Skip to Content

View Geocache Log

Found it mpunkthpunkt found Purple Treasure

Friday, 19 January 2018Oberösterreich, Austria

Dieses Wochenende steht wieder ganz im Zeichen der Kinder. Natürlich will man ihnen dann auch was bieten. Mal kurz überlegt was denn das so sein könnte und dann relativ rasch auf einen Bunker gestoßen, den ich schon mal anvisiert hätte. Da ich pünktlich von der Arbeit weg kam und die Nachwuchscacher schnell eingeladen waren konnten wir noch vor Einbruch der Dunkelheit den Parkplatz in der Nähe erreichen.

Erster Stopp war aber ein Urgestein der Cachinggeschichte in Österreich. Einer der ältesten noch aktiven Dosen weit und breit. Die Ermittlung des Finals des Purple Treasures war dann leichter als ursprünglich angenommen – quasi von daheim aus… Dank des Hints und der seit 15 Jahren gepflegten Cacherautobahn konnte die Dose mit dem Lila Deckel dann trotz des vielen Laubs schnell gefunden werden. Und ganz nebenbei konnte der Junior noch ein seltenes Taschenmonster fangen. Somit hat jeder wieder was für seine eigene Statistik getan.

Nächstes Ziel war dann auch schon der Bunker, in dem angeblich Monster wohnen. Oder sind dessen Ausmaße monströs? Wir fanden weder das Eine noch das Andere. Zwar ist eine gewisse Ausdehnung nicht abzustreiten, aber von monströs doch etwas entfernt. Nach ein oder zwei Runden kannten wir alle Gänge auswendig und machten uns auf die Suche nach der ersten Stage anhand der Karte. Der Hinweis auf das Final war dann schnell gefunden. Nur dort eingetroffen waren wir zuerst etwas blind und sind mehrmals daran vorbeispaziert. Aber so eine große Dose kann sich hier nicht lange verstecken…

Am Weg zum Abendessen sind wir mal zur SCW gefahren. Einmal waren wir bereits hier, konnten aber wegen der Öffnungszeiten nicht bis zum Final vordringen. Heute war alles bestens und wir schraubten uns in die richtige Ebene. Dort aber mit dem Satellitenbild zuerst an der falschen Stelle gesucht. Die Dose konnte dann aber mit etwas nachdenken doch noch an einer logischen Stelle gefunden werden. Jetzt hieß es erst mal was zu essen zu beschaffen…

Letzte Dose, bevor es wieder nach Hause ging, war eine erledigte Challenge, die ich mir noch holen wollte. Zwar zeigte das Satellitenbild auf die mittlere Plakatwand, aber nach mehrmaligem Abtasten der bekannten Verstecke und dem einen oder anderen Nagel, den ich mir dabei ins Handgelenk stieß, dann doch erst mal die älteren Logs gelesen. Zum Glück, denn sonst hätt ich wahrscheinlich aufgegeben. Die richtige Plakatwand konnte dann doch noch schnell gefunden werden. Somit wäre wieder eine Challenge mehr erledigt und ein Smilie mehr auf der Landkarte.

💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙

Noch ein paar kleine Hinweise in eigener Sache:

  1. Sollte in einem Logbuch was nicht passen, gibt es einen eigenen Log.
  2. Wenn mir eine Dose sehr gut gefallen hat, gibt es einen FP - wird aber nicht noch einmal extra erwähnt!
  3. Da manche Logbücher zu klein für meinen Nick sind, logge ich bei Platzmangel mit M.H.!
  4. Falls ich mit den kids unterwegs bin, stehen wir als hpunkts drinnen.
  5. Wem meine Logs zu lange sind, sollte schneller lesen...

😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆

Schöne Grüße und besten Dank an harald.maier fürs Legen, Hegen und Pflegen des Caches "Purple Treasure", meiner #4713, gefunden am 19. Jänner 2018 um 16:24Uhr, sagt mpunkthpunkt!!

infoA multi-cache ("multiple") involves two or more locations, the final location being a physical container. There are many variations, but most multi-caches have a hint to find the second cache, and the second cache has hints to the third, and so on. An offset cache (where you go to a location and get hints to the actual cache) is considered a multi-cache.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page