Skip to Content

View Geocache Log

Found it Naserl found Wandertag - Rheinsteig #10

Saturday, December 1, 2012Rheinland-Pfalz, Germany

Jahresabschlusswandern, da, wo alles begann. Manche meinen es hätte alles im Rewe St. Goarshausen begonnen. Sie haben wohl schon so ne enge Bindung hier her, dass vergessen wurde, dass eine Bahnfahrt vorausging. Damals, da liefen wir noch zu Pink Floyd über heiße Wiesen. Ungewiss, ob wir jemals ankämen, wie weit sind 23 km wirklich. Wie fühlen sich 1000 Höhenmeter an. Und werden wir jemals Wasser finden. Dies war unsere offizielle Bekloppten Tour 14. Ich hätte gedacht, dass man doch irgendwann mal trainiert wäre. Aber, ganz subjektiv und so würde ich mal wagen zu behaupten, dass dies hier mit eine der anspruchsvollsten Touren war. Aber, irgendwo müssen ja die 1200 Höhenmeter herkommen. Ich lief am End ungefähr genauso unrund wie nach unserer 30 km damals im letzten Jahr. Mir schienen die gedopten Mädels weit besser druff gewesen zu sein, als ich. Aber, wen interessiert das eigentlich. Selbst im Dunkeln musste ich nur dem Gegiggel folgen, das mir vorauslief. Und hatte dennoch ausreichend Möglichkeiten den gequirlten Hirnergüssen der Mitbekloppten teilzuhaben. Ne, ne, ne, wat war des wieder schee.... Hatten wir uns eigentlich mal einen Schneesturm oder Hagelschauer gewünscht, so bekamen wir eine Nachtwanderung in den letzten Stunden geboten.
Besonders imposant war, als sich meine Knie schon gegenseitig Mails schrieben, für den dritten Wirbel unseres stevie_rays eine Vermisstenanzeige aufgegeben wurde, als auf unserem Plantrack diese komischen Schleifen auftauchten, die ich des abends zuvor schon sah und schon dachte "jau, wir wollen doch eigentlich immer neue Grenzerfahrungen machen". Es war der Blick von drüben übers dunkle Tal hinweg auf die Burg Maus. Einfach nicht drüber nachdenken, was Dich nicht umbringt, macht Dich nur härter. Rechts herum, links herum. Und immer schon volle Batterien für die Stirnlampen.

Alle Wegpunkte haben wir gut gefunden. Einen haben wir überlaufen. Wollten die 160 m nicht wieder zurück. Egal, so dachten wir, haben wir doch einen Joker. Erst am Ende fiel uns auf, dass es ja 2 Bilder mehr gab als benötigt. Ui, ui, ui, ob das mal gut geht. Und es ging. Vor Ort musste wieder unser geräteloser Onkel ran. Und dann gings wieder auf einen der vielen Abstiege. Und es bleibt weiterhin die Frage: Was ist schlimmer, bergauf oder bergab...

Liebe Mitbekloppten. Das war mal wieder ein richtig schöner verdammt anstrengender Tag für alle Muskeln. Ich freu mich aufs nächste Jahr und auf die vielen weiteren Touren mit Euch.
Und bin schon jetzt gespannt, was unsere mitlaeuferin doch wieder für einen Logtyp findet. Hach.

So, dann sag ich mal Danke fürs Dösken, fürs Ausarbeiten, fürs Legen und Warten . Quält Euch sachte!
TFTC #1940

This entry was edited by Naserl on Sunday, 02 December 2012 at 20:00:39 UTC.

Start-Fußbild

Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page