dann auch den Auftrag, die Ersatzdose vom 5er zu entfernen, was ich natürlich machte.

Mit dem Code aus dem Multi waren dann die restlichen Mysties schnell mit Koordinaten versehen. So konnte ich schon meinen Weg nach unten planen. Da lagen ja auch noch einige Dosen, die nicht zu der GIS -Serie gehören.

Der erste war die Dose der Killy. Nach vielen Pferderätseln ist das erst das zweite Kuhrätsel das ich lösen durfte. Sind Pferde beliebter als Kühe? Auf jeden Fall schmecken Kühe besser… Mit einem kleinen Abstecher konnte die Dose schnell gefunden werden. Ohne, dass mich ein Jäger ins Visier genommen hat.

Nächster Stopp außer der Runde war sogar am Kilimandscharo. War dann aber nicht so der große Umweg. Nicht mal Schnee hat es zurzeit da oben. Sonst hätte ich die Dose sicherlich nicht so schnell gefunden. Aber wenigstens war ich dort mal eine Zeit lang allein unterwegs, ohne Heerscharen von wanderwütigen Städtern… Teilweise bin ich mir ja vorgekommen wie der Hansi Hinterseer auf einer seiner Wanderungen…

Vom Kilimandscharo war es dann nicht weit zum Pegasus. Das Rätsel war etwas für die IT-ler. Davon bin ich leider keiner, weshalb ich zu den Koordinaten gekommen bin, wie die Jungfrau zum Kind. Da das Final aber fast am Weg liegt, musste ich natürlich dort auch hin – wenn auch querfeldein.

Der Rest der GIS-Runde war dann Business as usual. Alle Dosen konnten gut gefunden werden. Wenn mit einer Dose was nicht stimmen sollte, bekommt der owner natürlich persönlich Bescheid. Bevor es dann zum nächsten Versuch bei den Obstbäumen ging, habe ich noch das Silbermännchen und sein Silberdöschen besucht. Beides konnte innerhalb kürzester Zeit gefunden werden.

Nach gemütlichen 7 Stunden Wanderung war ich wieder zurück beim Auto. Länger, als ich eigentlich geplant hatte, aber beim Multi und beim nicht gefundenen Tradi bei der Warte hab ich viel Zeit liegen lassen. Sehr nette Runde mit, zumindest mir heute, vielen Menschen auf dem Weg. Das eine oder andere blaue Herzerl hab ich unterwegs auch verloren…

😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆

Schöne Grüße und besten Dank an kliemann fürs Legen, Hegen und Pflegen des Caches "Pegasus", meiner #4277, sagt mpunkthpunkt!!

infoA Mystery Cache is the “catch-all” of cache types, this form of cache can involve complicated puzzles you will first need to solve to determine the coordinates. The only commonality of this cache type is that the coordinates listed are not of the actual cache location but a general reference point, such as a nearby parking location. Due to the increasing creativity of geocaching this becomes the staging ground for new and unique challenges.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page