Skip to Content

View Geocache Log

Found it Naserl found Jakobsweg Koblenz-Alken

Saturday, October 4, 2014Rheinland-Pfalz, Germany

[url=http://www.dbvrs.de]DBVRS[/url] goes langes Vereinigungswanderwochende mit der Base nahe Rhein-Mosel-Dreieck.
Heute fehlte uns leider der Suchulle und wir mussten ganz alleine klar kommen. Und nach den ganzen Standzeiten gestern hätten wir es heute fast versäumt mal ne Obstpause einzulegen.
Dafür hatten wir den Tonleytraindreiwer, der selbst zum Ende hin noch bereit ist sich durch Schluchten für unseren Punkt zu kämpfen. Das können wir kaum angemessen anerkennen.
Niemals nie zuvor sind wir einer Mupfel gefolgt, also niemals nie zuvor bewusst und von "Anfang" bis "Ende".
Das Wetter lag ganz auf unserer Seite. Gerade und erst recht zum Ende hin.
Was auch mal ganz anders war waren die Weitsichten von "oben", und so viele Pferdchen heute, die Finger mit Mohrrüben verwechselten.
Mein Highlight des Tages waren jedoch die 4 Doggen, die uns von so weit weg schon so herzlich begrüßten. Und wieder zeigte sich, dass die Großmäuler die grauhaarigen älteren Herren sind.
Es ging weiter über Kaffeepausen ursprünglich gedacht, am Wegesrand grad umme Ecke, bis wir feststellen mussten, dass wir mitten aufm Traumpfad sassen. So begrüßten uns matschigerweise Goldis, die kurz mal nen Tritt in die Pralinen warfen und des Badlands71 Beins einsauten.
Was folgte war ein grandioser Abstieg nach Alken runter, mit einer grandiosen Sicht, mit einem grandiosen Licht und ein tollen Stimmung. Die Dose liess sich sehr schnell ausmachen, was dann aber folgte war nochmal kurz ein Aufsehenerregen des gesamten Ortes, endlich passierte mal was in Alken. Was wir dort machten, war eigentlich allen egal, einzig und allein machte man sich Sorgen um die Fische in dem Dorfbach, ob die diesen Geruch jemals wieder vergessen werden. Don, chapeau.
Geplant war ab Kattenes zu fahren, bei der Planung wurde nur von jedem versäumt mal zu prüfen, obs auch ne Möglichkeit gibt auf die andere Seite der Mosel zu kommen. So legen wir einen höheren Gang ein und sprinteten noch nach Löf um just in time in den Zug nach Koblenz einzusteigen.
Loide, das war wieder ne ganz feine Sache und Danke an den Owner, wir haben alles sehr gut gefunden und die nächsten Mupfelwanderungen sind in jedem mal geplant.
So, dann sag ich mal Danke fürs Dösken, fürs Ausarbeiten, fürs Legen und Warten . Quält Euch sachte!
TFTC #2869

This entry was edited by Naserl on Saturday, 18 October 2014 at 15:54:38 UTC.

Der Track

Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page