Skip to Content

View Geocache Log

Attended JoFrie attended DosenJagd im Forst

Sunday, 26 April 2009Niedersachsen, Germany

So dies war der Hauptgrund unseres heutigen Ausfluges und wie schon im letzten Jahr, hat es sich mal wieder gelohnt nach Ehrhorn zu fahren, vor allem bei diesem traumhaften Wetter. Die Leute vor Ort waren (wie immer ;) ) nett und der Kaffee und Kuchen lecker. Ehrhorn kann man guten Gewissens als Ausflugsziel weiterempfehlen.

Leider war das Event selber nicht so gut besucht wie es wohl von mir und einigen anderen erhofft wurde und so fehlte es doch zumindest auf Seiten der Waidmänner deutlich an Präsenz. Die beiden Anwesenden der örtlichen Jägerschaft waren aber durchaus sympathisch und unserem Hobby gegenüber recht offen und verständnisvoll. Klar waren auch hier kleinere Reibungspunkte vorhanden, aber diese erschienen wenigstens so lokal im direkten Gespräch recht einfach umgehbar zu sein.

So waren aber einige deutliche Worte des von uns "mitgebrachte" Förster ganz gut, die dem einen oder anderen doch mal deutlich gemacht haben, wie es rein um die rechtliche Seite bestellt steht. Nicht das es einer der Anwesenden in den falschen Hals bekommt, "unser" Förster betreut sogar einen von mir gelegten Cache in seinem Wildgehege und steht dem Thema Geocaching an sich sehr offen gegenüber. Aber er, als auch die Waidmänner haben recht, rein rechtlich gesehen, stehen wir als Geocacher auf der schlechteren Seite und so sollten wir wie wir es getan haben die Kommunikation suchen und öfter mal mit der Jägerschaft oder den Grundeigentümern zusammen an einem Cache arbeiten und zwar so, das eine für beide Seiten annehmbare Lösung dabei her raus kommt. Leider hätten man da heute von der Waidmännerseite durch eine stärkere Präsenz auch mehr Interesse signalisieren können.

Etwas Verwunderung herrschte auf Seiten der Waidmänner, das wir eigentlich keine festen Regelungen in Bezug auf das Cachelegen haben und das es keine Vereinigung/Kontrollinstanz gibt, die die Rechtmäßigkeit der Caches weitergehend prüft. Auch das "Neulinge" nicht besser in unser Hobby eingeführt werden und es da immer mal wieder aus Unwissenheit zu "no Goes" kommt, war scheinbar für die Waidmänner nicht auf Anhieb klar.

Als weitere Stichworte sind noch Caches im Naturschutzgebiet oder auf Privatgelände zu nennen und so hart es klingt, wir als Cacher verstoßen da teils gegen gültige deutsche Rechtssprechung und Gesetze. Wenn wir z.B. im Naturschutzgebieten einen Cache abseits der Wege verstecken.

Als Resumé war aber der Wunsch der Waidmänner nach einer Absprache mit dem Grundeigentümern, ggf. über die Jägerschaft und einer Erstellung einer Art Ehrenkodexes was das Cache verstecken in sensiblen Bereichen angeht.

Hoffe das dies eine halbwegs brauchbare wenn auch nicht repräsentative Zusammenfassung wiedergibt.

Gruß,
Jörg

infoAn Event Cache is when local geocachers and geocaching organizations designate a time and location to meet and discuss geocaching. After the event happens the cache listing is archived.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page